Frage von 12346simone, 116

Dienstaufsichtsbeschwerde wegen Amtsmissbrauch Polizei wie schreibt man die Anrede ans Thüringer Ministerium?

Hallo Und zwar hat ein Polizist sein Amt missbraucht indem er mit einer gewissen Person sexuellen Kontakt hatte die mich in den Knast bringen möchte Dieser besagte Polizist sagt zu ihren Gunsten aus Ermittelt auch noch gegen mich ist also der ermittelnde Beamte Und schrieb mich sogar privat in einem Flirt Forum an .

Jetzt habe ich ein schreiben an das Thüringet Ministerium aufgesetzt .

Mir fehlt hierzu jedoch die Anrede

Schreibt man da " sehr geehrte Damen und Herren "?

Antwort
von Interesierter, 65

Zunächst mal schreibt man als Anrede einfach nur "Sehr geehrte Damen und Herren,"

Weiter kannst du dir die Beschwerde sparen. Wenn du etwas bewirken willst, dann erstatte Strafanzeige oder stelle einen Strafantrag. Wenn es sich um ein strafwürdiges Fehlverhalten handelt, dann wäre dies der richtige Weg. Wenn nicht, solltest du dir überlegen, ob die Aktion überhaupt Sinn macht.

Antwort
von kevni2012, 73

Bevor sich hier wieder alle halbwissenden Hobbyjuristen kritisch zum Sachverhalt äußern - danach fragst du ja nicht ;-)

Nun, letztlich reicht natürlich erst mal "Sehr geehrte Damen und Herren" - damit liegst du nie falsch.

Ich würde nur sagen, dass der Adressat falsch, bzw. etwas zu allgemein ist. Die Beschwerde ist an den Vorgesetzten des Amtsträgers oder an die Dienstaufsichtsbehörde zu richten. Zwar ist der Innenminister formaljuristisch der "Boss", du kannst aber davon ausgehen, dass die den Spaß nur weiterleiten.

Insofern kannst du deine Beschwerde auch gleich an den zuständigen Polizeipräsident oder die Aufsichtsbehörde richten. Das spart Zeit, Porto und CO2 :P

Antwort
von HansH41, 65

Schreibt man da " Sehr geehrte Damen und Herren "?

Ja.

Aber merke dir: Dienstaufsichtsbeschwerden sind formlos und nutzlos.

Kommentar von Guekeller ,

Letzteres kann man so nicht sagen. Allein weil der Beschuldigte zu einer schriftlichen Stellungnahme abgegeben wird, kommt schon mal Bewegung in die Sache. Ob es im Falle des Fragestellers was nutzt, ist allerdings eine andere Sache. Wenn er gegenüber dem Innenministerium nicht besser erklären kann, was eigentlich vorgefallen ist, ist die Dienstaufsichtsbeschwerde vermutlich wirklich witzlos.

Antwort
von Still, 40

Da in einem Strafverfahren ermittelt wird, solltest du dich an die Staatsanwaltschaft wenden. Die Dienstaufsichtsbeschwerde hilft dir nicht wirklich weiter.

Antwort
von Guekeller, 69

Klar, was denn sonst. Der Brief sollte übrigens an das Innenministerium gehen.

Kommentar von 12346simone ,

Ich bedanke mich . Ja mein Fehler . Es heißt natürlich Innenministerium 😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten