Die zweitbeste Demokratie ist immer noch besser als die beste Nicht-Demokratie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Seid ihr der selben Meinung ?

Nein.

Und ja warum ?

Demokratie kann den Herrschaftsaspekt nicht auflösen. In einer Demokratie kann es für Minderheiten sehr ungemütlich werden, da hier die Mehrheit über die Minderheit herrscht.

Eine demokratische Wahl basiert außerdem nicht auf Konsens, sondern auf Abstimmung. Bei Konsens gibt es nur Gewinner (zumindest gibt es immer mehr Gewinner, wenn die Konsensbildung im Mittelpunkt steht). Bei einer Abstimmung gibt es dagegeb neben Gewinnern immer auch viele Verlierer. Je nach Debattenkultur kann aber auch eine demokratische Wahl starke Anteile einer Konsensbildung beinhalten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja natürlich. Nicht-Demokratie wäre ja wie Diktatur wenn alles schon fest steht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist es so, vielleicht aber auch nicht, nichts Genaues weiss man nicht. Das ist alles recht relativ und von Fall zu Fall unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Demokratie ist genauso schlecht wie Diktatur. Weil sie so leicht manipulierbar ist (Lobbyismus etc.).

Natürlich ist eine harte Diktatur noch schlechter. Am besten wäre ein guter Diktator, nur gibt es die so selten ;-)

"Das beste Argument gegen Demokratie ist ein 5-minütiges Gespräch mit dem durchschnittlichen Wähler." Churchill

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?