Frage von Goerge115, 113

Discounter will beide Seiten meiner Bankkarte als Kopie haben?

Hallo,

ich bin Schüler und will ein Minijob in einem bekannten Discounter. Nun hieß es, ich muss beide Seiten meiner Bankkarte (Habe Sparkasse) einscannen. Können die dann einfach Geld abbuchen mit den Informationen, die hinten stehen oder ist das zu gefährlich...?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DoctorKoko, 54

Absoluter Blödsinn, was hier einige von sich geben...


Dein Arbeitgeber kann nicht einfach Geld von deinem Konto mit der Karte abbuchen. Dafür müsstest du separat ein SEPA-Lastschriftmandat unterzeichnen, womit du den Arbeitgeber explizit bevollmächtigst, Lastschriften von deinem Konto einzuziehen.

Abgesehen davon, kann jegliche Abbuchung, welche nicht in deinem Namen von dir beauftragt wurde, innerhalb von 56 Tagen, ohne wenn und aber, auf dein Konto zurückgebucht werden. Steht alles auf den Seiten des Bundesfinanzministerium.

Antwort
von regex9, 69

Um Geld abheben zu können, benötigt es zweier Schlüssel. Der erste Schlüssel ist die Karte, der zweite Schlüssel ist deine PIN. Nur in Kombination ist es möglich, Geld abzuheben. So wie ein Puzzle nur dann ein Bild ergibt, wenn alle Puzzleteile richtig kombiniert wurden.

Die Informationen, die dein zukünftiger Arbeitgeber von dir benötigt, sind lediglich der Name des Kontoinhabers, die IBAN und der BIC. All das steht auf beiden Seiten der Karte. Du kannst ihnen die Informationen aber auch so zukommen lassen.

Antwort
von Schneefall222, 34

Abbuchungen können die da nichts. Die Kopien dienen dafür, dass die dein Bankverbindung haben für den Lohn zum überweisen. Und für die Lohnabteilung.

Antwort
von peterobm, 29

auch ein Minijob will bezahlt werden, damit haben Sie sämtliche Kontoinformationen, Schreibfehler deinerseits sind ausgeschlossen. Anfangen können die nix damit

Antwort
von marit123456, 41

Oh man, die wollen lediglich IBAN und BIC haben und die stehen auf der Rückseite der Karte!

Ansonsten legitimiert die Rückseite der Karte durch die Unterschrift die Daten auf der Vorderseite.

Dir will keiner was, aber du willst dein Geld für deine Arbeit. Also lass die ihren Job machen, die dich schlußendlich auch bezahlen.

Kommentar von Zappzappzapp ,

Ist doch gut, mal vorher nachzufragen, wenn man es nicht weiss, dafür ist doch die Community da.

Besser einmal zu viel gefragt, es gibt genug, die betrogen wurden, weil sie sich zu spät Gedanken gemacht haben.

Antwort
von AndiZKCO, 17

Man könnte das aber auch wie allgemein üblich einfach in ein Formular füllen. Oder du gibst denen statt den Kopien einfach Ausdrucke mit Deinen Daten.

Antwort
von webya, 39

Jeder der deine Kontonummer hat kann eine Abbuchung machen. Dieser kannst du aber ja widersprechen. 

Auf der Rückseite ist oft die IBAN-Nr. drauf. 

Kommentar von Schneefall222 ,

Deine Antwort stimmt nicht. Dafür fehlt die PIN oder für Überweisung die Unterschrift des Kunden.

Kommentar von webya ,

Für eine Lastschrift reicht die Kontonummer. 

Die Stadtwerke, AMAZON, Versicherungen, Vereine etc. haben auch nur die Kontonummer und keine Geheimzahl.

Deshalb sollst du ja deine Kontoauszüge immer sorgfältig kontrollieren. Ich habe selber die Erfahrung gemacht, dass da jemand versucht hat Geld von meinem Konto abzubuchen, was ihm nicht zustand. 

Antwort
von AdolZwittler, 51

Frage einfach ml nett nach. Aber eigentlich geht das mit Geld abheben nicht, da die Karte mit einem Magnetsreifen funktioniert und das nicht so eingescannt werden kann. 

Kommentar von Goerge115 ,

oder halt abziehen wie bei einer Miete oder so?

Kommentar von Schneefall222 ,

Geld abheben geht nicht, weil du da ne PIN benötigst. Sonst bei Überweisungen halt die Unterschrift des Kunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community