Frage von Otilie1, 173

Diese grässlichen Übergriffe an Sylvester auf Frauen in Köln und anderen Großstädten - das war doch organisiert , oder?

Antwort
von miboki, 107

Guck mal hier: 

Täter sind der Polizei bekannt
Die mutmaßlichen Täter sind der Polizei seit Monaten bekannt. In der Innenstadt und in den Amüsiervierteln von Köln sind sie durch Taschen-und Trickdiebstähle und Raubüberfälle aufgefallen. Wie die Polizei betont, handelt es sich bei den Tätern nicht um Flüchtlinge. Die Beamten gehen von 40 verschiedenen Tätern aus, die sich untereinander kennen. "Normalerweise gehen die zu zweit oder zu dritt vor", berichtet ein Ermittler, der die Szene gut kennt dem Kölner Stadt Anzeiger. "Aber dass sich die Zellen wie in der Silvesternacht zusammenschließen, um gemeinsam über ihre Opfer herzufallen, das hat eine neue Qualität."

Quelle: 
http://n-tv.de/panorama/Koeln-reagiert-auf-sexuelle-Uebergriffe-article16689816....

Kommentar von BellaBoo ,

aus dem arabischen Raum sind solche Übergriffe schon bekannt...das es jetzt hier auch stattfindet, sollte uns zu denken geben (wobei ich den Flüchtlingen hier auch keine Schuld gebe...die Täter sind schon länger hier und müssen wahrscheinlich nicht so sehr um ihre Aufenthaltserlaubnis fürchten wie ein Flüchtling)

Antwort
von RefaUlm, 82

Ganz ehrlich solche Typen sind für mich Abschaum! Weniger Wert als der Dreck unter meinen Schuhen! Sie wurden vielleicht so erzogen, dennoch können sie sich in einem anderen Land, welches wie zb Deutschland eine andere Kultur und Religion hat zumindest an die dort geltenden Regeln halten, ansonsten raus mit solchen Leuten. Ein Großteil der Flüchtlinge passt sich an, die sind froh hier zu sein...

Wenn ich so was lese bekomme ich Aggressionen...

Kommentar von BellaBoo ,

das sind aber keine Flüchtlinge, sondern Menschen, die zum Teil sogar hier geboren sind... Warum müssen dann immer alle gelcih an die Flüchtlinge denken ? Ich glaube eher das gewisse "Glaubens"gemeinschaften denken, das sie hier alles machen können, denn wenn wir sie verurteilen, dann nennen sie uns halt Rassisten und Faschisten und wir ziehen den Schwanz ein...

Antwort
von MrHilfestellung, 118

Das wird die Polizei herausfinden.

Wenn ich fragen darf: in welche Großstadt gab es denn noch Übergriffe in so einem Ausmaß?

Kommentar von miboki ,

In Hamburg soll es ähnliche Vorfälle gegeben haben:

Sexuelle Übergriffe auch auf dem Kiez?. Schockierende Berichte aus Hamburg

http://n-tv.de/panorama/Sexuelle-Uebergriffe-auch-auf-dem-Kiez-article16692716.h...

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ok, danke. Aber ich persönlich glaube nicht, dass das organisiert war. 

Kommentar von Otilie1 ,

also ich glaube nicht, das sich so viele männer einfach ohne absprache zufällig genau da treffen und alle dasselbe machen: anrempeln, einkreisen, begrapschen udn ausrauben

Kommentar von MrHilfestellung ,

Wenn die Polizei das Gegenteil herausfindet revidiere ich meine Meinung wieder. Aber das wird man sehen.

Kommentar von BellaBoo ,

dann revidier mal schön...man geht auch von Polizeiseite mittlerweile von klaren Absprachen aus...ausserdem neben Köln und Hamburg war es auch noch in Stuttgart... und wer weiß was alles nicht gesagt wird in der Presse um nicht noch mehr Wind zu machen

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ja. Ich sehe ein, dass es organisiert war und ich mich geirrt habe.

Antwort
von Kandahar, 105

Das muss in irgendeiner Form organisiert gewesen sein. 1000 Männer der gleichen Herkunft treffen sich ja mal nicht zufällig am Hauptbahnhof.

Kommentar von miboki ,

Woher hast Du diese Zahl? Ich habe von wesentlich weniger Männern gelesen. 

Kommentar von Kandahar ,

Am Silvesterabend versammelten sich auf dem Bahnhofsvorplatz nach den Worten des Polizeipräsidenten etwa 1000 Männer, die "dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum" stammen. Dies hätten alle Zeugen übereinstimmend ausgesagt. Ähnlich hatten sich die Polizei und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) zuvor in Pressemitteilungen geäußert.

Quelle: T-Online Nachrichten

Kommentar von miboki ,

Da wird dann aber jemand schamlos übertrieben haben.

Kommentar von miboki ,

okay - ich hab's gefunden. Ich kann diese Zahl gar nicht fassen. Unglaublich!

Kommentar von Kandahar ,

Das ist wirklich schokierend!

Antwort
von steinbein, 9

Ich bin ein Mensch der nach Fakten geht. Gab es eigentlich kein einzigen der Beweis Videos aufgenommen hat, wo man zumindest EINEN der über 800 "Übergriffe" sieht?  Das wäre ein Fakt für mich. Ich sehe darin nur eine Hetzkamapgane der Medien. Man will wohl Deutsche gegen Flüchtlinge hetzen um so politische Stimmung zu machen. Denn wer die Medien hat, hat die Macht.

Hinweis...Wenn sich paar Frauen ins Studio stellen, oder interviewt werden ist das für mich kein Fakt und kein Beweis. Sehe ich das falsch? Also ich freue mich über Beweis Videos. Denn ich habe nur Böllerei gesehen.

Antwort
von egglo2, 35

Es fällt wirklich schwer, bei diesem Thema sachlich zu bleiben.

Offensichtlich waren es Araber oder Nordafrikaner. Ob die nun als Flüchtlinge hierher kamen oder auf einem anderen Weg, ist für die Sache eigentlich egal.

Jeder dieser Typen gehört geschnappt und ausgwiesen, die die bereits einen Aufenthaltstitel haben, müsste dieser entzogen werden. Solchen Abschaum brauchen wir hier nicht.

Wenn ich mir vorstelle, europäisch aussehende Männer würden in einem muslimischen Land, solch eine Veranstaltung aufführen, was da los wäre. Diese Leute haben einfach null Respekt vor den freiheitlichen Werten und fühlen sich als Muslime so überlegen. Gleichzeitig sind sie zutiefst beleidigt, wenn man nur ansatzweise Kritik an ihrem Glauben übt.

Ich denke nur daran, wie sie in verschiedenen Ländern ausgerastet sind, nur weil eine Zeitung in Dänemark eine Karikatur von ihrem Propheten abgedruckt hat. Straßenschlachten und Angriffe auf die Botschaft Dänemarks waren die Reaktionen.

Aber wir sollen offensichtlich auch noch Verständnis zeigen für die armen jungen muslimischen Männer, die den Anblick von Frauen anscheinend nicht ertragen können, ohne ihrem tierischen Trieb freien lauf zu lassen.

Wenn ich allein schon die Ratschläge für Frauen höre, wie sie sich im Karneval verhalten sollen, um solch einem Risiko aus dem Weg zu gehe. Nicht unsere Frauen müssen sich anders verhalten, diese Typen sollen wegbleiben, dann besteht nämlich null Risiko für alle die Feiern wollen.

Anscheinend haben sie sich durch ihre verkrampfte und verklemmte Erziehung Probleme mit Frauen umzugehen, die nicht nur durch einen Sehschlitz in die Welt blicken und betrachten diese als Freiwild.

Einfach krank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten