Frage von Kilon, 23

Die wohl weltweit so populäre (Gesetzeszwang) Nutzung des "FSC"-Logos mit einem Baum oder auch ohne - je nach Packungsgröße?

Hallo,

Beispiel für mich ist immer: 1 Liter Tetra-Packs? Praktisch jedes Produkt welches eben in diesen 1 Liter-Tetra-Packs verkauft wird, hat das FSC-Logo drauf, dies soll für eine nachhaltige Forstwirtschaft stehen, ich vermute Skandinawien viel, Finnland braucht es ja nach dem Verlust von Nokia ;)

da bereits tausende Personen als primäre Heizungsquelle das Holz nutzen, und durch die verglichen zum Sommer 2008 die extrem hohen Preise im Sommer 2008 sind ja jetzt auf 20% ihrer damaligen Summe gerutscht aber steigt schon wieder langsam, ich glaube das FSC-Projekt wurde eben eingeführt, damit in den FSC-Produkten primär "erneuerbares" Holz statt der "schickeren" petrochemischen Produktion. Kurz: Es soll Erdöl in eben dieser Alltagsverpackung von inzwischen fast jedem Produkt...

Diese Flächen fühlen sich schon so raus an, das wird am extrem hohem "Pappe" Anteil liegen, nun die Druckerfarbe... da dürfte sonst ja Zeitung kein Altpapier sein...

Wo rein hauen solche FSC-Logo Produkte, Hausmüll oder blaue Tonne (Pappe und Papier) wenn man alle (offensichtlichen) äußeren Störfaktoren (so wie ich das bei Filterzigarettenschachteln mache, und da kommt dann nur die leere Ziggi Packung in den Pappe-Müll nach Entfernung vom Staniol etc... wobei die Milch usw. könnte von innen auch eine besondere Beschichtung haben?!

Lieber noch warten bevor man es in die Blaue Tonne haut oder?!

Antwort
von Truddel, 3

Das ist jetzt alles etwas durcheinander....

Welche Tonne die richtige ist, richtet sich nach dem Material, nicht nach dem Logo. Das kann man so nicht beantworten. Und was für ein Gesetzeszwang im übrigen?


Kommentar von Kilon ,

Du hast, für FSC gibt es (noch?) keinen Gesetzeszwang. Ich meinte das auf "Umwelt(schutz" allgemein in Deutschland. Wir schalten alle AKW's ab wenn dieser Idiotismus nicht noch gestoppt wird und wieder alle sicheren AKW ans Netz gehen und wir mit Frankreichs Kooperation eine ebenfalls mehrheitliche Atomkraft-Nation werden, Frankreich ist ja seit der (auch EU "Zwang" wenn man Mitglied werden/bleiben wollte...) Abschaltung von 1 der 2 Reaktoren in Litauen nun die in Prozent glaube ich stärkste zivil Atomkraft nutzende Nation. Die Litauer wurden entsprechend entschädigt, der 2 Reaktor soll auch bald vom Netz...

Solche de facto "Zwänge" meinte ich, klar kann oder konnte Litauen sagen: Nö, wir behalten unsere sowjetischen 2 Atom-Reaktoren, die nicht dem Bautyp von Tschernobyl entsprechen und selbst wenn, es laufen noch zahlreiche Tschernobyl-Typ AKW, das kann bei jedem Typ vorkommen, jetzt ist diese Schwachstelle überall, sicher auch damals in der Sowjetunion korrigiert worden für die neuen militärischen und zivilen Atomreaktoren.

Es ist auch so, dass man verbietet gesetzlich Tüten kostenlos an Kunden abzugeben, ich dachte ich krieg den Mund nicht mehr zu vor lauter Entsetzen, als bei Radio Conrad (best Electronic Laden!) am Hermannplatz bzw. der Haschisch.. äh Hasenheide ein Mann direkt vor mir für über 1000€ einkaufte und er wollte ne Tüte und die Frau sagte 5 Cent für kleine, 15 für mittlere und für die Riesentüten glaube 50 Cents, DAS ist Zwang! Dann paar Tage später war ich bei Conrad am Wittenbergplatz, also direkt hier am Kurfürstendamm und Bahnhiof Zoo, das Herz von West-Berlin... da holte ich mein Smartphone für xxx,99... und habe extra 4 Cent noch zusätzlich für die 5 Cent Tüte rausgekramt, jedoch als ich fragte (höflich) gab sie mir eine umsonst und meinte "noch ist es ja nicht zwingend, aber sehr bald". Eine große Edeka, Netto, Kaisers, Penny, Norma usw. Tragetasche benötigt 40 ml Erdöl! Diese 5-Cent Taschen dürften im unteren 1-stelligen ml Bereich liegen, pro Barrel kriegt man demnach zig tausende Tüten raus (158,98/0,04 = 3974,5 Discounter-Tüten, für die 5 Cent Tüten nehme ich mal 4ml an, was schon sehr großzügig für diese Mini-Tüten die man aus der Apotheke kriegt ist, achja ich bin ja substituiert und mein Betäubungsmittel-Rezept da gibt es je Posten/Tagesdosis (1 Aufkleber mit der Warnung der Lebensgefahr für "Normale" bzw. ungewöhnte Menschen bei einer einfachen Tagesdosis, das wird dann in einer Tüte und mit Schießgummis uns gegeben, die Tüte ist aber mehr so Pappig, so wie die Brötchentüten im Discounter?!

Naja ist wie gesagt krank, bei den kleinen Mini-Tüten sind es je Barrel also 39.745 Tüten (!) und das Barrel kostet in letzter Zeit so 45 bis 50 US-Dollar! (4.500 bis 5.000 Cent, also pro US-Cent gibt es da dann rund 8 Tüten...)

Dann Tempo-Limits weil HighSpeed kostet richtig Benzin/Diesel... aus diesem Grund ist oft die Speed reduziert, nicht aus Gründen der Verkehrssicherheit sondern wegen dem Verbrauch. 100 km/h verbraucht schon spürbar weniger als 120 km/h, und das für einige Zehntausend Autos die täglich da lang brettern, an die LKW mal gar nicht denken, die schaffen beladen in der Regel eh keine 120km/h... außer modernste MAN-Motoren + leichte Transportware.

Das sind "Zwänge", klar kannst auch hier sagen, ja dann zieh ich in die Schweiz oder nach Österreich, da gibts irgendwo sicher Straßen... aber die gibts bei uns ja auch, nur nutzen die eben sau wenige Leute weil sie auch nicht zum öffentlichen Straßennetz zählen sondern meist Formel 1-Mini-Runden sind wo jedoch auf der Geraden ein gutes Fahrzeug schnell bei 175 bis 200 oder bei richtig guten Wagen 200 bis 250 ist... Tja, man MUSS da hin gehen wenn man 173 km/h fahren möchte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten