Frage von basiccooking,

Dienstwagen zur Privatnutzung als Abfindung: Wie den steuerpflichtigen Teil der Abfindung senken?

Als Abfindung hat mir mein alter Arbeitgeber einen Dienstwagen zur Privatnutzung überlassen. Soweit ich weiß, muss man diesen auch versteuern. Wie kann ich denn den steuerpflichtigen Anteil der Abfindung so gering wie möglich halten? Habt ihr Tipps und Ratschläge für mich?

Hilfreichste Antwort von Ernsterwin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Normalerweise kann pauschaliert die Dienstwagennutzung mit 1 % (nicht 1,5 %) des Bruttolistenpreises als Bestandteil des Arbeitslohns besteuert werden.

Basiscooking meint aber wohl die Dienstwagennutzung als "soziale Fürsorgeleistung" im Rahmen der Abfindung. Da wird der Wert der Dienstwagennutzung auf die Abfindung angerechnet und kann zur ermäßigten Besteuerung beitragen. Schau doch mal nach unter http://www.abfindunginfo.de/abfind10.htm

Antwort von Peter34muc,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

1,5% des Neuwerts pro Monat

Kommentar von koenigstiger25,

Woher kommt dieser Prozentsatz? Das ist Blödsinn!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community