Frage von aanatta, 129

Die Sparda Bank macht Werbung mit "kostenlose Girokonto" Aber du musst 52 € Anteile kaufen + 7,5 € für die EC Karte. Ist das nicht Unlauterer Wettbewerb?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miraule, 61

Zitat:

"...+ 7,5 € für die EC Karte ..."

Nicht so bei der Sparda-Bank Hannover-

da kostet die BankCard  12 € / Jahr, und die können auch durch häufigen Einsatz nicht wegfallen oder gemindert werden.

Wie sagte dereinst Bert Brecht  s i n n g e m ä ß:

"Die richtigen Ganoven rauben keine Bank aus, sie gründen eine".

Antwort
von Joergi666, 129

berechtigte Frage - auch wenn die 52 Euro Genossenschaftsanteile sind ist es ja nicht direkt wie in der Werbung versprochen kostenlos - nach meiner Einschätzung dürfte es sich zumindest um einen Grenzfall von irreführender Werbung handeln (und somit unlauterer Wettbewerb) - das kann aber wahrscheinlich nur ein Jurist richtig beurteilen. Ich bin bei der Commerzbank- da ist tatsächlich alles komplett kostenfrei wie versprochen.

Antwort
von ManMu, 108

Richtig, die 52,00 Euro sind ein Genossenschaftsanteil. Weil die Sparda-Bank eine Genossenschaftsbank ist. Die werden mit einer hohen Dividende verzinst.

Die BankCard Gebühren werden jährlich wieder erstattet. Wird die Karte auch für Zahlungen usw. genutzt wird die Gebühr wieder gutgeschrieben.

Kommentar von aanatta ,

und wie viel Zahlungen mit der Karte im Jahr?

Antwort
von Mignon1, 113

Die € 52 bleiben dir meines Wissens erhalten. Du bekommst eine Dividende und wenn du dein Konto auflöst, erhältst du das Geld zurück.

Kommentar von aanatta ,

Ja, aber was ist mit der BankCard für 7,5 € im Jahr?

Kommentar von Mignon1 ,

Das weiß ich leider nicht. Sorry!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community