Frage von moonie99, 49

Diskussion in der Schule: Sollte der Staat das Volk strenger überwachen?

Sollte der Staat Daten zum Schutz des Volkes kontrollieren oder ist das ein zu großer Eingriff in die Privatsphäre? Sollte das Abhören von Gesprächen erlaubt werden? Sollte es mehr Überwachungskameras geben? (Verhinderung von Diebstählen/Terrorismus/Überfällen, Kontrolle von Mobbing an der Schule) In der Schule sollen wir eine Diskussionsrunde mit der Klasse machen, die ca eine halbe Stunde gehen soll. Meine Mitschüler sind leider nicht allzu diskussionsfreudig. Wie könnte man dieses Thema noch weiter vertiefen bzw wie könnte ich meinen Mitschülern den Diskussionsgegenstand näherbringen? Welche Auswirkungen hätten eine stärkere oder schwächere Überwachung, die auch den einzelnen normalen Bürger stärker tangieren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von snns93, 25

Was zB die Videoüberwachung angeht, spricht meiner Meinung nach an U-Bahnhöfen zB prinzipiell nichts dagegen. Allerdings hilft diese Überwachung dem "Opfer" in dem Moment nicht. Alkoholisierte oder unter Drogen stehende Menschen werden sich für die Kameras nicht interessieren. Was bedeutet, dass die Aufnahmen "nur" zur Aufklärung einer Straftat dienen.
Man könnte hier über Alternativen sprechen zB Sicherheitskräfte vor Ort.
Man könnte auch darüber sprechen, wie man aktiv Hilfe leisten kann oder sich Hilfe schnell besorgt im Notfall.

Auf der anderen Seite steht die Frage, wie genau das Abhören von Gesprächen oder das Kontrollieren der Daten für mehr Sicherheit sorgen soll.
Vielleicht ist es eine Möglichkeit, erstmal auf diesem Weg zu versuchen eine Diskussion in die Gänge zu bringen.

Antwort
von Schleit, 28

Ich will minimale Überwachung. Freiheit geht über Sicherheit.

Antwort
von Modem1, 28

Ich bin der Meinung er sollte es tun.

Kommentar von Schleit ,

Zieh doch nach Nordkorea.

Kommentar von Modem1 ,

Nee danke so war das nicht gemeint . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community