Frage von LadyHoneybee, 23

Dissoziationsgleichung in Chemie - Klausur?

Hey Leute,

hab am 5. Februar eine Chemieklausur geschrieben und da kam eine Aufgabe dran, wo eine 2-protonige schwache Säure dissoziiert werden musste und hingeschrieben werden musste, ob es sich nach der Dissoziation um eine starke oder schwache Säure handelt. In der Aufgabenstellung waren 2 pKs-Werte angegeben, also dachte ich, dass bei beiden Dissoziationsstufen eine schwache Säure rauskam. Ist das denn jetzt richtig? Mich haben die 2 pKs-Werte so irritiert.. Hattet ihr sowas auch schon mal in der Klausur?

Antwort
von xy121, 14

kommt drauf an wie hoch die pks werte waren :D kleine pks werte bedeuten eine starke Säure. Der pks Wert ist ja der -log des Ks-Wertes. Je größer der Ks Wert (also je mehr sie dissoziert) desto stärker die Säure.

Kommentar von LadyHoneybee ,

Ja sch*iße.. dann hab ich da wohl verkackt :D Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community