Frage von Laie2016, 40

Dissoziationsverhalten von Ammonium?

Zum folgenden Problem weiß ich nicht, wie so etwas zu skizzieren ist und wie das weiterhin zu erklären wäre.

Das Dissoziationsverhalten von Ammonium soll mit einem Diagramm dargestellt und der Effekt der steigenden Temperatur erklärt werden. Wieso ist diese Reaktion für die Fließgeschwindigkeit von Relevanz?

Aus einer Internetquelle habe ich schon mal den folgenden Kontext:

NH3 + H2O <=> NH4+ + OH– (i) Steigende Temperatur => Verschiebung des GGW in Richtung Ammoniak, PH-Wert sinkt (ii) Bei Abkühlung => Ausgangslage wird wieder erreicht, PH-Wert steigt.

Damit wäre eine Teilfrage zwar beantwortet, allerdings fehlt mir auch dafür noch das Verständnis. Kann jemand vielleicht Abhilfe schaffen?

Antwort
von user21011982, 18

Dass sich das GGW mit steigender Temperatur auf die Seite der Edukte verschiebt, ist eine Folge des Prinzips von Le Chatelier, welches besagt, dass chemische Systeme auf die Änderungen äußerer Bedingungen reagieren, so dass die Auswirkungen dieser Änderungen minimal ausfallen.

D.h., ist  eine Reaktion exotherm - was hier der Fall ist - und erhöht man die Temperatur, wird das GGW auf die Eduktseite verschoben. Analog dazu würde bei einer Temperaturerniedrigung das GGW hin zur Produktseite verschoben. 

Neben der Temperatur hängt die Gleichgewichtslage noch vom herrschenden Druck ab, was gemeinhin allerdings nur bei Reaktionen eine Rolle spielt, mit denen nennenswerten Volumenänderungen einhergehen, sprich an denen auch Gase beteiligt sind.  

  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community