Frage von Jenna1992, 168

Display Reparatur (Tablet) Media Markt?

Hallo ihr lieben,

wir haben die Tastatur unseres Tablets anfang November zur Reparatur bei Media Markt abgegeben. Zwei Wochen später kam die Meldung das Tablet wird benötigt. Das Tablet wurde in einem 1A Zustand abgegeben (ohne Kratzer, Dellen oder sonstiges). 2 Wochen später ist das Tablet mit der Tastatur aus der Reparatur gekommen, allerdings war dieses am Display beschädigt (eine Blase unter dem Display). Das wurde sofort reklamiert und eingeschickt am 08.12.2015. Am 12.01.2015 kam die Meldung von Media Markt das man es nicht reparieren kann und wir 60% von dem was wir gezahlt haben von der Versicherung zurück bekommen bzw eine Gutschrift von Media Markt. Dann hieß es, das Media Markt es Repariert und heute kam die Meldung von Media Markt, das man es nicht reparieren kann.

Jetzt zu meiner Frage: kann man dagegen irgendetwas tun? Es wurde im November abgegeben, die haben das Tablet kaputt gemacht, wollen es nicht Reparieren da ein Teil fehlt, haben über 2 Monate gebraucht, wollen uns jetzt eine Gutschrift geben und nicht ausbezahlen und dann nur 60% des gezahlten Betrags, womit ich nicht zufrieden bin, da es weder von uns kaputt gemacht wurde oder sonstiges. Sorry für den langen Text, aber ich bin grad auf 180..

LG Jenny

Antwort
von dimawowaputjew, 109

Bei einem Verbrauchsgüterkauf ( § 474 BGB) gilt eine so genannte Beweislastumkehr (§ 476 BGB).

Das heißt, wenn du das Tablet als Verbraucher gem. § 13 BGB, also für private Zwecke gekauft hast und der Verkäufer ein Unternehmer nach § 14 BGB ist (was ja bei Mediamarkt der Fall ist), dann wird bei Mängeln an der Kaufsache, die innerhalb von 6 Monaten auftreten, vermutet, dass der Mangel schon bei Kauf vorgelegen hat. Es ist dann Sache des Verkäufers zu beweisen, dass der Käufer diesen verursacht hat. Das wird er nicht können.

Du kannst bei Mängeln an der Kaufsache die Nacherfüllung (Reparatur oder neue Sache) verlangen, §§ 437 Nr. 1; 439 Abs. 1 BGB. Und dafür hat ausdrücklich der Verkäufer die Kosten und alle Aufwendungen zu tragen, s. § 439 Abs. 2 BGB. Es geht also nicht, dass er es auf andere, wie eine Versicherung oder den Hersteller abwältzt. Das muss dich nicht interessieren, was er mit der Versicherung und dem Hersteller auszumachen hat. Das ist sein Problem, wenn ihm irgendeine Versicherung nur 60% erstattet. 

Du musst die Nacherfüllung allerdings ausdrücklich verlangen. Und dem Verkäufer eine Frist zur Nacherfüllung setzen, § 323 Abs. 1 BGB. Schlägt die Nacherfüllung fehl, oder verweigert der Verkäufer diese ernsthaft und endgültig, dann kannst du vom Vertrag (Kauf) zurücktreten, §§ 437 Nr. 2; 323 Abs. 2 BGB. Dann bekommst du den Kaufpreis zurück und gibst das Tablet wieder heraus. Aber bitte Fristsetzung nicht vergessen! Und den Verkäufer ausdrücklich darauf hinweisen, dass du Nacherfüllung (nach deiner Wahl, Mängelbeseitigung oder neue Sache) von ihm verlangst! Am besten schriftlich. Dazu kann dich ein Anwalt beraten.

Lies dir die genannten Paragraphen mal durch! BGB - Bürgerliches GesetzBuch

Antwort
von WosIsLos, 77

Was hat die Tastatur mit dem Display zu tun???

Kommentar von Jenna1992 ,

Da Media Markt unser Tablet dazu wollte und uns dann den Display kaputt gemacht hat? Wie ich oben schon erwähnt habe..

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten