Frage von DrBattle, 96

Diese Frage ist an Hundebesitzer. Was ist das?

Hallo, Meine Hündin, ein Golden Retriver-Shi tsu, ist 10 Jahre alt. Sie hat seit einigen Wochen einen aufgekratzten,blauen Bauch. Ebenso aufgekratzte Ellenbogen und unter dem "Armen". Der Doc sagte, es sei eine Allergie, gab ihr eine Spritze und es war besser geworden. Jetzt wird es wieder schlimm umd ich bin verzweifelt, da sie alles aufkratzt und der Tierarzt immernoch meint, es sei eine Allergie oder ähnliches!!! Kennt das jemand?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 18

Du musst beim Tierarzt mal auf Blutbild und Hautgeschapsel bestehen. 

Keiner wird dir hier eine Diagnose geben können und Vermutungen bringen dich auch nicht weiter. 

Fahr lieber gleich in eine Tierklinik,mehrere Ärzte mehrere Meinungen. Und besser Geräte um die Tiere zu untersuchen. 

Alles gute deiner Hunde Omi 🍀🍀🍀

Kommentar von DrBattle ,

Vielen Dank🙈! Klar, das weiß ich, jedoch war es mir nicht geheuer, dass unser Tierarzt nichts anderes in Erwägung zog. Ich hatte schon gefragt, ob dies Milben verursachen könne, da meinte er, dass dies anders aussehen würde und due Milben sehen könne. Aber ich werde auf beides bestehen und mal einen anderen Arzt suchen, danke!

Antwort
von LukaUndShiba, 59

Da hilft nur heraus zu finden was das auslöst!

Gab es neue Sachen mit denen sie in Kontakt kam? Oder andere Sachen.

Ich würde auch noch mal die Meinung eines zweiten Tierarztes einholen. 

Kommentar von DrBattle ,

Er meinte, es könne am Futter liegen. Wir füttern seit Jahren Dinner For Dogs, wobei es nie Probleme gab. Dennoch haben wir das Futter gewechselt und es wird nicht besser..

Kommentar von LukaUndShiba ,

Bei Futter ist wichtig eines ohne Getreide zu verwende und ohne Zucker. Dafür sollte mindestens 70% Fleisch Anteil sein und es sollte nassfutter sein. 

Kommentar von Berni74 ,

Das braucht aber ne längere Zeit...

Antwort
von Airbus380, 12

Da kann man eigentlich nur mittels Blutuntersuchung Gewissheit erlangen. Bei unserem Schnauzermaedchen trat das zum ersten Mal nach Benutzung eines neuen Sacks Futter auf. Dieses Futter (Wolfsblut) hatten wir schon seit Jahren benutzt. Die Blutuntersuchung brachte dann die  Gewissheit, dass sie gegen Hausstaub- und Futtermilben (bzw. deren Kot) allergisch reagiert. Das bedeutete dann: neue Decken (Kunstfaser) und Koerbchen aus Kunstleder sowie noch oefter Staub saugen und anderes natuerlich auch getreidefreies Futter.

Oft gibt es ja auch nur einen Ausloeser und eine lange schwelende Allergie bricht dann bei aelteren Tier endlich aus. Ist beim Menschen ja auch so und kann genau so gut wieder verschwinden.

Unser Kleiner hatte letztens vermutlich Kontakt mit Baerenklau (Herkulesstaude) und hatte da, wo sein Fell besonders duenn war (innen und außen an einem Ohr) heftige allergische Reaktionen. Der Tierarzt meinte, es koennte auch Kontakt mit einer Kroete oder sonstwas gewesen sein. 

Kommentar von DrBattle ,

Okay, wir gehen erstmal zur Tierklinik in unserer Nähe, hoffentlich untersuchen die richtig! Danke für die Antwort!!

Antwort
von SusanneV, 68

Leider kann ich Dir nicht sagen, was Dein Hund hat. Ich würde mit ihm in eine Klinik fahren oder zumindest einen anderen Tierarzt um Rat fragen. Alles Gute für Deinen Hund.

Antwort
von Narva, 28

Wechsel den Tierarzt! Die Spritze war wahrscheinlich Cortison das hilft nur im Moment aber bekämpft nie und nimmer die Ursachen.... es kann eine Allergie sein muss aber nicht, eine Pilzerkrankung oder ein Befall von Milben oder anderen Parasiten kann genauso einen starken Juckreiz auslösen ...achte darauf das der andere Tierarzt ein Hautgeschabsel nimmt und dieses im Labor auf Pilze und Parasiten untersucht.  In der Zwischenzeit nur Futter ohne Getreide füttern und die Hundedecken und Körbe waschen. Habt Ihr das in letzter Zeit gemacht? Vielleicht reagiert das Tier auf ein neues Waschmittel?

Kommentar von DrBattle ,

Vielen Dank für die Antwort! Das Waachmittel haben wir auch noch nicht gewechselt aber den Pilz-/Milbenbefall sprechen wir bei einem anderen Arzt noch einmal an!!

Antwort
von Flauschy, 47

Ich würde den Tierarzt wechseln. Dieser scheint dem Hund ja nicht weiterhelfen zu können.

Wenn es eine Futtermittelallergie ist musst du, nach Absprache mit dem Tierarzt, eine Ausschlussdiät machen. Diese wird gern mit Pferd gemacht weil das selten in Hundefutter enthalten ist.

Ein Hund kann aber auch eine Allergie gegen Grasmilben bekommen oder sogar gegen Hausstaub.

Antwort
von kaytie1, 58

Hatte sie mit etwas neuem Kontakt? eine neue Hundedecke oder so?

Kommentar von DrBattle ,

Nein, das kann ich ausschließen.

Antwort
von Bitterkraut, 19

Weißt du denn, was gespritzt wurde? Welches Mittel? Das solltest du auf der Rechnung finden oder dringend in Erfahrung bringen.

Juckreiz kann viele Auslöser haben, dein TA scheint nicht um eine Diagnose bemüht zu sein. Such dir bitte einen anderen. Leberstörungen, Nierenprobleme, Diabetes,Tumore,  Allergien aller Art, Milben, Pilze, Flöeh/Haarlinge, all das und mehr kann ursächlich sein. Such dir bitte einen TA der sich Mühe gibt. Juckreiz ist extrem quälend und durch die Kratzerei kommt es oft zu Sekundärinfektionen, was den Hund dann noch mehr belastet.

Kommentar von DrBattle ,

Ich glaube es war Cortison.. Nur, damit der Juckreiz aufhört.. Eine Blutuntersuchung o.Ä hatte er nicht in Erwägung gezogen!!

Kommentar von Bitterkraut ,

Der hat es sich leicht gemacht, schnelle Wirkung, schneller Erfolg für den TA, nicht nachhaltig, nicht an der Ursache angesetzt. Cortison kann man anwenden, um den Juckreiz zu lindern, wenn man eine Diagnose hatehandlung wirkt.  Oder auch, während man auf eine Diagnose wartet, um den Hund kurzfristig zu entlasten. Langfristig kann man es nicht geben, weil es die Symptome unterdrückt, aber nicht behandelt.

Cortison muß immer wieder abgesetzt oder ausgeschlichen werden, um die Symptome zu überprüfen.

Beispiel, mein inzwischen verstorbener Pflegehund hatte eine Flohbissallergie, wenn er sich mal welche eingefangen hatte, hat er Cortison bekommen, damit er sich nicht zu Tode kratzt, bis die Flöhe beseitgt waren. Da macht es Sinn, ein paar Tage Cortinson zu geben. Aber nicht, wenn man keine Diagnose hat.

Antwort
von Blacksnow87, 15

Stimme den anderen zu mit ta wechseln.

Die spritze wird im moment den juckreiz lindern was das problem aber ned lösst.

Kann ne reaktion auf ein neues produkt sein.. waschmittel.. weichspüler oder decke oder sonst was neues.

Auch aktuell sind herbstgrasmilben.

Wenn das auszuschliessen ist könntest du ein hypoallergen futter ausprobieren.

Was ich auch empfehlen würde ist allerdem spot on.. das ist so ein mittel das der haut hilft zu regenerieren und reduziert die hautempfindlichkeit und stärkt die hautschutzfunktion.
Gibt es beim ta.

Drück euch die daumen

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 24

Wenn es nach der Spritze besser wurde, dann hat der Doc ja mit seiner Diagnose schonmal recht gehabt.

Ich würde mit ihr nochmal zum TA gehen und mit ihm gemeinsam versuchen, die Ursache dafür herauszufinden.

Geht sie viel Baden?

Läuft sie viel in Feldern rum? Vielleicht wurde da was gespritzt....

Kommentar von DrBattle ,

Sie isr gerne im Wasser.. Es haben jetzt mehere gesagt, welche untersuchungen gemacht werden könnten, welche wir mal in Betracht ziehen!

Kommentar von Bitterkraut ,


Falls der Doc nur Cortison gespritzt hat, hat er gar keine Diagnose gestellt, sondern nur den juckreiz bekämpft. Man müßte erst mal wissen, was gespritzt wurde.

Antwort
von spikecoco, 3

lasse unbedingt eine Blutuntersuchung machen, denn es kann auch etwas anderes dahinter stecken. Cushing zum Beispiel.

Antwort
von x3Leoniex3, 30

Fahr am besten zum Tierarzt, der weiß es am besten

Kommentar von DrBattle ,

War ich, zwei mal. Er behält die Meinung bei, dass es eine Allergie sei. Jedoch sagt er nicht, welche es sei.

Kommentar von Berni74 ,

Dann würde ich mir einen TA suchen, der die Ursache finden möchte. :-/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community