Frage von Davudddi, 298

Diebstahl/Hehlerei Strafe?

Gegen mich wurde eine Ermittlungsverfahren eingeleitet( habe einen Breif bekommen) wo drin steht das ich Diebstahl/Hehlerei begangen haben soll. Es geht um ein Tablet welches gebraucht ungefähr 150€ kostet. Ich habe dieses Tablet abends in der Bahn gefunden und wollte es am selben Tag noch irgendwo abgeben aber in meiner Stadt gibt es kein Fundbüro am Bahnhof. Ich habe aber am selbigen Tag durch das Tablet den Halter herausgefunden und ihn umgehend Auf Facebook kontaktiert und ihm geschrieben das ich es gefunden habe und ich es ihm gerne zurück geben würde. Am folgenden Tag wurde ich dann am Knie operiert und lag ne Woche in Krankenhaus als ich nachhause kam hab ich mich erinnert das ich das Tablet noch habe und hab bei Facebook geguckt ob er mir schon geantwortet hat. Dies war nicht der Fall. Ein paar Wochen später habe ich dann aus Geld Not einfach das Tablet für 110€ an einen an und Verkauf laden verkauft und jetzt 6 Monate später hab ich den Brief bekommen. Meine Frage ist jetzt was mir im höchsten Fall drohen kann ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Dexter10x, 195

Beide Straftatbestände bis 5 Jahre oder Geldstrafe. Diebstahl kommt hier aber nicht vor, sondern Fundunterschlagung. Das sind bis 3 Jahre oder Geldstrafe.

Antwort
von ettchen, 146

Die Sachlage wird sich für einen Richter folgendermaßen darstellen:

Du wusstest, dass das Gerät einem anderen gehört und wusstest insbesondere auch, wem.

Dennoch hast du es verkauft.

Hier greift $246 StGB, Unterschlagung.

http://dejure.org/gesetze/StGB/246.html

Du siehst, das ist keine Kleinigkeit. Du hast, sofern du Jugendlicher bist, nun drei Möglichkeiten:

1) Zum Polizeitermin gehen, alles zugeben und alles bereuen. Nicht rausreden, sondern klipp und klar zugeben, dass du da Mist gebaut hast und es dir total leid tut und du sowas echt nie wieder machen wirst. Mit etwas Glück kommst du dann mit wenigen Sozialstunden davon, eventuell sogar mit einer Ermahnung, sowas nie wieder zu tun. (Und ja, Richter können auch ermahnen, sogar Staatsanwälte machen sowas, denn gerade im Jugendstrafrecht geht es um Erziehung, nicht ums Aburteilen).

2) Du kannst dich aber natürlich auch wie ein erfahrener Rechtsbrecher verhalten, nicht zum Polizeitermin gehen und die Verhandlung auf dich zu kommen lassen. Kannst du, ist dein gutes Recht. Wundere dich dann aber nicht, wenn der Richter gar nicht daran denkt, dir gegenüber gnädig zu sein.

3) Du kannst dir einen Fachanwalt für Strafrecht nehmen und das machen, was dir der Fachanwalt sagt. Den wirst du aber selber bezahlen müssen. Rechne mit Kosten in Höhe von 500 bis 1000 Euro.

Mein Rat? Sofern du dir das leisten kannst und du es für angemessen hältst, nimm dir einen Anwalt und lass den die Sache erledigen. Ist teuer. Meiner Meinung nach lohnt das hier nicht. Deshalb würde ich zur ersten Variante raten: hingehen, alles zugeben und Reue zeigen.

Kommentar von furbo ,

Gute Antwort.

Hinzuzufügen wäre noch, dass er den Wert des Tablets ersetzen muss (nicht den Verkaufserlös). 

Antwort
von Rechtsgelehrter, 134

Hehlerei trifft hier nicht zu.

Denn selbst wenn dem Besitzer das Tablet durch einen Dritten gestohlen wurde, so konntest du dies nicht wissen.

Und Diebstahl hast du ebenfalls nicht begangen. Wenn dann eine Unterschlagung, hier eine Fundunterschlagung.

Geh auf keinen Fall persönlich zur Polizei. Egal ob eine schriftliche Vorladung erfolgt. Es ist keine Pflicht bei der Polizei auszusagen.

Die Polizei ist nie so neutral wie ein Richter und dichtet Beschuldigten gerne mal etwas an, was sie gar nicht getan haben. Wie du aufgrund deines Beispiels sehr gut erkennen kannst.

Dann einfach abwarten, ob die Staatsanwaltschaft Anklage erhebt. Gibst du die Fundunterschlagung zu, bekommst du eine Geldstrafe.

Warst du zum Tatzeitpunkt zwischen 14 und 20 Jahre alt, so kannst du auch mit Sozialstunden ( ca. 40 bis 80 ) davon kommen.

http://www.rug-anwaltsblog.de/2012/05/25/muss-man-einer-vorladung-durch-die-poli...

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__259.html

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__242.html

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__246.html

Kommentar von Davudddi ,

Danke für die Antwort. 

Soll ich dann anrufen und sagen das ich nicht zum Termin kommen kann oder einfach nicht hingehen ? 

Kommentar von Rechtsgelehrter ,

Einfach nicht hingehen. Du kannst aus Höflichkeit anrufen, musst du aber nicht.

Wichtig:  lass dich gegenüber Polizisten auf keinen Fall zu einem Gespräch über die Taten ein. Unter keinen Umständen.

Es ist möglich, dass die Polizei dich persönlich besucht und zur Sache befragen möchte.

Nicht in Panik verfallen. Kommt eher selten vor. Wenn es passiert, dann lass die Polizisten nicht in deine Wohnung. Denn das musst du nicht.

Zeig denen deinen Personalausweis oder mach Angaben nach § 111 OwiG . Du musst deinen Personalausweis nicht bei dir haben. Lass dir nichts anderes erzählen.

Aber Personen Angaben musst du gegenüber der Polizei machen.

Dann sagst du, dass du zur Sache nichts aussagst und einen schönen Tag wünscht. 

Vertrau den Polizisten nicht, auch wenn beide auf freundlich tun. Oder böser Bulle, lieber Bulle spielen.

https://www.gesetze-im-internet.de/owig_1968/__111.html

https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/811/personalau...

Kommentar von furbo ,

@ Davuddi

sei vorsichtig bei Auskünften mancher Gelehrter hier im Forum,. Einige dieser Ratschläge führen geradewegs ins Gefängnis. 

Kommentar von Rechtsgelehrter ,

Was stimmt mit dir nicht? Ich gebe guten Rat. Beweise das Gegenteil, du unneutraler Staatsdiener.

Kommentar von furbo ,

@ Gelehrterparagrafendingsda...

Deine Ratschläge zeigen ganz klar, dass du nur oberflächliche Ahnung vom Strafrecht und dessen Mechanismen hast.

Kommentar von dataways ,

@furbo: Du hast einen guten Riecher. Tatsächlich verbirgt sich hinter "Rechtsgelehrter" jemand namens Maik Silber aus Schneeberg, der keine Ahnung von Recht hat und inzwischen rechtskräftig verurteilt wurde, letzten Monat eigentlich seine Haft hätte antreten müssen, es aber vorgezogen hat, unterzutauchen.

Er taucht hier immer mal wieder als "...FachAnwalt" etc. auf. Seine Accounts werden regelmäßig geschlossen, aber er meldet sich immer wieder neu an.

Antwort
von Chuckno14, 134

Also rechtlich gesehen: 
Du findest etwas was dir nicht gehört und findest den Besitzer heraus. 
Du meldest dich bei ihm und so weiter. 
Du verkaufst es statt es ihm zurückzugeben. 
An sich würde ich sagen, dass der Verkauf unrechtens war von dir aber ganz ehrlich wenn er sich nicht meldet -.-


Würde halt auf eine Geldstrafe tippen als Bestrafung

Kommentar von Davudddi ,

Soll ich das so direkt der Polizei schildern ohne Anwalt ?

Kommentar von Chuckno14 ,

Ne ohne Anwalt ist blöd besonders wenn du sagst du bist Schuld. 

Antwort
von Angel1907, 95

Das ist echt ärgerlich, mir ist sowas ähnliches passiert. Habe dank dem netten Staatsanwalt ,,paar" Sozialstunden bekommen :D

Antwort
von BekirIzmir35, 115

Kommt auf deine Vorstrafen an .. Bis zu fünf Jahre Haft oder Geldstrafe drohen ..

Kommentar von Davudddi ,

Hatte noch nie etwas mit der Polizei am Hut also das ist das erste mal das ich sowas bekomme.

Kommentar von BekirIzmir35 ,

Dann wird nicht viel passieren, mit etwas Glück belässt der Staatsanwalt es bei einer Verwarnung. Wenn nicht dann wirst du höchstens Sozialstunden und/oder eine kleine Geldstrafe bekommen. Falls der Eigentümer das Gerät nicht wiederbekommen hat musst du wohl den Schaden ersetzen.

Ist aber nur meine Meinung, bin kein Richter .. Aber so ungefähr dürft es ablaufen.

Kommentar von Davudddi ,

Ok danke dir 

Kommentar von Rechtsgelehrter ,

Ein Staatsanwalt kann im rechtlichen Sinne keine Verwarnung erteilen.

Kommentar von Davudddi ,

Wie meinst du das ?

Kommentar von BekirIzmir35 ,

Rechtsgelehrter änder deinen Nick .. Du hast 0 Ahnung .. Sieh dir §14 JGG an ..

Aufgrund der anderen Fragen von Davudddi ist er sicherlich noch unter 21 und kommt deshalb auch dafür in betracht ..

Kommentar von Davudddi ,

Wie hoch wäre denn eine Geldstrafe wenn ich eine bekommen würde ? War zum "Tatzeitpunkt" 18 Jahre alt.

Kommentar von Rechtsgelehrter ,

Bekir:  Du hast keine Ahnung.

Wo bitte steht im § 14 JGG, dass ein Staatsanwalt verwarnen darf?

Davu:  Wohl maximal 200 € .

Du könntest aber auch nach Jugendstrafrecht verurteilt werden. Bei diesem gibt es keine Geldstrafen.

Positiv wird man berücksichtigen, dass du das Handy dem Besitzer zuführen wolltest.

Kommentar von BekirIzmir35 ,

Rechtsgelehrter  §45 JGG, der Staatsanwalt kann das ganze in Verbindung mit §14 JGG begründen .. Immer wieder lustig dir den Wind aus den Segeln zu nehmen :D

Kommentar von Rechtsgelehrter ,

Bekir:  Ich finde es eher regelmäßig traurig, dich immer wieder korrigieren zu müssen.

Es wäre mal in Betracht zu ziehen, wenn du dich bilden würdest und nicht bildest.

Nach § 45, Absatz 3 JGG kann ein Staatsanwalt eine Ermahnung ( Verwarnung ) nur aussprechen, wenn er selbige beim Jugendrichter zuvor beantragt und genehmigt bekommen hat.

http://www.gesetze-im-internet.de/jgg/\_\_45.html

Kommentar von BekirIzmir35 ,

Bild du dich richtig .. Es wird sich dort auf Ermahnungen bezogen die Weisungen für den Jugendlichen beinhaltet die bindend sind ..

Kommentar von furbo ,

@ Bekir

Gute und zutreffende Antwort. 

Kommentar von furbo ,

Die Verwarnung ist immer wieder ein gutes Mittel, um leichte Straftaten ausländischer Jugendlicher zu ahnden. Das kann sogar die Polizei im Auftrag des StA machen. Ist ständige Praxis bei vielen StA und Gerichten. 

Damit wird einiger Aufwand gespart und die Verwarnung taucht im Erziehungsregister des BZR auf. 

Kommentar von Rechtsgelehrter ,

Es geht hier nicht um ausländische Jugendliche.

Und wenn, dann gilt die Verwarnung für alle gleich.

Pauschalisiert der Typ einfach Ausländer - unglaublich.

Kommentar von furbo ,

Nein, es dreht sich darum,  dass der StA, sogar die Polizei in dessen Auftrag, Verwarnungen aussprechen kann. Was du ja so vehement verneinst. 

Lies einfach mal den Kommentar zum 45 JGG. 

Kommentar von BekirIzmir35 ,

Eine Ermahnung ist umgangssprachlich das gleiche wie eine Verwarnung .. Also versuch nicht deine sinkenden Schiffe zu retten du gelehrter :D

Kommentar von Rechtsgelehrter ,

Ach ist das so? Hab ich das bestritten, du Mensch? ( huuuh, harter Diss )

Kommentar von Davudddi ,

Wann muss ich dem Staatsanwalt alles Schildern ? 

Kommentar von Rechtsgelehrter ,

An den Fragesteller:  Tut mir leid, dass hier so ein Zwist entstanden ist.

Bekir hat es halt so suggeriert, dass der Staatsanwalt von sich aus eine Verwarnung aussprechen kann. Er darf es aber nur mit richterlicher Erlaubnis.

Eigentlich lieben ich und Bekir uns......   :D

Da du ernsthaft versucht hast, dem Besitzer das Handy zurück zu geben, sollte deine Strafe gegen null tendieren.

Bitte mach folgendes:  Schreibe einen Brief wie folgt:




Dein Name

Deine Anschrift


Polizei Vorgangsnummer



Werte Damen und Herren,



Im vorliegenden Verfahren werde ich der Hehlerei und des Diebstahls bezichtigt. Diese Vorwürfe weise ich von mir.

Ich bekenne mich lediglich einer Unterschlagung schuldig.

Das Handy habe ich in einer Bahn gefunden und niemanden zuordnen können. Daher nahm ich es mit nach Hause.

Über das Handymenü fand ich den Besitzer heraus und konnte diesen über Facebook kontaktieren. Ich teilte ihm den Sachverhalt mit und das er sich bei mir melden möge.

Kurz darauf musste ich eine Woche ins Krankenhaus. Nach meiner Entlassung aus diesem schaute ich bei Facebook nach, ob sich der Besitzer des Handys gemeldet hat.

Das hat er leider nicht getan. Da ich keine weitere Verwendung für das Handy hatte, verkaufte ich es. Ich weiß, dass dies rechtlich nicht einwandfrei war.

Bitte berücksichtigen Sie, dass ich nicht aus krimineller Energie gehandelt habe, sondern dem Besitzer zunächst die Möglichkeit gab, sein Handy von mir zurück zu erhalten.

Ich bitte daher unter Beachtung des § 45, Absatz 3 JGG in Verbindung mit § 14 JGG , in meinem Fall lediglich eine Verwarnung auszusprechen und von weiteren Strafverfolgungsmaßnahmen abzusehen.

Vielen Dank.


Anlagen


Unterschrift





Füge dem Schreiben eine beidseitige Kopie deines Personalausweis, eine Kopie deines Krankenhausaufenthalts und einen Ausdruck der Facebook Nachricht an den Besitzer bei.

Die Polizei Vorgangsnummer erhältst du mit der Vorladung der Polizei. 

Schick deinen Brief an die Polizei oder Staatsanwaltschaft. Das ist egal.

Nicht persönlich zur Polizei gehen und mit diesen nicht über die Tat reden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community