Frage von JW61218, 96

Dinosaurier starben angeblich durch einen kleinen oder großen Meteorit aber wie lange dauerte die Auslöschung ( Beschreibung )?

Dinosaurier starben angeblich durch einen kleinen oder großen Meteorit aber wie lange hat es eig. gedauert als der meteorit einschlug und die ganzen saurier von der sekunde an starben?? stunden tage???

Antwort
von unlocker, 39

Jahre, bei einigen vermutlich Jahrzehnte oder länger. Der Meteorit löste erst lange Verdunkelung des Himmels durch Staub aus, dann sauren Regen und Klimaabkühlung. Vor kurzem gab es in einem TV-Programm eine Sendung dazu. Vermutlich Das Ende allen Lebens - Mass Extinction




Antwort
von MarkusKapunkt, 25

Der Einschlag des Asteroiden am Ende der Kreidezeit markiert den Einzigen Punkt in der Erdgeschichte, an welchem wir ziemlich exakt eine Zäsur ziehen können und an dem sich das Leben auf der Erde buchstäblich von einer Sekunde auf die andere änderte. 

Der Meteorit schlug mit einer ungefähren Geschwindigkeit von mehr als 30 Kilometern in der Sekunde ein. In direkter Nähe der Einschlagsstelle starben bis in einem Umkreis von mehreren tausend Kilometern alle Lebewesen sofort. Auf alle anderen kamen ebenfalls schreckliche und sehr plötzliche Folgen zu.  Eine gewaltige Druckwelle jagte über das Land und die Ozeane, undTsunamis verwüsteten die Küsten. Der Einschlag schleuderte mehrere Kubikkilometer geschmolzenes Gestein in die Stratosphäre, wo es sich über der gesamten Erde verteilte und dann von der Erdanziehungskraft zurück in die Atmosphäre gezogen wurde, diese heizte sich dadurch auf mehrere hundert Grad Celsius auf. Dieses wahre Höllenfeuer dürfte bereits die meisten Dinosaurier umgebracht haben. Die letzten starben dann in den folgenden Monaten der absoluten Finsternis: ein Staubmantel schimte die Erde von allem Sonnenlicht ab, was die Vegetation auf der gesamten Erde vernichtete. Dadurch brach die Nahrungskette vollkommen zusammen. Die letzten Dinosaurier dürften entweder verhungert oder im Asteroidenwinter erfroren sein. 

Mit den Dinosauriern starben übrigens auch 95% der Vögel (die na streng genommen ebenfalls Dinosaurier sind) aus, und beinahe ebensoviele Säugetiere. Viele Reptilienarten und auch Insekten blieben aber weitestgehend verschont, so dass insgesamt "nur" etwa 50 -60 % aller Arten damals aussterben. Die Erde hat allerdings schon mindestens fünf weitere Massenaussterben erlebt, die genauso schlimm oder sogar noch weit schlimmer waren.

Antwort
von Buckykater,

Die Dinosaurier starben aus mehren Gründen aus.  vor dem Einschlag waren sie durch ständige Vullkanausbrüche schon stark dezimiert worden. Viele Arten waren selten geworden weil ihre Eier sich in der durch Vulkane vergiften Luft nicht richtig entwickelten und nur wenige Junge schlüpften und es zusätzlich auch immer weniger Nahrung gab. Aber wahrscheinlich hätten die das allein überleben können. Der Einschlag des etwa 10 Km großen Meteoriten im Golf von Mexiko gab ihnen dann den Rest.  Es dauerte natürlich einige Jahre oder Jahrzehnte bis alle Arten ausgestorben waren. Einige haben sich aber nach heutigen Erkenntnissen zu Vögeln  entwickelt. Auch hätten Dinosaurier den Einschlag alleine überleben können zumindest einige Arten die weiter weg vom Einschlagsort lebten. Aber starke Vulkanische Aktivität und der Einschlag hat die ausgerottet . Indirekt haben die in Form der Vögel überlebt. Auch die Meeresreptilien waren betroffen. Sie lebten vor allem in den oberen Wasserschichten und konnten nicht wie Haie Knochenfische Kopffüßer langer in tiefere Regionen abtauchen als der Einschlag und teilweise auch die Vulkane die oberen Schichten des Wassern vergifteten. Sie konnten auch nicht wie Krokodile oder Schildkröten an Land kriechen und die schlimmsten Folgen überdauern. Zumindest Krokodile konnten und können das immer noch.  in kargen Zeiten können einige in einer Art Starre in Höhlen überleben. Auch daß die Meeresreptilen lebende Junge bekamen war ihn Untergang. Bei Krokodilen und Schildkröten konnten einiger Eier vergraben die schlimmsten Zeiten überstehen und wurden auch nicht so vergiftet wie die der Dinosaurier weil die Erde sie schütze. Auch brauchten Krokodile so wie Schildkröten deutlich weniger Nahrung. Darum haben sie überlebt während Meeresreptilien , Dinosaurier und Flugsaurier ausstarben. Flugsaurier und Meeresreptilien zählten nicht zu den Dinosauriern. 

Antwort
von KkAaRrOo, 29

Die Lebensbedingungen änderten sich in dieser Zeit sehr stark durch z.B.  die Verlagerung der Kontinente. Das hatte Veränderungen des Klimas zur Folge, wodurch die Nahrungssuche erschwert und die Lebensbedingungen verschlechtert wurden. Durch diesen  Meteoriteneinschlag vor ca. 65 Millionen Jahren kam es zu riesigen Flut- und Staubwellen. Durch den Staub wurde der Himmel monatelang verdunkelt. Viele Dinos die auf ihre Augen angewiesen waren, waren dann nicht mehr in der Lage Nahrung zu beschaffen. Dazu kam dann saurer Regen, wodurch viele Pflanzen ausstarben und die Lebensbedingungen der Pflanzenfresser erschwert wurden. Durch die immer weniger werdende Lebensrate an Pflanzenfressern, kamen die Fleischfresser auch nicht mehr so leicht an Nahrung, was dann auch schließlich zum Sterben dieser Dinos führte. Dazu kamen natürlich noch Faktoren wie Temperaturextreme, Vulkanausbrüche...

Ich hoffe das stimmt alles so weit :)

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Leider nur weitestgehend. Die Verlagerung der Kontinente hatte nichts mit dem Einschlag zu tun. Der Kontinentaldrift vollzieht sich ganz langsam und zwar schon seit der Zeit, als sich eine feste Erdkruste bildete.

Kommentar von KkAaRrOo ,

Nein ich wollte auch nicht sagen, dass das zusammenhängend war. Also die Verlagerung der Kontinente war ein Faktor und der Meteorit war ein anderer Faktor. War vielleicht ein bisschen blöd erklärt.

Antwort
von Mimir99, 41

Der Meteorit hat einfach nur die Umweltbedingungen geändert, und nach dem Gesetz der Evolution haben sich dann andere Spezies durchgesetzt. Der Aschewinter hat die meisten Viecher also im Laufe einiger Jahre gekillt, aber die Asche kam von den Vulkanen und ein paar haben sicher noch weitergelebt. Und abgesehen davon gibt es da noch etliche Theorien.

Antwort
von Konzulweyer, 35

Ich weiß auch nicht genau. Aber sicherlich waren nicht gleich alle tot. Kann mir vorstellen, daß manche Arten noch mehrere Generationen gelebt haben und allmählich infolge wiedriger Verhältnisse ausstarben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community