Frage von Fritznancy123, 72

Direktor holt uns aus Schularbeit wegen Krankheit?

Heute hatten wir Mathe Schularbeit 1. Stunde. Ich und 2 andere waren am Vortag nicht da da wir krank waren (Ärztliche Bestätigung vorhanden). Jedenfalls durften wir die Schularbeit nicht mitschreiben, als Begründung: Ihr wart am Vortag krank und als Kranker darf man keine SA schreiben. So ein Gesetzt gibt es nicht! Dann sagte ich dass ich heute gesund in der Schule + ärztliche Bestätigung bin dann meint er nein ich sehe krank aus und die andere auch und grinste. (Dabei war ich nichtmal am Vortag krank sondern war nur beim Arzt wegen Pollenallergie leicht geschwollen Augen) -> am nächsten Tag NICHTS mehr zu sehen

Ich finde das es eine komplette Verhöhnung ist, eine wirklich totale Frechheit! Welche Maßnahmen kann man dagegen treffen? Das kanns doch nicht sein!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von weelah, 36

Hallo,

der Rektor übersteigt seine Kompetenzen, denn er ist kein Mediziner. Zudem schaut das nach Willkür aus.

Im Grunde ist dies aune Art Schulausschluss und diese muss in einer Klassenkonferenz unter Anhörung  des Schülers beschlossen werden.

Ärztliches Schreiben war ja offenbar für die Krankheitstage vorhanden und ein Rektor dürfte fachlich nicht ausreichend geschult sein, um bei einem Schüler etwaige krankheiten zu diagnostizieren zu können.

Ich würde eine Aufsichtsbeschwerde beim zuständigen Schulamt einreichen oder dort persönlich vorsprechen und diese Beschwerde auch in Schriftform dort vorlegen.

Sollte dies nicht der erste Fall dieser Art gewesen sein bzw. weiter Repressalien folgen, sollte man über einen Wechsel der Schule nachdenken.

Wenn schon die Schulleitung nicht objektiv und fair den Schülern gegenüber auftritt, dann sollte man sich eine andere Schule suchen.

Zudem muss euch Gelegenehit gegeben werden, die Arbeit nach zu schreiben, weil ihr an dem Tag ja willig und anwesend wart.

LG

Antwort
von Panazee, 30

Es ist in gewisser Weise auch eine Verhöhnung, wenn man wegen leicht geschwollener Augen einen kompletten Schultag fehlt, vor allem wenn man schon weiß, dass es von einer Pollenallergie kommt.

Beschwere dich bei der Schulleitung. Mehr kann man erst einmal nicht machen.

Das man nicht mitschreiben darf, wenn man am Vortag krank war ist natürlich Unfug. Ich könnte mir aber vorstellen, dass ein Lehrer einen Schüler nicht mitschreiben lassen kann, wenn er der Meinung ist, dass der Schüler krankheitsbedingt eigentlich nicht in der Lage ist den Test zu schreiben und zu befürchten ist, dass der Schüler während des Tests vom Stuhl kippt. Da bin ich aber nicht ganz sicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community