Frage von GXleif, 93

Die USA hat einen Russlandfreundlichen Praesidenten, gewinn fuer alle?

Trump waehre leicht ausnutzbar fuer Putin, zudem koennten sich die supermaechte zsm schliessen, wovon alle profitieren wuerden. Was ist eure Meinung dazu?

Normalerweise hasse ich Menschen die was Auslaender angeht so denken wie Trump, aber in dem Fall der Sicherheitsansichten und den Verbuendeten, sowie seiner Gegnerin bin ich leicht froh dass er gewonnen hat.

Oder koennte Trump eurer Meinung nach einer der schlimmsten Praesidenten aller Zeiten werden? Oder ist diese Position nicht mehr zu uebertrumpfen bei Bush und Reagan?

Sorry fuer Rechtschreibfehler ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kayo1548, 26

Ob Trump so russlandfreundlich (was auch immer das sein mag) ist, ist da erstmal die Frage; nur weil er sich einmal darüber positiv geäußert hat würde ich das kaum als "russlandfreundlich" bezeichnen.

Und selbst wenn dem so wäre, heißt das ja kaum, dass er damit automatisch ein guter Politiker ist.

"
Trump waehre leicht ausnutzbar fuer Putin

"

vielleicht, vielleicht auch nicht - aber Trump ist ja ohnehin kein Alleinherrscher, d.h. seine Möglichkeiten sind da auch begrenzt.


"
wovon alle profitieren wuerden

"

was verstehst du unter zusammenschließen? in welcher Hinsicht? Klar ist jedenfalls, das USA und Russland neben einem langen Konflikt auch völlig unterschiedliche Ziele und in diversen Gesetzen und kulturellen Belangen auch einen anderen Standpunkt haben.

Da einfach so ein Zusammenschluss würde nie funktionieren,.


"
, aber in dem Fall der Sicherheitsansichten "

was hat Trump für Sicherheitsansichten? Er vertritt (oder verkauft zumindest) halt offenbar das was viele hören wollen, was nicht heißt das das der Zielsetzung entspricht oder gar umsetzbar ist (siehe Mexiko).

Daher spricht es Bände, dass er mit dieser Strategie gewonnen hat, allerdings weniger über eine Ansichten als vielmehr über die Wählerschaft in den USA.

sowie  seiner Gegnerin

Clinton wäre für mich definitv auch keine Wunschperson im Amt des Präsidenten gewesen.


"
Oder koennte Trump eurer Meinung nach einer der schlimmsten Praesidenten aller Zeiten werden?

"

Das wird sich zeigen; jedenfalls habe ich keinen Grund anzunehmen, dass er ein guter Präsident werden wird, selbst wenn man nicht (nur) den Wahlkampf sondern auch seinen übrigen beruflichen Werdegang anschaut.


Antwort
von voayager, 31

Es ist jetzt noch viel zu früh, um eine angemessene Einschätzung in Sachen Verhältnis USA - Russland vornehmen zu können. 

Was so alles im Wahlk(r)ampf gesagt wird, darf man nicht stets als bare Münze nehmen. Dazu gehören auch die sogenannten Sachzwänge, denen ein jeder hoher Politiker ausgesetzt ist. Dieses Sachzwänge sind u.a. ökonomisch bedingt, haben was mit dem Ablauf des jeweiligen kapitalistischen Systems zu tun. wie nun genau diese Wirtschaftsabläufe und deren Notwendigkeiten konkret ausschauen, ist eine Menge Arbeit, denn schließlich kommen da etliche Parameter zusammen, hinzu kommt deren Interagieren untereinander. 

Antwort
von Gilgaesch, 53

Du willst also dem Amerikanische Volk erklären, dass ihr System nur aufgrund Russlands Einmischung funktioniert. Die Bevölkerung wird Sturm laufen. Darüber hinaus können zwei Diktatorisch denkende Menschen nicht lange an einem Strang ziehen. 

Trump will der mächtigsten sein und Putin ist ihm im weg

Kommentar von Busverpasser ,

Trump will der mächtigsten sein und Putin ist ihm im weg

Gibts dafür ein Argument?

Kommentar von dIngeneur ,

bullshit...

Antwort
von zetra, 11

Er muss sich ja im Syrienkonflikt sofort beweisen. Wie er hier reagiert, das wird ein Zeichen sein, wie es weitergehen koennte?

Schlechter kann es auf keinen Fall kommen, somit abwarten und dann neu beurteilen. Vorverurteilungen sind wenig hilfreich, Prognosen der duesteren Art, damit sollte man sich noch moeglichst zurueckhalten.

Antwort
von JBEZorg, 35

Trump ist nicht "russlandfreundlich". Es gibt nicht nur 2 Farben Schwarz und Wess. Wenn man nicht mit Schaum vorm Mund Russlandhasser ist ist man nicht atomatisch russlandfreundlich.

Wie soll Putin einen Präsidenten der USA ausnutzen?

Trump wird sein Prgramm das ihm vorgegeben ist abstottern. Das kommt aber bestimmt nicht von Putin.

Antwort
von Realisti, 53

Das dürfte eine Win-Win-Situation für beide werden.

Putin umgeht das EU-Embargo und Trump kurbelt bei den Geschäften seine Wirtschaft an.


Kommentar von GXleif ,

Warum haben also alle Panik? So gesehen koennte sich Putin dann auch ueber eine EU "freuen" und muss diese nicht mehr als Gegner ansehen, oder?

Kommentar von Realisti ,

Es geht um Prinzipien und Ideale. Beide Staatsführer treten sie mit Füßen. Wenn man sie aufrecht erhalten will mit Staatsführern die sich nicht an ihre eigene Verfassung halten, dann wirds schwer.

Erinnere dich nur mal an den Ton im amerikanischen Wahlkampf. Das soll der neue Umgangston werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community