Frage von B3style, 71

Diese Frage stelle ich für meine Arbeitskollegin. Gestern war sie alleine mit unserem Chef im Büro. Dieser ruft normalerweise immer mich?

Diese Frage stelle ich für meine Mitarbeiterin. Gestern war sie alleine mit unserem Chef im Büro. Dieser ruft normalerweise immer mich (als direkter Vorgesetzter von meiner Mitarbeiterin) um ihm behilflich bei Offerten oder E-Mails zu sein.

Nun hatte ich gestern frei und es befanden sich nur meine Mitarbeiterin und mein Chef im Büro. Wohl gemerkt, das mir beschriebene Verhalten konnte ich noch nie bei ihm feststellen.

Verlauf: 1. Er ruft sie in seinem Büro um damit sie seine E-Mail auf Rechtschreibefehler kontrolliert. 2. Dann jedoch berührt er sie mit der Handinnenfläche auf das hintere linke Oberschenkel und sagt ihr gut gemacht. 3. Sagt er ihr aus heiterem Himmel, "dreh dich mal um". Das wurde ihr dann zu blöd und sie ist dann vom Büro raus gegangen, jedoch wusste auch sie nicht wie sie sich in dieser Situation Verhalten soll und ist hat nichts gesagt. 4. Am Nachmittag dann ruft er sie nochmals an und fragt sie ob sie eine Zigarette hätte, er wolle eine rauchen gehen. Sie daraufhin - nein, ich habe keine dabei. 5. Er geht raus, kommt innert 10 Minuten retour, telefoniert ihr wieder und sagt ihr, dass er Zigaretten habe und sie doch mit ihm eine rauchen soll. Sie will nicht und hat ihm auch gesagt dass sie im Moment weiterarbeiten möchte. Er besteht jedoch darauf, dass sie zusammen rauchen gehen. 6. Sie gehen zusammen ins Raucher-Zi und plaudern. Während dem ganzen Gespräch stellt er ihr Fragen zu ihrem Liebesleben (wie gut es mit dem Freund läuft etc.) Was sie ja auch sehr verdächtig fand. 7. ca. 30min. später ruft er sie erneut eine rauchen zu gehen. Als sie ihm sagte, dass sie wirklich nicht möchte, hat er gesagt, dass wenn sie nicht rauchen gehe, er doch auch nicht zu rauchen brauche. 8. Dann versucht er das gleiche wieder. Er ruft sie erneut in seinem Büro, sie solle doch nochmals eine E-Mail kontrollieren. Dabei wiederholt sich das ganze Prozedere (Oberschenkel anfassen und danke...) 9. Sie wusste in dem Moment nicht wie sie richtig zu reagieren hätte und ist geschockt zurück zu ihrem Arbeitsplatz.

Aus meiner Sicht war das eine klare sexuelle Belästigung. Nun bin ich eben auch nicht erfahren und habe ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung wie wir weiter vorgehen dürfen. Ihr Arbeitsverhältnis endet Ende Juli 2016, da ist es klar, dass sie nicht unnötiges Theater mit den anderen (Personalleiter etc.) haben möchte. Die werden wahrscheinlich ihm glauben und ihr ein schlechteres Arbeitszeugnis ausstellen. Auf jedenfall werde ich ihm mal meine Meinung klar verdeutlichen, wenn er nochmals so agieren wird.

Wir haben keine Ahnung wie wir reagieren sollen. Bisher hatte er nie Anzeichen gemacht, sexuell belästigend jemandem gegenüber zu sein.

Könnt ihr uns bitte weiterhelfen. Wir verzweifeln und schwenken nur noch zwischen, dass geht überhaupt nicht, wir (ich als ihr Vorgesetzter) müssen sofort reagieren und das Fehlverhalten melden und das gleicht ihm überhaupt nicht, er hatte bestimmt keine solche Absichten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PoisonArrow, 30

Ihr Arbeitsverhältnis endet Ende Juli 2016

Würde an Ihrer Stelle einen Bogen um den Mann machen und in 3 Wochen meinen Hut nehmen.

Klar - wenn sich das alles wirklich so zugetragen hat - ist diese Zudringlichkeit des Vorgesetzten nicht hinnehmbar und auch nicht so zu dulden.

Wegen "Berühren des Oberschenkels" vor Gericht zu ziehen, ja kann man machen. Wobei, DANN wären Zeugen für diesen Vorfall nicht schlecht. Wenn es keine gibt, würde ich mir diesen Schritt gut überlegen.

Die Kollegin ist die einzige und erste, bei der das mit dem Vorgesetzten passiert ist?

Würde dafür sorgen, dass sie nicht mehr alleine mit ihm zusammen im Büro etc. ist. Falls nicht anders möglich und die Sache wiederholt sich in ähnlicher Form, würde ich anstelle Deiner Kollegin dem Vorgesetzten eine klares NEIN rüberbringen.

Und in drei Wochen wie gesagt - cheerio.

Grüße, ----->

Kommentar von B3style ,

Ja. Und ich höre auch von ihr das erste Mal, dass er so etwas getan haben soll. Vielen Dank für Deinen Rat. Sehr gerne werde ich wie beschrieben vorgehen und erstmal das Gespräch suchen. Natürlich wenn das nochmal vorkommen soll. Grüsse B

Antwort
von Otilie1, 33

am besten ihr bittet um ein gespräch zu dritt und da muss deine kollegin dem chef sagen das sie sein verhalten nicht richtig findet und sie es als sexuelle belästigung wahrgenommen hat.auf das arbeitszeugnis darf das keinen einfluß nehmen

Antwort
von ckammerer1, 12

Also ich würde versuchen jeglichen Kontakt mit dem Chef zu mieden, wenn es zu einem krasseren Vorfall kommt, dann bleibt die einzige Alternative eine Anzeige beziehungsweise eine Androhung dieser gegenüber dem Chef!

Antwort
von Anna1972, 21

Wie wärs wenn sie im Krankenstand geht für die restlichen 3 Wochen?

somit musstest du nichts unternehmen da sie ja sowieso mit ende Juli weg ist...

anosnsten müsstest du einen Gespräch zur dritt vereinbaren, was natürlich unangenehm ist und dadurch  eventuell  im zukunft schlechte stimmung zwischen dir und deinen Chef verursacht...

lg

Anna

Kommentar von lenzing42 ,

@Anna1972: Dein Rat ist ein schlechter Rat, denn krank machen ohne wirklich krank zu sein, ist Betrug.

Antwort
von Skibomor, 35

Bist Du sicher, dass sie sich diesen Unsinn nicht ausgedacht hat???

Kommentar von B3style ,

Ich kann mir hierbei beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie sich das ausgedacht hat. Sie hat, soweit ich weiss,
gar keine Probleme mit unserem Chef und es besteht auch keine Hassbeziehung zwischen den beiden. Gleichzeitig muss ich auch sagen, dass sein Verhalten mir vollkommen fremd vorkommt. Ihrem Gesichtsausdruck zu glauben, denke ich schon, dass das vorgekommen ist.

Antwort
von SickGuy, 36

solange sie sich nicht schriftlich bei dir beschwert, halte dich raus

sie ist bald weg, du bleibst da mit dem chef, halte dich einfach raus

Kommentar von Anna1972 ,

hallo, sie ist die Vorgesetzte, wie soll sie sich zurückhalten wenn sich die MA an sie wendet!!! BAAAH das ist eine starke aussage, was für Menschen und Egoisten sind das!!!!

Kommentar von SickGuy ,

nen shice mach ich für eine, die bald weg ist und wahrscheinlich lügt

sie kann das schriftlich einreichen, dann mache ich was

ich muss noch da 30 jahre mit dem chef arbeiten, sie nicht, sie ist weg

nen dreck tu ich, also ich jetzt, ihr könnt ja machen, was ihr wollt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten