Frage von schoepfer, 52

Digitalkamera für 170 Euro oder Smartphone für 300 Euro?

Hallo, ich habe bei meinem aktuellen Smartphone (Xperia Z1) den Bildsensor aus Versehen mit einem Laser beschädigt, sodass jetzt bei jedem Foto ein Streifen durch das Bild geht. Ich brauche nun mit Blick auf den nächsten Urlaub ein Gerät zum fotografieren. Als Digitalkamera bietet sich hier die WX 220 von Sony an (170Euro). Die Frage ist jetzt, ob ein Top Foto-Smartphone wie das LG G4 hier einigermaßen mithalten kann oder, ob es da doch große Unterschiede gibt. Die Fotos müssen nicht perfekt werden, aber es wäre schön, wenn ich auch bei moderaten Lichtverhältnissen ein relativ rauscharmes Bild bekommen könnte, das man zumindest auf dem Fernseher mal anderen Leuten zeigen könnte.

Danke im voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jannologisch12, 19
Smartphone (+- 300 Euro)

Die Kameras der neuesten Handys sind auf jeden Fall ausreichend für Urlaubsbilder meiner Meinung nach.

Trotzdem kann kein Handy mit einer guten Digitalkamera mithalten. Schon allein wegen dem Zoom.

Da du schreibst, dass die Bilder nicht perfekt werden müssen, würde ich ein Handy kaufen, wenn du sowieso ein neues demnächst brauchst.

Solltest du mit deinem Handy allerdings noch zufrieden sein, rate ich dir zu einer Kamera. Sich nämlich nur ein Handy zu kaufen wegen der Kamera lohnt sich auf keinen Fall!

Ich würde mir ein neues Handy kaufen, wenn ich ansonsten keine Fotos mehr damit machen könnte. Deshalb stimme ich für das Handy letztendlich :)

Antwort
von Nordseefan, 26
Digitalkamera (+- 170 Euro)

Kamera.

KEIN Samarphone kann - schon wegen dem Zoom und der Sensorgröße - an eine Kamera ran.

Bei Sonne und Nahaufnahmen wirst du zwar auch mit dem Handy gute Ergebnisse erzielen, dann ist aber schluss

Kommentar von tactless ,

KEIN Samarphone kann - schon wegen dem Zoom und der Sensorgröße - an eine Kamera ran.
 


Mein Panasonic Lumix DMC-CM1 steht vielen Kompaktkameras von der Bildqualität in nichts nach!


Kommentar von Nordseefan ,

Wie gesagt: Bei viel Licht und wenn man nicht zoomen muss. Ansonsten ist eine Digicam einfach überlegen

Kommentar von tactless ,

Bei einer 2,8er Blende bedarf es nicht so viel Licht! :D 

Kommentar von Nordseefan ,

Schon mal was von Sensorgröße gehört? Die spielt eine noch größere Rolle als die Blende, die übrigens beim Smartphone auch nicht verstellt werden kann.

Oder irre ich mich da?

Kommentar von tactless ,

*lach .... ich fotografiere schon ein Weilchen. Selbstverständlich ist mir die Sensorgröße ein Begriff. Und selbstverständlich spielt diese eine Rolle. 

Mir ging es aber nur um deine Verallgemeinerung. Mein genantes Smartphone hat einen 1 Zoll Sensor, und kann damit mit Premium-Kompaktkameras mithalten. Und bei dem Objektiv was von Leica ist, kann ich die Blende verstellen! :) 

Antwort
von Mysterion1, 24

Ich würde definitiv zu einem Smartphone tendieren! Die aktuellen Smartphonekameras sind besser als alle Kameras bis 200€ und man hat Handy und Kamera in einem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community