Frage von PhiliPaula, 26

Diskussionsfrage zu Schuldnerberatung2.0?

Was für eine Aussage kann man am Ende eines Vortrags über Schuldnerberatung zur Diskussion stellen?

Antwort
von papavonsteffi, 22

Ob man sich heutzutage - genötigt vom Konsumwahnsinn (immer das neueste Smartphone haben zu müssen, immer den neuesten Fernseher usw.) - wirklich unbedingt Dinge kaufen muss, für die man kein Geld hat und die man eigentlich auch nicht braucht.

Kommentar von mepeisen ,

Die Frage stellt sich aber schon seit vielen Jahrzehnten. Es sind halt nur immer andere Dinge, die einem eingeredet werden und die man unbedingt haben soll. :-)

Eine ähnliche Frage ist, ob viele heute einfach nicht mehr mit Geld umgehen können. Ratenzahlungen hier, 0%-Finanzierung da, 5 Kreditkarten und großzügiger Dispo und irgendwie verlieren viele den Überblick, merken nicht, wie sie am Anschlag leben. Da treibt dich die Arbeitslosigkeit plötzlich direkt in den Ruin. Und selbst wenn man nur einen Monat arbeitslos ist, sofort neue Arbeit findet, bedeutet das für viele einen finanziellen Genickschlag.

Das Sparbuch ist verpönt, weil es ja keine Zinsen mehr auf Gespartes Geld gibt... Aber den finanziellen Puffer für ungeplante Ausgaben, für kurzfristige Engpässe, den will dann auch niemand mehr, was gefährlich ist.

Sprich: Wird einem die Überschuldung auch noch besonders leicht gemacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community