Frage von Reiner20, 70

Disco, Freunde, Liebe... irgendwie fehlt bei mir alles - Was kann ich tun?

Hallo Leute.

Ich bin 20 Jahre alt und wünsche mir so lange schon richtige Freunde (Freundeskreis) mit Freunden, Freundinnen und vll. auch einer Freundin.

Ich sehe andere immer weggehen, Spaß haben, das Leben genießen aber ich bin immer ängstlich und sehr oft allein. Da gibt es auch eine coole, die auf mich steht und total dieser Typ ist, die auch weggeht und viele Freunde hat aber ...

... iwie ist sie sher komisch zu mir, wirft mir immer das oben geschriebene vor und es stimmt ja auch aber ich habe Angst und alle wirken mir so fremd und ich weiß nicht worüber ich reden soll und wie ich tanzen soll usw.

Ich könnte wirklich heulen. Ich weiß, wie sich dieses Gefühl anfühlt, jung zu sein, die Welt zu entdecken, gkücklich zu sein aber ich kann es nicht umsetzen.

Was kann ich da tun? Wenn ich losgehe und welche treffe, die ich flüchtig kenne und die auch sympathisch sind, bricht iwann die Connection ab, weil ich so ruhig und ängstlich werde und nach 30 Minuten muss ich dann weg, weil ich nicht mehr weiter weiß und Angst habe.

Ich möchte auch gerne meine jungen Jahre genießen und glücklich sein aber mir ist alles so fremd und ich habe Angst, abgelehnt zu werden.

Was kann ich da tun? Ich fühle mich einsam und irgendwie nicht geliebt und gemocht ;/

Antwort
von JapaneseGeneral, 21

Wenn dieses Mädchen wirklich auf dich steht glaube ich nicht, dass sie es irgendwie böse meint. Ich glaube sie versucht dich auf das Problem aufmerksam zu machen, da sie will, dass du daran arbeitest. (Mach ich auch des öfteren)

Gegen deine soziale Angst möchte ich dir das folgende Video empfehlen:

(Ja das sieht schon sehr nach Klickbait aus ist es aber nicht)

Ich denke du wärest gerne ein komplett anderer Typus Mensch, als der der du bist. Es gibt Menschen die sind besonders gut in Emotionen und Menschen. Dann gibt es noch diejenigen, die sehr gut darin sind Dinge zu machen und dann gibt es noch einen sehr rationalen Typus Mensch. (Ich würde dich letzterem zuordnen). Was ich eigentlich sagen will ist, dass es vollkommen ok ist, dass du so bist wie du bist. Vermutlich kannst du verdammt gut zuhören und hast Schwierigkeiten ein Thema bei einer Konversation zu finden. Das ist ok. Soziale Interaktion ist zu großen Teilen erlernt.  Versuch dich doch einfach mal an der Challenge im Video. 

Vielleicht kannst du sie danach mal fragen, ob du mit ihren Freunden losziehen kannst. Ich versuche große Gesprächslücken damit auszufüllen, dass ich das Offensichtliche sage, auch wenn es mir ziemlich widerstrebt schließlich müsste es ja eigentlich nicht gesagt werden. Smalltalk kann man auch lernen dazu gibt es einige Bücher die bestimmt hilfreich sind.

Ich denke, dass du einfach zu verkrampft versuchst jemand zu sein, der du einfach nicht bist. Ich habe zumindest die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die sehr gut mit Menschen sind oft freiwillig die Gesprächsführung übernehmen. Die wiederholen sich zwar andauernd, aber man unterhält sich immerhin.

Ich hoffe ich konnte dir helfen 

JapaneseGeneral

Antwort
von L1r1R1y1n, 13

Hallo,

Ich kann dir nicht sagen, woher deine Ängste kommen, aber kann mir auch gut vorstellen, dass du einfach ein sehr introvertierter, schüchterner Mensch bist. An sich ist das ja auch ken Drama, nur sollte es dich nicht beeinträchtigen und da du ja offensichtlich darunter leidest, musst du etwas daran ändern. Eventuell liegt deinem Verhalten auch ein geringes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen zugrunde. Das ist nur sehr schwer zu überwinden und hat oft tiefliegendere Probleme als Ursache. Das kann ich jetzt jedoch nicht genau sagen, da ich dich nicht kenne.
Mit diesem Mädchen. dass auf dich steht. Das sehe ich genauso wie JapaneseGeneral. Ich denke, dass sie dich auf deine Ängste anspricht deutet darauf hin, dass sie bemerkt, dass du Hilfe brauchst und sie dir dadurch Unterstützung anbieten will, indem sie dir die Chance gibt, darüber zu reden. Erkläre ihr doch einfach mal, was los ist. Vielleicht kann sie dir auch schon ein ganzes Stück weiterhelfen. Auch glaube ich, dass du zum Teil wüsstest, was du anderen erzählen könntest, aber dich nicht traust, aus Angst, dass sie das, was du sast, für dumm oder uncool halten und dich dann nicht mögen und dich ablehnen. Sag am besten einfach, was dir in den Sinn kommt und lass es auf dich zukommen. Wenn sie dich dann für merkwürdig und uncool halten, ist das nicht deine Schuld. Dann waren es nicht die richtigen Bekanntschaften. Dann musst du dir einfach Freunde suchen, die deine Ansichten teilen, dich verstehen und vor denen du vor allem du selbst sein kannst. Das ist das wichtigste! Sich zu verstellen ist meiner Meinung nach das schlechteste, was du machen kannst und worauf auch keine ewige Freundschaft bestehen bleiben kann.
Ich weiß, das alles ist viel leichter gesagt als getan. Wenn es denn wirklich so schlimm ist, wie du den Sahcverhalt darstellst, würde ich auch in Erwägung ziehen, mir psychologische Hilfe zu suchen, oder zumindest mal auf eine Beratungsstunde da hinzugehen. Das ist völlig in Ordnung und wirklich nichts, wozu man sich schämen muss. Oft ist es einem nunmal nicht Möglich solche Wege alleine zu gehen.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie Helfen (zumindest ma ein paar Ansätze zum Nachdenken geben) und wünsche dir alles Gute und viel Glück!

Liebe Grüße

Lara

Antwort
von Mylitta, 11

Im Prinzip musst du Üben Üben Üben. Du musst nicht weglaufen sondern in der Situation bleiben. 

Aber das sagt sich so leicht.  Ich schaffe es selbst nicht immer. 

Antwort
von Askuwehteau, 23

laufe nicht nach 30 Minuten weg, weil dir nichts zum reden einfällt und weil du nicht tanzen kannst. bleibe in dem lokal und schaue dir die leute an. du musst erstmal nicht reden. ausserdem kannst du auch in eine tanzschule gehen. jammern nützt nichts, macht alles nur schlimmer.

Antwort
von Keehh, 24

Ich kann deine Grundgedanken im Kern nachvollziehen.

Und will hier auch keine Empfehlungen abgeben, aber Alkohol wirkt enthemmend und lockert auf.

Probier doch in den Diskotheken einfach mal vorher etwas (mehr) zu trinken, angetrunkene leute können sich immer gut unterhalten und machen sich übers "abgelehnt" werden keine Gedanken.

Kommentar von L1r1R1y1n ,

Ja da kann ich zustimmen. Alkohol enthemmt und hilft mir auf Partys, auf denen ich fast niemanden kenne, schnell Kontkte zu knüpfen. 

Wenn man Alkohl aber immer braucht um auf Leute zuzugehen und das ohne Alkohol nicht schafft, kann man leicht in eine Abhängigkeit rutschen. Man sollte das meiner Meinung nach mit Vorsicht betrachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community