Frage von Vengance, 64

Dienstag praktische Mofaprüfung was tun?

Hallo, ich bin ein Mädchen und 15 Jahre alt. Gleich noch vorweg, ich habe ADS, also fällt mir das konzentrieren und das merken etwas schwer. Ich habe am Dienstag meine praktische Mofaprüfung, doch ich habe sehr große Prüfungsangst. Ich hatte im letzten Schuljahr, der 9.Klasse in den Abschlussprüfungen erhebliche Prüfungs Angst, so dass ich ins Krankenhaus musste (mehr möchte ich dazu nicht preisgeben). Doch ab September gehe ich in die Realschule, für einen besseren Schulabschluss :). Jetzt nochmal zurück zu Dienstag. Wie bekomme ich diese Angst weg bzw. wie kontrolliere ich sie? Ich lerne sehr viel (letzten Samstag habe ich 4 Stunden gelernt und sonst lerne ich jeden Tag 2 Stunden) Mein Vater hat noch gesagt:,, Dein Bruder (18) hat es damals auch geschafft, also schaffst du das locker!''. Und das macht mir auch Angst, weil ich jetzt umbedingt es schaffen muss, sonst ist mein Vater wütend und sauer auf mich, obwohl er weiß, wie sehr ich mich anstrenge. Hattet ihr schon eine Mofa Prüfung? Habt ihr eventuell Tipps für die Prüfung und/oder bewältigung der Angst für mich? Wie fandet ihr die praktische Prüfung? War sie leicht/mittel oder schwer? Außerdem habe ich Angst, dass ich irgendwelche Verkehrsregeln im Straßenverkehr dann vergesse. Danke, für alle hilfreichen Antworten :)

Antwort
von diePest, 8

Mofa hat keine prakt. Prüfung .. sondern nur eine theoretische. 

Ich vermute du hast schlicht weg einfach nur die 90 minütige Fahrstunde die Pflicht ist. ^^ Da kann man nicht durchfallen.. mach einfach das, was dir der Fahrlehrer sagt. 

Oder machst du Roller? Hast du denn Fahrstunden gemacht und die theo Prüfung schon bestanden?

Kommentar von Vengance ,

Hallo :) Ich hatte heute meine praktische Fahrstunde, allerdings ging das Mofa nicht mehr und ich habe bald eine weitere Fahrstunde, also es wird von heute nachgeholt. Ich mache Mofa keinen Roller :)

Antwort
von larry2010, 27

ich hoffe, das du entsprechend in behandlung bist und man dir entsprechende lernmethoden und entspannungsübungen beigebracht hat.

dein vater ist vielleicht enttäuscht, wenn du es nicht beim ersten mal schaffst, aber dann probierst du es nochmal und weisst wie die prüfung abläuft.

ich persönlich habe als ich bei der prüfung auf das fahren wartete, 2 übungen meiner rückengymnastik gemacht, die ich vorher wegen heyenschuss gelernt hatte, das hat mich beruhigt.

wenn du unruhig bist, wirst du doch übungen wissen, die du machen kannst.

eine freundin riet ihrer fast enkelin dann 10 mal ums haus zu rennen, damit sie ruhig wurde

Kommentar von Vengance ,

Ich war in Behandlung, aber mir wurden keine entsprechenden Lernmethoden und/oder Entspannungsübungen beigebracht.
Es geht mir aber auch darum, dass ich Angst habe auf der Straße zu
fahren, weil ich ja irgendwelche Verkehrsregeln vergessen könnte.

Kommentar von larry2010 ,

deshalb hattest du fahrstunden, um das fahren zu lernen.

und das kannst du jetzt, sonst wärst du nicht zur prüfung angemeldet.

wenn man jetzt fährt, denkt man nicht mehr nach, wer hat jetzt vorfahrt, sondern reagiert intuitiv.

so wirst du nicht, überlegen wie lang der bremsweg ist, sondern abbremsen oder aus dem verhalten der anderen verkehsteilnehmer ableiten, wie du reagierst.

vorallem weisst du doch, wievielee leute den führerschein haben und trotzdem fehler machen oder falsch parken.

und wenn du sicher fährst, wird man auch nicht reklamieren, das du einen schulterblick zu kurz gemacht hast oder das mofa abwürgst 

Antwort
von mareike28, 28

ganz ruhig mehr als durchfallen geht nicht schaue es dir noch ab und an noch mal durch und gehe mit dem wissen das du das kannst in die prüfung ;-) ich bin mein auto 2 mal durchgefallen (denke an deinen ausweis! zählt als durchgefallen wenn du den nicht mit hast.) ich glaube an dich du schaffst das es haben so viele geschafft und du Dienstag auch !!!! viel GLÜCK!!

Kommentar von Vengance ,

Es geht mir aber auch darum, dass ich Angst habe auf der Straße zu fahren, weil ich ja irgendwelche Verkehrsregeln vergessen könnte.

Kommentar von mareike28 ,

Ich habe meinen führerschein mit 17 gemacht bin nun 19 fahre sehr selten und kann dir sagen das dir beim fahren immer sehr bewusst ist wie du handeln solltest , mir passiert es auch mal das ich mir unsicher bin aber dann müssen die andern mal hupen oder kopf schütteln so lange aber alles unfallfrei und ohne stress verläuft is doch alles gut .. mach dir nicht so einen kopf ich habe meinen mofa führerschein damals aus angst abgebrochen nun fahre ich echt gerne es ist in 2 wochen alles nicht mehr fremd beim fahren blinken gucken alles geht automatsch :-) Du schaffst das !

Kommentar von Vengance ,

Okay, Danke für deine Hilfe :)

Antwort
von M0F4FR3AK, 9

Lol, Roller fahren kann jeder, auch der/die, der/die die Werbung (ad's) haben.

Draufsitzen, Gas geben. Schalten muss man nicht, Blinker hat man... Dein Fahrlehrer müsste es dir beibringen.

Beim Mofa gibts aber keine Praktische Prüfung, wenn überhaupt nur eine Fahrstunde

Antwort
von all1gataZ, 15

Ich hatte nur eine theoretische Prüfung, soweit ich weiß gibt's beim Mofa gar keine Praktische Prüfung?

Antwort
von joonnaas, 20

Die Prüfung an sich ist nicht wirklich schwer. Wobei das natürlich im Auge des Betrachters liegt.
Mach dir jedoch keine Sorgen was deinen Vater angeht. Ich (17) habe auch erst bammeln gehabt bevor ich zur Prüfung ging. Jedoch habe ich mit einigen Leuten drüber geredet und danach etwas gemerkt.
Eltern sind immer stolz auf ihre Kinder, egal was passiert. Auch wenn sie es nicht zeigen oder zugeben, du bist seine Tochter und selbst wenn du es nicht schaffen solltest, wird er stolz sein dass du den Mut hattest hinzugehen und dich dem Ganzen zu stellen. Und was die Prüfung angeht, gibt es sehr viele Apps und Websites die dir eine Übung simulieren. Die sind zwar nicht exakt wie die Prüfung an sich, sind der ganzen Sache aber recht nah. Viel Erfolg, ich drück dir die Daumen :)

Kommentar von Vengance ,

Es geht mir aber auch darum, dass ich Angst habe auf der Straße zu
fahren, weil ich ja irgendwelche Verkehrsregeln vergessen könnte.

Kommentar von joonnaas ,

Bei der Mofaprüfung macht man keinen Führerschein sondern eine Prüfbescheinigung. Das bedeutet, dass du lediglich eine theoretische Prüfung beim TÜV machst und dann wieder nach Hause darfst. Mit fahren ist da nichts :)!

Kommentar von Vengance ,

Mein Fahlehrer hat aber gesagt, dass ich am Dienstag mal fahren soll, damit ich das hinter mir habe. Mein Bruder und mein Vater meinten auch, dass das keine ''Prüfung'' sei, aber wieso sollte die Fahrschule dann so etwas machen? Als Übung?

Kommentar von joonnaas ,

Ja ist ziemlich wahrscheinlich, dass er dir das anbietet, damit du es mal gemacht hast. Es DARF NICHT zur Prüfung zählen auf rechtlicher Ebene. Falls er dich wegen des Fahrens durchfallen lassen würde, könntest du dagegen rechtliche Schritte einleiten

Kommentar von Vengance ,

Okay, Danke für deine Hilfe :)

Antwort
von questionfrom, 22

Mofs ist ein Rollet der 25 km/h fährt.

Da ist soweit ich weiß kein Prüfer dabei sonfern dein Fahrlehrer bei dem du einfach nur ne Runde cruisen sollst.
Der Zeitt dir die Ständer, wie du den hoch stellst dem roller antrittst un fertig.
Mach dir da mal keinen Kopf sweety

Kommentar von joonnaas ,

falsch. es gibt nur eine theoretische prüfung. in der praxis wird nichts gemacht :)

Kommentar von Vengance ,

Doch, ich MUSS eine praktische Prüfung ablegen (fahren auf der Straße und auf einem Platz)
Es geht mir aber auch darum, dass ich Angst habe auf der Straße zu
fahren, weil ich ja irgendwelche Verkehrsregeln vergessen könnte.

Kommentar von joonnaas ,

Dann ist es aber keine Mofaprüfbescheinigung sondern die von einem 45er Roller. Ansonsten falls es eine vom Mofa ist wurdest du entweder über den Tisch gezogen, oder irgendwer wollte dich unter Druck setzen damit du mehr lernst. Die Prüfung vom Mofa ist reine Theorie

Kommentar von Vengance ,

Hmm... Okay. Also mein Vater und ich haben ''Mofa'' angegeben. Mein Vater kennt mein Fahrlehrer auch sehr gut. Das verwirrt mich irgendwie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community