Frage von patcee, 44

Digitalpiano gewichtete tasten?

Hey ihr lieben kurze Frage zum digitalpiano. Ich möchte mir gerne online eins bestellen möchte aber unbedingt bei den tasten das Gefühl wie bei einem richtigem Klavier. Ist das mit gewichteten tasten schon erreicht? Also die anschlagdynamik und alles?

Antwort
von musikuss78, 18

Selbst beim »richtigen« Klavier oder Flügel variiert das Spielgefühl. Und als Diplom-Musikpädagoge kann ich Dir sagen, dass kein E-Piano oder Stage-Piano dem Gefühl des Anschlags eines Klaviers oder Flügels entspricht - ein bisschen leichtgängiger sind alle Tastaturen.

Dennoch kannst Du darauf achten, dass Du ein Digitalpiano mit Hammermechanik (also nicht nur »gewichtete Tasten«) wählst - das kommt dem am nächsten. Qualitativ noch etwas hochwertiger sind im übrigen Stage-Pianos wie etwa die RD-Serie von Roland.

Anschlagsdynamik haben hingegen alle elektronischen Klaviere. Das heißt auch nur, dass Du leise und laute Töne je nach Druck auf die Taste erzeugen kannst. Ist also essenziell.

Ansonsten hilft auch nur, mal in einen Musikladen zu gehen und verschiedene E-Pianos und Stage-Pianos auszuprobieren und nach eigenem Geschmack zu entscheiden, was Dir zusagt.

Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass bei den E-Pianos bezüglich Klang und Anschlag Yamaha (Clavinova) vorne liegt - Du solltest allerdings nicht gerade das günstigste nehmen. Zumal Du klanglich auch darauf achten solltest, dass das E-Piano eine Rückwand hat, damit der (indirekte) Klang in Deine Richtung strahlt.

Bei den Stage-Pianos wiederum empfehle ich Dir Roland (z.B. RD-300 NX). Ich hab selbst das RD-150 zu Hause und bin bis heute sehr zufrieden damit.

Kommentar von patcee ,

Vielen lieben dank für die ausführliche Antwort!

Antwort
von TheStone, 29

Nein, tatsächlich ist das Spielgefühl das, was bei einem Digitalpiano das meiste vom Preis ausmacht. Am nächsten an einem Klavier bist du vermutlich mit den Modellen mit Hammermechanik und Holztastatur von Yamaha, Roland oder Kawai.

Kommentar von patcee ,

ok dankeschön

Antwort
von sr710815, 21

natürlich, kommt darauf an, wie viel Geld Du ausgeben möchtest.

FL Keys aus Österreich ist patentiert, das ist eine hervorragende Klaviatur. Hier wird auf pianofremde Plastikbauteile verzichtet, das ist handgefertigt, hierbei sind Lichtsensoren mit 4096 Dynamikstufen möglich.

Das Topmodell mit 97 Tasten liegt bei 5900 €. Die 88er Variante bei 3690 €.

Ähnlich oder noch teurer Österreichs Alpha Piano.

Casio hat hier mit dem 500 BP das Digitalklavier mit Bechstein entwickelt. Liegt auch bei ca. 4000 €. Länge der Tasten wie beim Flügel. Natürlich Holztasten, graduiert gewichtet.

3 Sensoren. Klangerzeugung mit sympathetischer Saitenresonanz usw.

Kawai CA 97 ist auch gut. Prima auch div. Hybrid Pianos von Yamaha bis zum Transacoustic für 12.900 €, auch die NU1 haben eine komplette Klaviertastatur & eben zusätzlich noch ein Modul zum Leisespielen.

Roland HP 17 statt Samples mit computerbasierte Emulation - Modeling. Also hat sich hier viel getan.

Viele Klaviaturen kommen von Fatar aus Italien. TP 40 Wood embedded. Dann wiederum Real Hammer Mechanik, Responsive Hammered, Graded Hammered (graduiert wie beim Flügel - also im Baß schwerer gewichtete Tasten).

Natural Hammered usw. Das nennt sich je nach Hersteller anders

Kommentar von patcee ,

So viel wollte ich jetzt noch nicht ausgeben da es mein erstes richtig digitalpiano wird aber es wird bei mir ganz sicher nicht das einzige bleiben also trotzdem vielen dank schonmal!

Antwort
von Bluemilk, 18

Z. B.: Yamaha Hybrid Piano

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community