Frage von sotill, 71

Diese ständigen Gedanken?

Hallo,

Ich habe seit 1 1/2 Jahren meinen ersten Freund (bin fast 20) und er ist 23 und ich bin ebenfalls seine erste richtige Partnerin. Ich weiß dass er mich liebt, er sagt das auch echt oft. Jedoch haben wir in letzter Zeit oft wegen Kleinigkeiten Streit, geht jedoch meistens von mir aus und ist echt unnötig... Ich mache mir auch immer extreme Gedanken über alles, ob er überhaupt Lust hat was mit mir zu machen, ob er mich überhaupt liebt (obwohl er das oft zeigt und mir auch oft sagt dass er eig für immer mit mir zusammen sein will usw. ) ich habe das Gefühl dass mir irgendwas fehlt in der Beziehung, aber ich weiß nicht was. Am Dienstag hatten wir einen großen Streit und seit dem fühle ich mich einfach leer obwohl wir uns vertragen haben ... Was kann ich tun?

Antwort
von Russpelzx3, 46

Hatte ich auch auch. Ganze vier Monate lang. Irgendwann dachte ich sogar, dass alle Gefühle weg sind und habe die ganze Zeit überlegt, ob ich Schluss machen soll oder nicht. Das hat sich dann aber ganz plötzlich wieder gelegt und ich hab mich danach wie frisch verliebt gefühlt.

Kommentar von emily2001 ,

Ja, man kann nicht sich ständig lieben, Händchen halten, große Sprüche machen,usw... Manchmal muß man sich auf etwas anderes konzentrieren... Das tut der Liebe keinen Abbruch.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Doch, ständig lieben kann man sich. Und wir haben uns auch trotzdem geküsst etc. Nur hatte ich dabei halt öfters ein schlechtes Gewissen, weil ich so unsicher war.

Antwort
von StellaCat, 16

Also ich kann dich gut verstehen. Natürlich kann man als Außenstehender die Beziehung schlecht einschätzen. Aber du beschreibst sie ja selber als grundsätzlich positiv. Ich neige auch dazu, mir zu viele Gedanken zu machen und Dinge über- und negativ zu interpretieren. Allerdings bin ich mir im Klaren, dass ich mich schon immer so verhalten habe, von daher weiß ich, dass es nichts schlechtes für die Beziehung bedeutet. Mein Tipp ist es manchmal einfach so Kleinigkeiten nicht auszusprechen, da man nach ein paar Minuten sowieso begreift, dass es unwichtig ist. Falls man nach einiger Zeit aber noch genauso denkt, sollte man es schon ansprechen. Man muss halt eine Balance zwischen unnötigem Drama und runtergeschlucktem Frust finden.

Antwort
von emily2001, 22

Hallo,

ich denke, du bist vielleicht etwas unreif und nicht selbstsicher genug. Fange eine Ausbildung an, pflege eigene Hobbies, und es wird besser werden.

Emmy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community