Frage von derfragant, 79

Direktor will wissen wer mich mobbt?

Hey,
Ich war immer beliebt in der Schule, hatte viel gelacht und war mit jedem befreundet (bin n junge)
Und dann sind wie hierher umgezogen seit dem Jahr schon, und ich will die Schule wechseln weil mir die Schüler nicht passen und ich .. Nicht genau gemobbt, sondern genervt werde, ich kann in der Schule nicht ich selbst sein, weil ich es nicht von Anfang an war.
Jetzt will ich Schule wechseln, und das schnellstmöglich (diesen Montag noch)
Aber der Direktor meint, das ist nur möglich wenn ich gemobbt werde..
Er will Name wissen von der Person die mich nervt, ich will das aber nicht sagen.. Darf der mich zwingen das zu sagen? Und er will mit dieser Person dann reden.. Was wenn Schule wechseln nicht geht dann wird das Leben auf dieser Schule noch schlimmer..
Was soll ich tun?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von KnusperPudding, 29

Und er will mit dieser Person dann reden

Dein Direktor ist eben Lösungsorientiert. -  Er möchte nicht einfach dass du den Kampf gegen das Mobbing verlierst. Es ist in bereits schon in seinem Interesse, dass so etwas an seiner Schule nicht passiert. Er will dass das schnellstmöglich aufhört.

 Darf der mich zwingen das zu sagen?

Was heißt "zwingen", will erstmal sehen ob sich das auch so lösen lässt, bevor er dich dabei unterstützt die Schule wechseln zu können. 

Was soll ich tun?

Gib ihm den oder die Namen. - Und erkläre bitte genau und ausführlich was alles vorgefallen ist. Am besten in einem Vieraugen-Gespräch. Denn so wird er am ehesten Verständnis für deine Situation aufbringen.

Kommentar von derfragant ,

Ja und wenn ich dann nicht abgemeldet werde von der Schule, wird noch schlimmer

Kommentar von KnusperPudding ,

Nein, keineswegs. - Der wichtigste Schritt bei dem Ganzen ist, dass du dich traust darüber zu reden. - Denn erst dann kann man dir helfen.

Kein Lehrer wird jedoch einfach "zulassen" dass Kampflos der Mobber einfach gewinnt.

Glaub mir, es kann wirklich sehr hilfreich sein. - Aber der allererste Schritt sollte sein: Rede ausführlich mit deinem Direktor und schildere deine genaue Situation.

Sollte das ganze wirklich nichts bringen (nach einer Woche oder so) dann geh nochmal zum Direktor und er wird dafür sorgen dass dein Schulwechsel klappt.

Alles Gute

Kommentar von derfragant ,

Ja ich will aber Schule wechseln, ob's klappt oder nicht!

Kommentar von KnusperPudding ,

Du kannst ruhig deine Meinung haben und deine Überzeugung. Aber dann lass dich auf die Bedingung auch ein.

Antwort
von CocoKiki2, 21

dann sagste halt den namen von dem der dich nevrt. wenn mich einer nerven sollte wird er sofort gemeldet aber mit tosenden trompeten.

Antwort
von TailorDurden, 33

Warum willst Du den Namen denn nicht sagen? Vermutlich wirst nicht nur Du gemobbt und Du kannst anderen Schülern sehr helfen, die vielleicht das gleiche wie Du durchmachen müssen.

Kommentar von derfragant ,

Schäme mich auch irgendwie vor meinen Eltern, die wissen wie ich eigentlich bin..

Kommentar von TailorDurden ,

Nie im Leben sollst Du Dich dafür schämen. Das passiert so viele Menschen und das ist ätzend und schlimm. Vor allem, wenn man niemanden zum Reden hat. Deine Eltern können für Dich da sein, das ist etwas Gutes und Positives. Du hast das absolute Recht, traurig zu sein und brauchst Dich nicht zu schämen.

Kommentar von KnusperPudding ,

Kann ich nur zustimmen: Fürs gemobt werden, darf man sich nicht schämen. Da kann das Opfer nichts für!

Kann mir zwar vorstellen dass es schwierig ist mit den Eltern darüber zu reden, aber da sollte man sich doch überwinden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten