Frage von LissyLeeB, 57

Diese Frage geht an alle gläubigen Christen (oder Diejenigen die damit auch was anfangen können) da draußen, eure?

Nun wie folgt: Ich war heute mit einem Freund verabredet, als ich auf dem weg zu ihm war, schickte er mir ein Bild auf welchem stand das sein Zug ausfällt. Er ist nicht direkt Christlich, ich schon, und naja wir hatten uns letztens über den Sinn unterhalten. Es ging darum das Alles einen Sinn hat, die verstand er auch, doch jetzt verstand er es nicht. Ich versuchte es zuerklären, doch das verstand er nicht und fand es ungerecht. (das sein Zug ausgefallen ist)

Nun meine eigentliche Frage, mit welchen "Argumenten" oder so, kann ich ihn leicht verständlich machen das alles so wie es ist und geschah einen Sinn hat?

Vielen Dank im Voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarioXXX, 16

Die größte Leistung im Leben besteht darin, es in vollem Zügen genossen zu haben. Du bist noch nicht über einen Gletscher gewandert oder hast dich unter einer Steinbrücke versteckt oder im Winter aus dem Fenster gespäht, um den Vogel zu erblicken, der sich leuchtend vom Schnee abhebt. Du bist auch nicht in tiefen Höhlen gewesen oder in der Wüste gewandert und hast eine Schlange auf Nahrungssuche beobachtet. Und du hast nie ganz allein in einer großen Pyramide geschlafen oder Gebiete erforscht, die noch kein Mensch zuvor betreten hat- und deren gibt es viele. Du bist nicht über einen großen Ozean gesegelt und hast dort die großen Fische springen sehen und du bist auch nicht einem Hirsch in einen vom Sonnenlicht gesprenkelten Wald gefolgt. Hast du schon mal stundenlang Liebe gemacht, Gespräche mit dir selbst geführt und die Natur gelauscht?

Viele Dinge, die für dein Sein elektrisierend und aufregend und wundervoll wären, hast du nicht getan.

Das alles habt ihr nicht gemacht und bei keiner dieser Erfahrungen käme es je auf deinen Beruf oder deine Ausbildung, Alter, Geschlecht, Religion, Intelligenz, Rasse, Herkunft, deine gesellschaftliche Stellung oder das Alter deines Autos an

Man soll es tun, was man wirklich erleben oder erreichen möchte, sodass man spätestens nicht am Sterbebett bereut. Und mehr Zeit für sich selbst zu haben, und die eigene Gefühle ehrlich zu sein und auch mal nein zu sagen. Ich sage es dir: die größte Leistung wird nicht sein, wie reich du bist oder wer am meisten Liegestütze machen kann oder wer den besten Kuchen machen kann, sondern das Leben in vollem Zügen genossen zu haben, auch wen vieles negativ sein sollte. Man wird am Sterbebett am meisten an die Turbulenzen des Lebens erinnert, durch alle Krisen die man bewältigt hat, an dem man vorher geglaubt hätte, sie nie durchstehen zu können, aber auch an die positiven Höhepunkte des Lebens. Das Leben ist geistiges und seelisches Wachstum, alles hat einen Sinn, wirklich alles. IN KÜRZE: MAN SOLL DAS LEBEN IN VOLLEM ZÜGE GENIESSEN UND LIEBEN. Das ist meine persönliche Sicht. Alles Gute. 

Kommentar von LissyLeeB ,

oh man.. weiß ich gar nicht was ich sagen soll.. echt vielen dank! Das hast du sehr schön geschrieben! Danke!! :)

Kommentar von MarioXXX ,

Gerne und danke für den Stern!

Antwort
von Eselspur, 39

Für gläubige Menschen ist es eine Lebensaufgabe zu glauben, dass wirklich alles einen Sinn hat.
Da kann man niemand so schnell überzeugen - eher überreden, dass er so tut als ob.

Kommentar von LissyLeeB ,

hm ok, ja das verstehe ich

Antwort
von Nordseefan, 57

Sicherlich hat alles irgendwo seinen Sinn. Dies wahrscheinlich auch. Nur oft ist es halt so, das man den Sinn nie begreifen wird, weil man es eben nicht weiß.

Vielleicht hätte dieser Zug einen Unfall gehabt/verursacht, bei dem jemand zu Tode gekommen wäre.

Viellicht hättet ihr euch bei einem Treffen total zerstritten.

Vielleicht wäre ihm auf dem Weg vom BAhnhof zu dir was passiert.

Vielleicht hätte er im Zug eine andere kennengelernt

Vielleicht......

Kommentar von LissyLeeB ,

ja genau das meine ich, danke :)

Antwort
von drachenfreund, 35

Darf ich Dir eine Gegenfrage stellen: Warum glaubst Du musst Du ihn davon überzeugen?

Es mag alles einen Grund im Leben haben, einen Sinn darin sehe ich aber nicht. Der Grund muss nicht sinnvoll sein - Ich hoffe es ist für Dich verständlich. Vielmehr handelt es sich doch um eine Verkettung verschiedener Ursachen. Den Sinn des Menschen-Lebens einmal ausgenommen, denn darüber kann man durchaus philosophieren.

Kommentar von LissyLeeB ,

ja stimmt, es ist eine Verkettung :)

äm naja es ging letztens darum, er ist "ungläubisch" meinte aber letztens das mit dem "das alles einen Grund/Sinn hat" zu verstehen, doch jetzt zweifelte er an seiner annahme

Kommentar von drachenfreund ,

Ich war mir dessen bewusst, dass Dein Freund ungläubig ist. Da ich selbst Atheist bin und mich auch mit dieser Frage vielfach auseinander gesetzt habe kann ich Dir nur sagen:

Wer es nicht versteht, versteht es eben nicht. Denn das was Du versuchst zu erklären entzieht sich der allgemeinen Logik. Es ist und bleibt eine Sache des Glaubens.

Kommentar von LissyLeeB ,

oh vielen dank! es ist wirklich so :)

Antwort
von Falbe, 19

Wenn du Christ bist : weißt du denn ganz genau von Gott , ob ihr wirklich zusammengehört ? 

Wenn wir unser Leben ganz in Gottes Hand geben , jeden Tag , dann nimmt er es und es passieren keine Zufälle mehr . Aus allem gibt es irgendwas zu lernen . Jeder Tag ist eine Schule . Wenn wir da mitmachen , reifen wir zu Persönlichkeiten , die so leicht nichts umschmeißen kann ,.Das kann jeder aber nur selber erleben . Darum kann man keinen versuchen zu überreden . . .

Kommentar von LissyLeeB ,

ah ok ja sehr gut :)

Antwort
von ilknau, 57

Hallo, LIssyLeeB.

Ein Zufall ist ein Vorfall, der etwas bezweckt.

Nach Zorn über was auch immer, kommt mir oft der Gedanke: Grins, wer weiss, wofür das gut war, um dann zu erfahren, dass ich mitten in was reingeraten wäre, das gefährlich etc. gewesen wäre, lG.

Kommentar von LissyLeeB ,

ja das genau das meine ich eben, vielen dank :) übrigens ich glaube nicht an zufall..

Kommentar von ilknau ,

Dann hast du diesen Satz nicht korrekt gelesen: Z... ein Vorfall, der etwas bezweckt.

Dahinter steckt also Etwas oder Jemand, der es so richtete...

Kommentar von LissyLeeB ,

ja doch das hab ich schon verstanden :) ich meinte bloß allgemein würde ich das wort nicht verwenden, in diesem sinne doch eher :)

Kommentar von ilknau ,

Na, dann sind wir doch einverständlich, :-)

Kommentar von LissyLeeB ,

ja sind wir auch :)

Kommentar von LissyLeeB ,

nur nebenbei ich kann Zufallsexperimente in Mathe überhaupt nicht leiden..

Kommentar von ilknau ,

its a gruel!

Kommentar von LissyLeeB ,

yep thats right 

Antwort
von iqhdi, 46

wir müssen nicht alles verstehen. man kann es als puzzleteil eines großen ganzen verstehen. also sozusagen: wenn sein zug nicht ausgefallen wäre, dann wäre das passiert, was dann das ausgelöst hat, weshalb dieser mensch dann das getan hat.... und so weiter

Kommentar von LissyLeeB ,

danke, ich bin deiner Meinung :)

Antwort
von dermitdemball, 45

Ich glaub den höheren Sinn kennt  kein Mensch!

Warum kommen Babys zur Welt die schon Krebs haben oder behindert sind?

Warum wurde ich in eine friedliche Zeit - in einem friedlichen Land geboren und meine Großeltern mussten 2 Weltkriege durchleben!

Warum wurde ich in Mitteleuropa geboren und nicht in Afrika, wo viele Menschen an Hunger sterben?

Warum ist ein Querschnittgelähmter zufrieden mit seinem Leben und viele körperlich gesunde junge Menschen gehen freiwillig aus dem Leben?

Warum haben wir IHR nur den Reisepass unter größten Anstrengungen nach gebracht? So flog SIE mit in den Tod .... sonst könnte SIE noch leben! (werden sich die spanischen "Herbergseltern" der deutschen Austauschschülerin fragen?)

Warum? Warum? Warum?

Deshalb sagt man auch Gläubige! ---- und nicht Wissende!

Kommentar von LissyLeeB ,

ja das stimmt danke :)

Antwort
von aleynasm, 47

Nur weil sein Zug ausgefallen ist, macht ihr so ein Theater? XD
Sowas passiert eben. Was hat das mit Religion oder Sinn des Lebens zu tun XD

Kommentar von LissyLeeB ,

wenn du es nicht verstehst brauchst du nicht zu antworten ist schon in Ordnung :), es geht um das Prinzip, du kennst ja meine Situation nicht, 

Kommentar von aleynasm ,

Also so schwer ist es nicht, das zu verstehen. Und ich denke mal, dass du nicht derjenige bist, der mir sagt, wann ich antworten soll oder wann nicht. :)

Kommentar von LissyLeeB ,

ja klar verstehst du die frage, aber ich meine deine Antwort "warum wir so ein Theater draus machen", meiner meinung nach stimmt das nicht, und das ist dann auch schon der Teil weshalb du meine situation nichts kennst, sprich weshalb mich das beschäftigt :) 

ja ich weiß das ich nicht derjenige bin :) aber mir ging es hauptsächlich um konstruktive antworten, (ich weiß das man das hier nicht so eng nehmen darf :D) aber trotzdem, wenn du nicht mal den bezug zum sinn erstellen kannst ist eine antwort nicht dringend notwendig :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community