Frage von 2243394416, 81

Dirigiert die Flugaufsicht einen Laien im Notfall mit einem Flugzeug zu Boden?

Nur mal so als Beispiel:

Angenommen in einem Passagierflugzeug haben beide Piloten etwas, z.B. einen Herzinfarkt. Oder zumindest so, dass sie beide nicht mehr in der Lage sind, das Flugzeug weiter zu fliegen bzw. zu landen.
Wenn ein Laie, also zum Beispiel ein Passagier im Flugzeug sich ins Cockpit setzen würde und versucht das Flugzeug zu landen, ist es dann praktikabel, dass der Tower oder die Flugaufsicht einem Laien das Geschehen im Cockpit so erläutert und so genau beschreibt, dass der Laie das Flugzeug Schritt für Schritt zur sicheren Landung bringen könnte? Zum Beispiel eine Boing 737 oder halt irgendein anderes Flugzeug?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Luftkutscher, 20

Weshalb sollte sie es nicht versuchen? Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Laie die Maschine halbwegs sicher landen könnte geht zwar gegen Null, aber  versuchen würde man es bestimmt, wenn die Situation so wäre. Allerdings wird es kaum vorkommen, dass beide Piloten ausfallen und dass ein Passagier zur rechten Zeit ins Cockpit käme und dann auch noch wüste, wie er das Funkgerät bedient, um mit der Flugsicherung zu sprechen. Ein Laie ohne Flugerfahrung wäre wahrscheinlich nicht mal in der Lage, ein Segelflugzeug oder ein Kleinflugzeug auf Anweisung der Flugsicherung zu landen, geschweige denn einen Airliner.    

Antwort
von Hardware02, 35

Ja klar, das geht. Wobei der Laie dann aber vermutlich einer (oder zwei) der Flugbegleiter wäre.  

Man kann ja Flugzeuge auch mit Autopilot landen, und das wird auch meistens so gemacht, so viel ich weiß, weil der Autopilot z.B. Seitenwinde schneller ausgleichen kann als ein Mensch. 

Wie man den Autopiloten programmieren müsste (falls nicht schon geschehen), würde man der Flugbegleiterin natürlich über Funk erklären. Außerdem würden alle anderen Flugzeuge umgeleitet. Es ist ja noch einmal etwas anderes, ob man ein Flugzeug einfach nur landet, oder ob man dabei auch noch auf andere Flugzeuge achten muss. 

Und es würde natürlich jemand am Apparat bleiben, bis das Flugzeug sicher gelandet ist. 

Kommentar von Micha1893 ,


Man kann ja Flugzeuge auch mit Autopilot landen, und das wird auch meistens so gemacht, so viel ich weiß, weil der Autopilot z.B.
Seitenwinde schneller ausgleichen kann als ein Mensch. 

Der Autopilot landet nur in den seltensten Fällen, z.B. dann wenn die Sicht extrem schlecht ist. Im Normallfall landet der Pilot von Hand.

1. Der Autopilot kann den Wind nicht besser ausgleichen. Die Limits für eine automatische Landung bzgl. Wind sind sehr gering. Beim A320 bspw max 15 kt Seitenwind für eine Cat III Landung.

2. Nicht jedes Flugzeug und nicht jeder Flughafen ist für vollautomatische Landungen ausgestattet.

3. es reicht nicht aus ein paar Werte in den AP einzugeben, da steckt noch einiges mehr dahinter

Also ganz so einfach ist das Ganze dann nicht.


Kommentar von Hardware02 ,

Ach so,  das wusste ich gar nicht. Irgendwo habe ich gelesen, dass der Autopilot landet. Was, da landet immer ein Mensch? WAAAHHHH! Ich fahr nur noch mit dem Zug ;-)

Aber der Autopilot kann  zumindest landen. Es ist also nicht so, dass ein Flugzeug ohne seine menschlichen Piloten vollkommen verloren ist. 

Und die Flugbegleiter sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen. So etwas wie "Fahrwerk ausfahren" oder "Gegenschub geben" werden sie wohl fertigbringen, vor allem wenn ihnen jemand per Funk genau sagt, was sie wann machen müssen.

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 36

Die Frage wurde doch schon so oft gestellt, auch mit dem Hintergrund, ob ein Laie überhaupt in der Lage ist, ein Verkehrsflugzeug sicher zu Boden zu bringen, dass es eigentlich müßig ist, darauf noch die immer gleiche Antwort zu geben, aber sei es drum: 

Ja, natürlich würde man alles tun, um das Flugzeug sicher zur Erde zurückzubringen. Aber der normale Pax, der ja laut den GF-Anfragen, immer davon träumt, mal in echt zu landen, wird nicht in den Genuss kommen, den Copilotensitz - und noch weniger den Kapitänssitz - einzunehmen. 

Dass beide Piloten gleichzeitig ausfallen gibt es nur in Filmen oder ist doch in der Realität so extrem selten, dass es zumindest in den gesetzlichen Vorschriften keine Regel dafür gibt. 

Und falls doch etwas passiert, wird die Kabinencrew als erstes aufgerufen, danach vielleicht mitreisende "Dead Heads", Techniker oder andere Mitarbeiter des Unternehmens. 

Bis ein Pax mal ins Cockpit kommt und nach erfolgreicher Landung von den (weiblichen) Passagieren umarmt und umgarnt wird, vergehen rein statistisch Jahre - ohne Zwischenfälle. 

Frage meinerseits: Warum interessieren sich eigentlich nur (oder in der Mehrzahl) Jungs für das Problem und weniger die Mädels? Vertrauen die Damen der Technik und den Leuten im Cockpit eher oder haben die Jungs eine Profilierungsneurose? 

Kommentar von Agentpony ,

Nana , nicht so grantig . Jeder Junge und Mann träumt davon, mal ein Held zu sein, und der kaltschnäuzige Microsoft Flugsomulatorspieler, der zu bombastischer Filmmusik den Vogel runterbringt und moralisch unverfänglich hunderte Leben rettet, ist halt ne schöne Fantasie.

Kommentar von greendayXXL1 ,

Mich würde bei der ganzen Sache nur interessieren, ob der Laie überhaupt Funkkontakt aufnehmen kann...

Er hat ja keine Ahnung, welchen Tower er anfunken muss und wie er ein Funksignal entgegen nimmt 

Kommentar von TightLP ,

Vielleicht weil wir generell mehr Jungs haben die sich fuer Flugzeuge interessieren ramay ;) Abgesehen davon sind das im Großteil die Fsx Piloten ( und die meisten Flusi Flieger sind männlich) , die es gerne mal versuchen würden. Ich wette der Großteil will gar nicht ein Flugzeug heldenhaft retten sondern einfach WISSEN ob er das Zeug dazu hat. Ob ihn der Fsx zum Piloten gemacht hat ;) Die Frage ob ein PAX ein Flugzeug landen kann hängt mir ebenfalls zum Hals raus. Und trotzdem antworten wir trotzdem drauf....

Kommentar von ramay1418 ,

Hi, ich antworte ja auch darauf. Aber erstens gibt es jede Menge Antworten in der GF-Datenbank; man muss die Frage also nicht immer wieder neu stellen. 

Und schließlich bleibt die Hyper-Mega-Antwort auf die immer gleiche Frage doch auch immer gleich: Ihr schafft es nicht - und sei es auch nur nicht, weil ihr nicht ins Cockpit kommt, denn Airline, DFS und wer weiß noch würden doch immer ihrem eigenen (erwachsenen) Personal den Vorrang geben. 

Bei einem Businessjet kommt man zwar ins Cockpit, aber ein Learjet z. B. reagiert fast so schnell wie ein nur wenig älterer Kampfjet. Ohne jemals in einem realen Flugzeug gesessen und es probiert zu haben, ist es so gut wie unmöglich - außer in den USA. Dort kann selbst Big Jim aus Oklahoma einen Lear fliegen und landen ;-) 

OK, ich zitiere mal (aus dem Gedächtnis - ist ja schon länger her) einen LH-Kapitän auf A320. 

Auf meine Frage, ob er auch eine B747 fliegen und landen könne, kam die Antwort sinngemäß: "Nein, ich kann den Vogel zwar einigermaßen fliegen, es würde für die Paxe aber äußerst unkomfortabel werden und dass ich die Landung hinbekommen würde, glaube ich nicht." 

Und das von einem Kapitän, der als Trainingsmanager und Prüfer sogar eine vom Luftfahrt-Bundesamt ausgestellte Berechtigung als als SENIOR-EXAMINER besaß, also andere Piloten und Prüfer im Simulator und im Flugzeug überprüfen durfte, über viele Tausend Stunden Flugerfahrung verfügte und auch die Airline-Procedures genau kannte. 

Da kann man dann nur vor seinem Computer sitzen und über solche Fragen schmunzeln. Mehr tue ich ja nicht. Und da ich weiß, dass bei meiner Lieblingsairline eben nicht beide Piloten gleichzeitig ausfallen, bin ich auch bei meinen Flügen ganz entspannt. 

Antwort
von msstyler, 20

Ja.
Der Laie würde allerdings nicht direkt selber fliegen, sondern Anweisungen bekommen, wie er den Autopiloten einzustellen hat und am Ende mit dem ILS (InstrumentenLandeSystem) landen.

Antwort
von joheipo, 29

Lief gestern abend wieder einmal im TV ein Katastrophenfilm der Machart "gutaussehender Passagier ohne Ahnung und sexy Stewardeß auf dem Copilotensitz bringen eine vollbesetzte Maschine heil runter"?

Das ist Fiktion. Wenn die Crew im Cockpit komplett ausfällt, ist Schluß.

Übrigens: runter kommen sie immer.

Kommentar von Hardware02 ,

Blödsinn! Dann landet der Autopilot. Und den kann wohl so ziemlich jeder programmieren, dem man es über Funk erklärt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten