3 Antworten

Hättest du die Beschreibung mal bis zum ende gelesen, dann hättest du auch gewußt das man dafür mindestens die Klasse AM haben muss, da der Roller 45km/h fährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Perserreich
03.07.2016, 07:12

Ja aber ich habe in manchen Seiten etwas einbisschen unterschiedlich gelesen. 

0

Hallo,

dieser Roller ist kein Mofa, sondern ein Kleinkraftrad - oder auch Moped, Mokick.

Um diesen fahren zu dürfen benötigt man mindestens die Fahrerlaubnis der Klasse AM.

Das steht übrigens auch in der Beschreibung des Rollers in dem Link ;-)

Sollte Klasse B (PKW - früher Klasse 3) vorhanden sein, ist es auch mit diesem möglich, da in der Klasse B die Klassen AM und L enthalten sind.

Zum Fahren eines wirklichen Mofas (bis 25 km/h) oder eines auf 25 km/h gedrosselten Kleinkraftrads benötigt man eine Prüfbescheinigung.

Wenn man vor dem 1. April 1980 das 15. Lebensjahr vollendet hat (so der offizielle Gesetzestext) benötigt man keine Prüfbescheinigung oder gar Fahrerlaubnis.

Warum man da nicht gleich "vor dem 1. April 1965 geboren" geschrieben hat, weiß nur der Amtsschimmel ;-)

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Perserreich
03.07.2016, 07:16

Nur eine Frage. Sie haben gesagt dass das kein Mofa ist dann kann Man damit auf Radwegen die für Mofa frei sind fahren?

0

Nur für wenige besondere Fahrzeugarten ist keine Fahrerlaubnis erforderlich: Hierzu zählen die einsitzigen Fahrräder mit Hilfsmotor mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h (Mofa 25). 

Das Führen dieser Fahrzeuge setzt für Personen, die nach
dem 01.04.1965 geboren sind, eine Mofa-Prüfbescheinigung oder die Fahrerlaubnis einer anderen Klasse voraus. Personen, die vor dem 01.04.1965  geboren worden sind, benötigen weder Prüfbescheinigung
noch Fahrerlaubnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung