Frage von crayon0, 132

Die Polizei kam in die Wohnung nach Beschwerden des Grasgeruches und beschlagnahm 0,6g. Ich meinte ich hätte das Gras geholt. Nun bin ich vorgeladen. Hingehen?

i

Antwort
von Daleduc, 81

Zu einer Polizeidienststelle, um seine Sicht der Dinge zu Protokoll zu geben, muss man nicht hingehen - und es darf einem auch nicht negativ ausgelegt werden. Als Beschuldigter muss man sich sowieso nicht selbst belasten, also am besten einfach den Mund halten, bevor man es schlimmer macht.

Erscheinen musst du nur vor Gericht, aber ich würde momentan vermuten, dass es nicht so weit kommt.

Mein Beileid so spießige Nachbarn zu haben. 

Antwort
von FusselAmNabel, 5

wenn du vorgeladen bist um eine aussage zu machen (ob beschuldigter oder zeuge)brauchst du definitiv nicht hingehen...es ist nur eine einladung...vergleichbar wenn dich nen kumpel zum geburtstag einlädt oder die tante auf nen stück kuchen...hingehen muss man nur ,wenn der brief von der staatsanwaltschaft oder einem richter ist ...ich würd nicht hingehen...ein zwei wochen später bekommst du nen brief wo drin steht das es wegen geringfügigkeit eingestellt wurde...für nächste mal nur merken, bei der polizei immer !!! die aussage verweigern und sich keinesfalls selbst belasten...

Antwort
von aXXLJ, 25

Hingehen kannst Du Dir sparen. Die Sache wird mit hoher Wahrscheinlichkeit seitens der Staatsanwaltschaft eingestellt. Möglicherweise gegen Auflagen.

https://hanfverband.de/inhalte/cannabis-und-die-polizei-allgemeine-verhaltensreg...

Antwort
von crayon0, 13

Meine Freunde stimmen mit den meisten von euch über ein, ich solle nicht hingehen.

Habe nun mit Cousine geredet, die noch nie was mit diesem Thema zu tun hatte. Sie meinte ich solle auf jeden Fall hingehen und die Reueschiene darlegen. Es tue mir leid und es würde nie wieder vorkommen ,wollte nur Spass haben (es war 1 Tag vor mein Bday), etc..

Könnten solche Aussagen mich belasten? Oder wäre es trotzdem besser nichts zu sagen.

Antwort
von kevin1905, 42

Auf gar keinen Fall, es sei denn du hast einen Strafverteidiger.

Traurig, dass hier Kiffer wie Schwerverbrecher verfolgt werden....

Antwort
von Saroaff, 69

Wenn du vorgeladen bist, dann solltest du hingehen. Da passiert eh nix bei 0,6g.

Kommentar von kevin1905 ,

Man sollte nicht zur Polizei ohne Rechtsbeistand...wozu auch? Personalien kennen die schon...

Kommentar von FusselAmNabel ,

auch wenn es nur 0,6 gramm sind und nicht mit einer strafe zu rechnen ist ,solltest du trotzdem nicht ! hingehen...

Antwort
von elpolakox, 57

Geh hin sonst wird schlimmer. Für so wenig kriegst du nur Strafe

Kommentar von john201050 ,

schlimmer wird es nur dann, wenn er hin geht und sich versehentlich selbst belastet.

(was die polizei ja hofft, sonst würde sie ihn nicht einladen.)

Antwort
von m01051958, 63

musst du nicht..spätestens beim dritten mal (nicht hingehen ) , wird man geholt...Wäre peinlich wenn du dann gerade in der Schule , Arbeit o.ä. wärst !

Kommentar von Wippich ,

Was redest Du da?

Kommentar von m01051958 ,

bist du virtuell oder lebst du noch ? redest ?

Kommentar von FusselAmNabel ,

totaler mumpitz ...man wird garantiert nicht von der polizei abgeholt nur weil man nen halbes gramm gras hatte...

Kommentar von m01051958 ,

@ fussel - spielt keine Rolle weswegen..sondern wenn jemand nach der dritten Aufforderung / ladung nicht erscheint.. findet man ihn nicht , kann auch einen Haftbefehl ausgestellt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community