Frage von Steffy1987, 66

Dissoziale PErsönlichkeitsstörung aberkennen lassen?

Kurze Frage:

Ein guter Freund hatte fast 10 jahre lang einen betreuer, ein jahr vor der Betreuungsüberprüfung urde die Betreuung beednet, weil Sie nichtmehr von Nöten sei. Auch das Leben meien Kumpels hat sich komplett verändert, er verfolgt seine Ziele konsequent, sucht keine Schuld mehr bei andern wenn er eigene Fehler macht.

NUn hat er einen Schrieb vom Gesundheitsamt bekommen. Anscheinend hat sein betreuer ohne sein Wissen einen behidnerungsgrad von 50 % festestellen lassen. Mein Freund hat sich tierisch aufgeregt, weil er sich bei der Polizei bewirbt. Die vom Gesundheitsamt wollten wissen, ob sich die erkrankung verschlimmert hat. Hier muss man klar sagen: Was für eione Erkrankung. Er zahlt Pünktlich seine Rechnungen, kümmert sich um alles selbst, arbeitet auch noch?

Bekommt er das aberkannt, wenn man da garnicht reagiert? ich finde es der hammer, wie schnell die leute in unserer Gesllschaft abgestempelt werden.

Antwort
von extrapilot350, 45

Seine Persönlichkeitsstörung:

    Die dissoziale Persönlichkeitsstörung, auch antisoziale
    Persönlichkeitsstörung, ist gekennzeichnet durch eine Missachtung
    sozialer Normen und mangelndes Einfühlungsvermögen in die Gefühle
    anderer. Zwischen dem Verhalten und den herrschenden sozialen Normen
    besteht eine erhebliche Diskrepanz.

    kann man von einem Facharzt überprüfen lassen und ihn erneut diagnostizieren. Das sollte er am Besten mal tun damit festgestellt werden kann ob er als geheilt bezeichnet werden kann.
Antwort
von Caballero14, 27

Damit es "aberkannt" wird muss er zu einem Psychiater oder zu einem Psychologen, ein Gutachten machen lassen und sich eben gut geben, dass es positiv Rüber kommt, damit es weg geht.

Ich habe die Sache auch lange hinter mir, ich hatte ja schon 1000 Gutachten, Psychiatrien, Richter, Wohngruppen und als ich sjeder Zuhause war musste ich zusätzlich noch zum Arbeitsamt, wie die es einschätzen (ich war da schon komplett krank geschrieben), ja es kam raus, dass so alles ganz gut wäre, ich aber arbeitsunfähig bin, weil ich erst mal meine Psyche auf die reihe bekommen soll, das war vor einem dreiviertel Jahr!! Kann also sein, dass sein Kumpel sa auch hin muss, den "Allgemeintest" machen muss, mit einer Psychologin und einem Arzt sprechen, dass das Gutachten entweder doppelt ist -Psychologin/Psychiater und Arzt und Psychologin beim AA- oder nur eins von beidem. Drum herum wird er nicht kommen, wenn er es "weg" haben will!

Antwort
von LiselotteHerz, 39

Damit dieser Behinderungsgrad wieder aus den Akten gelöscht wird, muss er zu einem Psychiater und sich ein psychiatrisches Gutachten ausstellen lassen, dass er inzwischen wieder gesund ist.

Antwort
von grubenschmalz, 33

Sei mir nicht böse, aber mit dem Hintergrund wäre er so oder so nicht bei der Polizei angenommen worden. GdB 50 hin oder her.

Kommentar von Steffy1987 ,

Der Berater von der Polizei hält Ihn aber für geeignet

Kommentar von grubenschmalz ,

Er wird spätestens beim Amtsarzt und/oder beim Psychologen rausfliegen. 

Kommentar von Steffy1987 ,

Okay, Alternative wäre für Ihn Bundeswehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community