Frage von Leabauer1992, 186

Disney Referat?

Hallo, meine Freundin und ich müssen in Englisch (7. Klasse) ein Referat über Disney halten. Leider haben wir keine Ahnung, was in unserem Referat vorkommen soll....also außer Filme...danke schonmal im Vorraus :))

Antwort
von Thinkerbelle, 100

Lies dir doch mal was über Walt Disneys Leben durch. Der Mann hat so viel gemacht und so viel im Filmgeschäft revolutioniert - da kannst du 2 Stunden drüber reden und hast noch nicht alles gesagt.

Der erste erfolgreiche lange Zeichentrickfilm (Schneewittchen) ist von ihm. Er bzw. seine Techniker hat außerdem die Multiplanekamera erfunden, womit die Hintergründe bei einem Zeichentrickfilm auf verschiedenen Ebenen gefilmt werden und das dann einen 3D Effekt gibt (alte Zeichetrickfilme waren ziemlich eindimensional - da wurde auch im Hintergrund nichts größer oder kleiner wenn die Kamera ins Bild hinein fuhr, bzw. das wurde auch nicht in das Bild eingetaucht bis Disney das eingeführt hat). Walt Disney hat die Storyboards erfunden. Da wird die Handlung des Films vorher auf Bildern gezeichnet, die an ne Wand gepinnt werden und verschoben und umsortiert werden können bis die Geschichte stimmig ist. Zeichentrickfilm war teuer und man konnte sich nicht leisten viel abzudrehen was dann wieder weggeworfen werden musste. Heutzutage wird das bei jedem Film gemacht, nicht nur Zeichentrickfilm. Er hat auch den ersten Trickfilm mit synchronisiertem Ton gemacht und den ersten Trickfilm in Technicolor. Fantasia war stereo - da fuhren seine Techniker zu den Kinos, in denen der Film gezeigt wurde und machten die erst mal stereotauglich. Er hat das California Institute of Arts gegründet, weil er sonst keine passenden Ausbildungen für seine Zeichner fand. Die mussten Anatomie lernen, um die Bewegungen richtig zu zeichnen. Bei Bambi gab es lebende Tiere im Studio, die die Zeichner studieren konnten. Siehe auch hier:

http://www.michaelspornanimation.com/splog/?p=1512

Walt Disney hat Vergnügungsparks revolutioniert. Hat sie in "andere Welten" verwandelt. Jahrmärkte gab es früher schon, aber als er mal mit seinen Töchtern in so nem Park war fand er es langweilig - die Kinder fuhren Karussel und er saß nur rum und wartete. Da dachte er sich: Das muss doch auch zu machen sein, dass da die ganze Familie Spaß hat. Daraus wurde dann Disneyland. Er nutzte auch ziemlich früh das Fernsehen. Andere Filmfirmen wollten damit nichts zu tun haben, weil sie Angst hatten das Fernsehen nimmt ihnen die Kinogänger weg. Walt Disney sah darin eine Möglichkeit viele menschen zu erreichen und Werbung für seine Filme und Parks zu machen. Disneyland wäre ohne das Fernsehen wahrscheinlich nicht so berühmt geworden. Walt hatte da verschiedene Sendungen, wo er immer wieder Filme zeigte wie die Arbeiten an Disneyland gehen, wie es aussehen soll, hatte Filme und Serien die zu den Themen des Parks passten und als der Park dann geöffnet wurde konnten es die Leute kaum erwarten da rein zu gehen.

Kommentar von Thinkerbelle ,

Und wenn du lieber über die Firma Walt Disney Company sprechen willst, auch die ist untrennbar mit ihrem Gründer Walt Disney verknüpft. Ohne seine Innovationen wäre sie nicht das geworden was sie heute ist. Wobei eigentlich Walts Bruder Roy ebenfalls Gründer war, und die Firma ursprünglich auch Disney Brothers Cartoon Studio hieß. Roy Disney konzentrierte sich aber eher auf die Finanzen, und hielt damit Walt den Rücken frei, der sich auf den künstlerischen Inhalt der Produktionen kümmern konnte. Nach dem Tod der beiden übernahm Walts Schwiegersohn Ron Miller (zusammen mit Donn Tatum und Card Walker) die Firma. Der war ein ehemaliger Sportler und weder im geschäftlichen noch im Künstlerischen so bewandert wie Walt und Roy. Die neue Führung lähmte sich selber, indem sie immer dachten "was hätte Walt getan"? Aber sie dachten dabei nicht daran, dass Walt sehr innovativ war und auch ab und zu mal Risiken einging, und so entwickelte sich das Studo nicht weiter und wäre fast von einem Finazkosortium übernommen worden, das vor hatte die Firma zu zerschlagen und die Einzelteile zu Geld zu machen. Das wurde verhindert, indem die Disney-Familie ebenfalls einen Finanzier fand, der Aktien kaufte und die Übernahme verhinderte. Danach wurden Michael Eisner, Frank Wells und Jeffrey Katzenberg als Vorstände eingesetzt, die die Firma wieder erfolgreich machten. In diese Äre fielen z.B Der König der Löwen, Die Schöne und das Biest und Die kleine Meerjungfrau. Leider starb Frank Wells, Jeffrey Katzenberg verließ die Firmaund ging zu Dreamworks und Michael Eisner verkrachte sich mit Roy E Disney - dem Neffen von Walt. Dieser schloss sich mit den Disney Aktionären zusammen, von denen auch viele Disney fans waren, die unglücklich darüber waren wie Michael Eisner die "Disney Werte" verramschte, z.B. indem er viele Fortsetzungen zu den Klassikern machen ließ. Roy und die Aktionäre sorgten dann dafür, dass Michale Eisner abgesetzt wurde, und seither ist Robert Iger der Geschäftsführer bei Disney, und John Lasseter - auch ein Künstler und Computeranimator - ist für den künstlerischen Bereich zuständig.

Wenn du mehr darüber lesen willst (und englisch kannst) dann kannst du ja die englischen Wikipedia Artikel über Walt Disney Company und Roy E Disney lesen - da ist das noch ausführlicher drin. Wie du siehst, auch über die Firmengeschichte lässt sich viel sagen. Besonders diese beiden Save Disney Rettungsaktionen sind sehr bemerkenswert, vor allem die zweite, wo ja auch viele Fans sich Aktien kauften um abstimmen zu können - das gab es sonst glaub ich auch nirgends.

Du kannst auch noch drüber reden welche anderen Firmen die Disney Company gekauft hat und was sie sonst noch so gemacht haben. Z.B. hatten sie ne zeitlang ein Eishockey Team (die Mighty Ducks of Anaheim) und ein Baseball Team (die Anaheim Angels) - beide Namen basierten auf Disney-Filmen. Außerdem gehört ihnen eine der großen US Fernsehstationen, ABC und in Deutschland 50% von Super RTL (bei letzerem bin ich mir nicht sicher, ob sie das nicht verkauft haben nachdem der kostenlose Disney Channel auf Sendung ging).

Kommentar von Thinkerbelle ,

Oder wenn ihr etwas mehr darauf eingehen wollt welche Schwierigkeiten Walt Disney in seinen frühen Jahren hatte, auch da gibt es viel Interessantes zu sagen.

Walt Disney hatte einen unheimlich interessanten Werdegang. Er hat immer wieder von vorne anfangen müssen und alle haben immer gesagt "das wird nie ein Erfolg" - und dann hatte er doch Erfolg damit. Vor dem ersten Trickfilm in Spielfilmlänge - Schneetwittchen - sagten alle: Niemand will so lange nen Trickfilm ansehen. Die Farben tun den Augen weh, usw. Und am Ende war es einer der erfolgreichsten Filme aller Zeit, und ein Meilenstein der Filmkunst.

http://www.duckipedia.de/index.php5?title=Schneewittchen_und_die_sieben_Zwerge

Seine erste Figur - Oswald das glückliche Kaninchen - wurde ihm von seinem Verleiher weg genommen und danach erfand er Micky Maus und wurde damit zum Star.

Lies mal bei Wikipedia und Duckipedia ein bisschen nach.

Antwort
von kittyro, 80

Also ich habe auch ein Referat mal über Disney gehalten. Du kannst Walt Disney erwähnen, die ersten Comics, die er gezeichnet hat bis er bekannt wurde. Dann natürlich auch bekannte Comics wie Donald Duck oder Zeichentrickfilme von Micky Maus. Und natürlich die bekanntesten Disney Filme, die jeder kennt. :)

Kommentar von kittyro ,

Ich persönlich würde Dir außerdem auch davon abraten bei einem Referat Zahlen oder zu viele Zahlen zu erwähnen, da man es sich sowieso nicht merken kann. Aber das Gründungsjahr oder ähnliche Sachen kann man natürlich erwähnen, was auch wichtig ist.

Antwort
von diePest, 97

Walt Disney und sein Leben .. vielleicht wo sich die Disney Parks befinden .. seit wann es sie gibt. Welche Art von Filmen Disney gedreht hat (gibt ja nicht vor Trickfilme) ..vielleicht wie viele Oskars Disney bekommen hat. 

Antwort
von BlackVortex, 68

Schreib was über Walt Disney, die Firma, deren Gründung, Zeichner von damals und heute, Comics, Verkaufszahlen, Disney damals und heute, beliebte Filme, Skandale (?), usw.

Antwort
von Celina44081, 71

Walt Disney hat auch ein paar schöne Zitate, vielleicht könnt ihr ja über ihn und die Entstehung von Disney erzählen (wie er auf die Idee gekommen ist usw.)

Antwort
von AstridDerPu, 55

Hallo,

orientiert euch am (Inhaltsverzeichnis des) entsprechenden Wikipedia-Eintrages.

AstridDerPu

PS: im Voraus

Antwort
von Rodarte, 58
Antwort
von tbcob, 52

- Gründer?
- Woher kommt der Name?
- Seit wann gibt es Disney?
- Was macht Disney eigentlich?
- Wo ist ihr Hauptsitz?
- Entstehungsgeschichte
- Berühmte Filme

Sucht doch einfach mal Infos raus, das ist ja nicht so schwer ;)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten