Frage von daud1, 22

Dinosaurier Animationen mit Blender 2.78 erstellen?

Könnte mir jemand erklären, wie man 3D Dinosaurier Animationen mit Blender 2.78 erstellen kann? Denn die meisten Tutorials auf Youtube werden mit veralteten Blender Versionen gemacht. Zwar sind die Unterschiede nur sehr klein, aber für einen Anfänger wie mich ist es schwer die Schritte der Youtuber zu folgen, wenn etwas nicht mit der neuesten Blender - Version übereinstimmt.

MFG!

Antwort
von Neoaqua, 11

Ich glaube, dass wird leider nicht gut ausgehen.
Oder glaubst du, du wirst jetzt in den Kommentaren eine bessere Beschreibung finden als in einem Video ?
Das ist nämlich etwas komplizierter als du denkst.

Als aller erstes musst du deinem Objekt, Bones anlegen, Diese kannst du normal im Menü finden wo du auch die anderen Objekte hinzufügen kannst.

Hast du ein Bone hinzugefügt musst du ihn jetzt im Brustbereich hinzufügen bzw. positionieren, weil alles nach einer bestimmten hierarchie ausgeht und die Reihenfolge eine große Rolle spielt.

Als nächstes wechselst du mit dem Bone in den Edit Mode und fügst mit der Taste "E" weitere Bones hinzu, bis du deinem Körper so viele Bones angelegt hast wie du es für Nötig hälst. (Im Bild siehst du ein Beispiel von einem Dino den ich schnell in 2 min gemacht habe (Nur von dem Bein !))

Zu erwähnen ist, dass wenn du was modelierst, der Körper am besten immer steif (hehe) sein sollte, weil wenn du später was mit den Bones bewegst und die Hände waren schon vorher unten und nicht in der bekannten T-Pose (kannst du ja mal googeln) dann wird sich viel vom Körper mit verzerren wenn du die Arme bewegst, weil sie ausreichend Abstand haben sollten.

Deswegen wenn du den Dino modelierst, dann modelier ihn nicht von der Pose so wie ein Dino aussieht, sondern, dass die Arme gestreckt sind etc. und es das riggen (Bones anlegen usw) vereinfacht.

Als nächstes musst du jetzt wenn du alles erledigt hast, den Körper auswählen und dann auf die Bones gehen (somit hast du das Hauptobjekt ausgewählt (immer das Letzte).

Dann drückst du Strg + P um sie mit einander zu verbinden bzw. ein Parent zu erstellen. Dafür gehst du unter Strg + P auf "Armature Deform -> With automatic Weights" (falls du den Bones nicht selber Weights zuordnen willst)

*Weights ist die Verteilung von den Bone auf das Objekt, also um es kurz zu fassen: das was du anmalst, das wird auch bewegt bei einem Bone.

Wenn du nun in den Pose Mode unter den Bones gehst (dort wo auch Object Mode und Edit Mode ist) und paar Bones bewegst und zufrieden mit dem Ergebnis bist, können wir mit dem animieren beginnen. (solltest du nicht zufrieden sein, musst du unter dem Objekt auf Weight Paint gehen und manuel die Verteilung anpassen, indem du auf ein Bone klickst und die Stelle die bewegt werden soll, anmalst)

Animiert wird, indem du als aller erstes alle Bones markierst mit "a" und dann kannst du "I" drücken um ins Menü zu kommen wo du die Keyframes setzen kannst.

Als aller Erstes musst du bei ALLEN Bones ein Keyframe setzen, damit Blender weiß ab wo es beginnt. (Keyframe immer bei Frame 0 setzen)

Dann kannst du anfangen und ein Bone bewegen wie du es willst. Dabei darfst  du nicht vergessen, dass du immer die Frames bewegen musst, bevor du ein Keyframe setzt, also du musst bei der Zeitleiste immer den Strich weiter bewegen, damit auch eine bestimmte Zeit vergeht.

z.B: du bist bei Frame 0 und setzt für alle Bones einen Keyframe,
als nächstes gehst du paar Frames weiter, wie lange der Bone brauch um sich zu bewegen, sagen wir mal 5 Frames gehst du weiter. (kannst du entweder mit den Pfeiltasten Rechts und Links weiter gehen, oder indem du den Strich bei der Zeitleiste bewegst.

Bist du 5 Frames weiter gegangen und hast dein Bone bewegt, drückst du I und öffnest das Menü für die Keyframes.
Da drückst du dann abhängig davon, was du "abspeichern" willst.
Möchtest du ALLES (Rotation, Location, Scale - also die Rotation, Standort, Skalierung) speichern, drückst du auf "Loc,Rot,Scale".

Möchtest du nur eins davon, dann drückst du auf das jeweilige z.B "Rotation".

Und somit machst du weiter bis es dir gefällt und du deine gewünschte Animation hast.

Bearbeiten kannst du die Frames übrigens indem du das Fenster auf "Drope Sheet" wechselst um das "Timing" z.B zu ändern bzw. die Keyframes in dem Fenster bearbeiten.

Oder im Graph Editor, was ein eigenes Tutorial für sich ist, weil es sehr kompliziert werden kann wenn du realistische Bewegungen mit dem Graph Editor erstellen bzw. bearbeiten willst.

Sorry für die ganzen Rechtschreibfehler, ich würde sie gerne korrigieren, aber ich habe einfach schnell geschrieben alsoooo : SORRY

Kommentar von Pokentier ,

Für ein solch komplexes Thema, was schlecht schriftlich zu beschreiben ist, ist diese Antwort ganz ordentlich. DH.

Kommentar von Neoaqua ,

sehr nett, Danke

Kommentar von daud1 ,

Hab´ vielen Dank für diese Antwort. :D

 Hätte nicht erwartet, dass sich jmd. wirklich Zeit für meine Frage nimmt, die sehr komplex ist. 

Die Rechtschreibfehler machen auch nichts! ;) :D

Kommentar von Neoaqua ,

freut mich immer wieder zu helfen. :)

Antwort
von Pokentier, 10

Auch wenn Neuaque das ganz gut gemacht hat, Animation kann man nicht mit einer Antwort oder einem Video erlernen. Es gibt mehrere Workshops mit mehrere Stunden Lernmaterial, Schulen, die sich nur darauf fokussieren, und Animatoren, die meistens mindestens 5 Jahre Erfahrung haben. Das lernt man nicht in einer Antwort.

Als Tipp: Wenn du Anfänger bist, wird dir ein Tutorial für eine Dinosaurier Animation wenig. Fallbeispiele helfen, wenn Grundkenntnisse und Workflows vorhanden sind. 

Es gibt zahlreiche Videos, die Grundlagen vermitteln. Gerade auf CG Cookie oder BlenderGuru gibt es zahlreiche (auch kostenlose) Videoreihen, die sich an Anfänger richten. Denn nur wenn du Basics beherrschst, kannst du sie auf Fallbeispiele anwenden. Ansonsten wirst du nie jenseits des Stoffen kommen, dass in Falltutorials vermittelt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community