Frage von MarioXXX, 70

Die Ungarische Sprache?

Wie schwer ist Deutsch und Englisch für Ungar/Ungarin zu lernen? Ungarisch ist nämlich ganz anders: kein grammatisches Geschlecht, kein Wort für haben und überhaupt keine Präpositionen. Die Sprache selbst ist überhaupt ganz anders, da es eine Uralische Sprache ist. Finnen können gut Englisch, da im fernsehen meist auf Englisch unübersetzt bleibt weg. Und die Ungaren? Und wie sieht es eigentlich für Chinesen oder für Araber eigentlich aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pimpinkin, 61

Ich bin eine Ungarin, ich lerne Deutsch und Englisch in der Schule. Zwar die ungarische Sprache ganz anders ist, finde ich weder Deutsch noch Englisch gar nicht schwer. Englisch ist eins von der leichtesten Sprachen der Welt (keine verschiedene Wortfolge, keine Artikel usw.), damit haben wir kein Problem. Deutsch ist schwieriger, weil man sehr viel lernen muss. Alle Substantiv haben ein Artikel, davon kommt die Deklination, es gibt verschiedene Plurale, Vergangenheitsformen (die es in der ungarische Sprache gar nicht gibt). Bei uns gibt es auch keien Passivsätze usw. Trotzdem ist Ungarisch eins von der schwerste Sprache der Welt. Wer Ungarisch lernen kann (auch wenn man Ungar ist), kann die andere Sprache leichter lernen. Also trotz der viele Unterschiede ist es nicht so schrecklich schwer, für einen Ungar Deutsch oder Englisch oder andere Sprachen zu lernen. Umgekehrt is aber schon! Als Beispiel ein kleines Ungarisch:

Szeret: er/sie/es liebt

Szeretet: die Liebe (Nominativ)

Szeretett: er/sie/es hat geliebt

Szeretetet: die Liebe (Akkusativ)

Szerettet: er/sie/es lässt lieben

Szerettetett: er/sie/es hat lieben gelassen

Szeretete: seine/ihre Liebe

Szerettette: er/sie/es hat ihn/sie/es lieben gelassen

Szert tett: er/sie/es hat angeschafft

etc.

Das ist mit fast allen Wörter so:D

Antwort
von Dahika, 70

Da Ungarisch  und Deutsch/Englisch etc. nicht miteinander verwandt sind, ist es sicher mörderisch schwer. Man hat keine Eselsbrücken.
Ich kann es leider umgekehrt beurteilen, nämlich dass Ungarisch für mich mörderisch schwer ist. Wenn ich nach Italien reise oder nach Frankreich/Spanien, kann ich viele Worte ableiten und wenn ich nach Hause komme, kenne ich einige italienische, französische oder spanische Worte.

Als ich vor einiger Zeit in Ungarn war, war es mir fast unmöglich, mir ein paar Worte zu merken. Bejanat und Kiranat habe ich mir gemerkt. Eingang und Ausgang - oder umgekehrt. Beim Rest... ich hab es aufgegeben und Englisch gesprochen.

Kommentar von pimpinkin ,

Eingang: bejárat

Ausgang: kijárat

:)

Antwort
von Teekanone, 66

Englisch ist sehr leicht für Ungaren zu lernen, für Araber ist Englisch nicht ganz so leicht, wegen den lateinischen Buchstaben, aber sonst auch ok.Chinesen haben es mit Englisch schwer, dafür mit Deutsch sehr leicht. In China ist Deutsch sogar eine wichtige Sprache, die vorallem sehr gebildete Leute gerne lernen. Kannst du ja mal googlen.

Kommentar von pimpinkin ,

Ich bin eine Ungarin, ich lerne Deutsch und Englisch in der Schule. Zwar die ungarische Sprache ganz anders ist, finde ich weder Deutsch noch Englisch gar nicht schwer. Englisch ist eins von der leichtesten Sprachen der Welt (keine verschiedene Wortfolge, keine Artikel usw.), damit haben wir kein Problem. Deutsch ist schwieriger, weil man sehr viel lernen muss. Alle Substantiv haben ein Artikel, davon kommt die Deklination, es gibt verschiedene Plurale, Vergangenheitsformen (die es in der ungarische Sprache gar nicht gibt). Bei uns gibt es auch keien Passivsätze usw. Trotzdem ist Ungarisch eins von der schwerste Sprache der Welt. Wer Ungarisch lernen kann (auch wenn man Ungar ist), kann die andere Sprache leichter lernen. Also trotz der viele Unterschiede ist es nicht so schrecklich schwer, für einen Ungar Deutsch oder Englisch oder andere Sprachen zu lernen. Umgekehrt is aber schon! Als Beispiel ein kleines Ungarisch:

Szeret: er/sie/es liebt

Szeretet: die Liebe (Nominativ)

Szeretett: er/sie/es hat geliebt

Szeretetet: die Liebe (Akkusativ)

Szerettet: er/sie/es lässt liebenSzerettetett: er/sie/es hat lieben gelassen

Szeretete: seine/ihre Liebe

Szerettette: er/sie/es hat ihn/sie/es lieben gelassen

Szert tett: er/sie/es hat angeschafft

etc.

Das ist mit fast allen Wörter so:D

Kommentar von pimpinkin ,

Ach, ich wollte die Frage beantworten und nicht hier kommentieren.

Antwort
von maccvissel, 67

Gerade wil Ungarisch eine Art Sprachinsel in Europa ist, sind die Ungarn als relativ kleine Nation darauf angewiesen, mindestens eine Fremdsprache zu beherrschen. Wegen der Nachbarschaft zu Österreich und dem damit verbundenen deutschen Sprachraum ist Deutsch halt die zweite Fremdsprache nach Englisch.

Wie auch fast sonst überall auf der Welt ist Englisch die erste Fremdsprache, da sie simpel gestrickt ist, nur ungefähr 300 eigene Wörter umfaßt und im übrigen aus Lehnworten zusammengebastelt ist.

Kommentar von MarioXXX ,

Nur 300 eigene (Alt-)englische Wörter?

Kommentar von Dahika ,

wie bitte? 300 engl. Worte? Englisch ist die Sprache mit den meisten Vokabeln überhaupt, da sie zwei Sprachen in sich vereint.  MIt 300 Worten kann man höchstens nach McDonalds gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community