Frage von EpsilonXr, 41

Die Problematik des Dopings?

Hallo, ich stelle morgen ein Referat über Doping im Leistungskurs Sport vor und brauche noch material hinsichtlich der Problematik des Dopings im Leistungs- und Freizeitsport. Mein Ansatz ist folgender: Ein Sportler der Dopt, verstößt nicht nur gegen ethisch-moralische Werte - er ist ein Betrüger, in dem er sich unerlaubte Vorteile erschafft und damit gegen die sportliche Fairness verstößt -, sondern gefährdet dadurch auch noch seine Gesundheit. Die Problematik darin liegt, dass Dopingsünder den Dopingfahndern immer einen Schritt voraus sind. Denn erst, wenn eine Dopingsubstanz bekannt ist, kann eine Methode entwickelt werden, wie man sie nachweisen kann. Einfache Freizeit Sportler werden dabei nicht kontrolliert, was es noch schwieriger macht, Doping in den Griff zu bekommen.

So das war jetzt mein Ansatz. Habt ihr noch was dabei hinzuzufügen oder zu korrigieren ?

Antwort
von Accountowner08, 11

Das Hauptproblem von Doping ist, dass der Sportler sich selbst und seiner Gesundheit schadet.

Es wird immer Doper geben, die man nicht erwischt, aber wenn man Doping erlaubt, entsteht eine Situation wie in der DDR, wo Jugendliche im Wachstum zum Doping gezwungen wurden (und später entsprechende gesundheitliche Schäden hatten).

Im Radrennsport scheint es tw. so zu sein, dass Fahrer aus dem Team ausgeschlossen werden, wenn sie nicht dopen (siehe dazu die Aussagen von jesus Manzano, Betty Andreu, Lance Armstrong)

Als epo aufkam sind ca. 20 (eher unbekannte) Radfahrer durch einen zu hohen Hämatokrit-Wert verstorben.

Die Doper werden den Dopingfahndern immer eine Nasenlänge voraus sein (Epo, Eigenblut, Testosteron, Kreatinin, etc.)

Antwort
von john201050, 14

um so mehr geld im spiel ist, um so härter wird gedopt.

extrem verseucht ist so zum beispiel gerade der fußball. informier dich mal wie lasch da kontrolliert wird. dass da tatsächlich noch jemand erwischt wird ist fast ein wunder. und selbst diese fälle werden dann von allen klein gehalten.

denn von veranstalter bis tv sender hat keiner interesse die zuschauerquoten durch ein schlechtes image zu senken.

-------------

problematisch ist daran an sich nur die moralische sache von wegen unsportlich usw. aber genug geld hat ja schon immer jegliche moral ausser kraft gesetzt. und innerhalb der legalen möglichkeiten versucht sowieso jeder ganz offiziell jeden unfairen vorteil soweit es geht auszunutzen.

Antwort
von julz3, 17

Statistiken! In welchen Sportarten wird am meisten gedopt?Ich glaub Golf^^

Kommentar von EpsilonXr ,

Bei Golf benutzt man Narkotika nicht ?

Kommentar von julz3 ,

Ich kenn mich da nicht so gut aus...Aber vor ca 3Jahren habe ich mir einen Vortrag über Doping angehört. Und am meisten Dopen sich die Golfer^^ Und da war glaub ich auch eine Sportumfrage im Amerika und zwar ob sie dich Dopen würden wenn es keine Dopingtests gäbe und 98% würds machen^^ Folgen des Dopings sind auch gut. Ich kann mich noch an Brüste bei Männern erinnern xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community