Frage von RechercheNina, 85

(Ö-Recht) Diebstahl von geringwertigen Gütern (gesamt 7€) - erfährt der Arbeitgeber davon?

Diebstahl von geringwertigen Gütern (gesamt 7€) Vernehmung von Polizei wurde gemacht und angezeigt.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo RechercheNina,

Schau mal bitte hier:
Recht Diebstahl

Antwort
von Miramar1234, 35

Ich empfehle Dir dringend,zu sagen ich bin berufstätig,bzw.Angestellte.Du bist nicht verpflichet Deinen Arbeitgeber konkret zu benennen! So erfährt mit einiger Wahrscheinlichkeit Dein Arbeitgeber nichts,so das es zu einer disziplinaren Ahndung nicht kommt.Beste Grüße

Antwort
von DrStrosmajer, 71

Zivile Arbeitgeber nicht. Bei Beamten, Soldaten und Richtern ist das anders, deren Dienstherren werden unterrichtet.

Kommentar von RechercheNina ,

arbeite bei einem Tochterunternehmen der Stadt wien

Kommentar von RechercheNina ,

wie lang dauert es ungefähr bis ich einen Brief bekomme?

Antwort
von Shaik97, 49

Da es zu keiner Verurteilung kommen wird (vermutlich) sondern nur zur Anhörung und du mir Bußgeld davonkommst, nein. Andererseits kann es sein das du in deinem Arbeitsvertrag unterschrieben hast, dass du deinem Chef bei Straftaten und ähnlichen (z.b. Führerschein Entzug falls du Firmenautos fährst ) verpflichtet bist .

Antwort
von Maximilian112, 40

Wenn Du den AG bemaust hast JA.

Warum schreibst Du in Deiner Frage nicht nach welchem Landesrecht die Frage beantwortet werden sollte??

Was nützt Dir eine Antwort nach dt Recht??

Keine Ahnung wie das in Austria gehandhabt wird.

Kommentar von RechercheNina ,

hab meinen AG nicht bestohlen. ja österreichischen Recht

Antwort
von Fuchsi2001, 49

Du gestphelen oder dir gestohlen worden

Kommentar von RechercheNina ,

war einkaufen, hab meinen einkauf auf die kasse gelegt, hab gemerkt das ich im sackerl noch 2 Sachen hatte, da hatte ich die anderen Sachen aber schon bezahlt und hab der Kassiererin gesagt das ich noch was habe und es mir leid tut und das sie es bitte auch noch drüberzieht, daraufhin wurde ich als "Diebin" dargestellt - musste in ein Kammerl, wo Security und Detektive waren - habe jetzt Hausverbot und musst 144€ zahlen - das ist noch nicht alles, da sie noch die Polizei geholt haben - daraufhin haben die mich auch noch vernommen und jetzt werde ich vom Staatsanwalt hören

Kommentar von Shaik97 ,

das ist save, niemals so abgelaufen wie du uns hier beschreibst.

Kommentar von Maximilian112 ,

subjektive Wahrnehmung würde ich sagen :-)

Kommentar von Shaik97 ,

come on, wer würde jemanden so eine Strafe aufbrummen wenn sie ohne erwicht worden zu sein, die Ware nach bezahlen wollte.

Kommentar von RechercheNina ,

kannst es glauben oder nicht. bin alt genung um zu wissen das sowas falsch ist. und habe sowas nie getan und werde sowas auch nie tun. es ist so wie es ist. und "come on" ;) wie vielen alten Frauen ist das schon mal passiert und reagieren Verkäuferinnen nicht so - aber ist ok, ich wünsche dir nicht mal so eine Situation

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community