Die Polizei hat eben meinen Bruder (15) mitgenommen, was tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das tut mir echt leid um dich, aber wenn du deinem Bruder helfen willat, mußt du deinem Vater alles sagen was mit deinem Bruder los ist, was er getan hat.
Du bist dann keine Petze, dein Bruder wird das später verstehen und sich sogar bei dir bedanken.
Wichtig ist erstmal, dass dein Vater über alles Bescheid weiß.
Alles Gute für Dich!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst dich nicht schlecht fühlen, du hast genau das richtige getan! Du hast auch deinem Bruder dabei geholfen, er weiß nicht was er macht und bis wann soll es weitergehen mit dem klauen und trinken und rauchen!? Jetzt wo es dein Vater weiß und auch die Polizisten, können die ihm helfen! Es ist für euch alle besser!
Alles wird gut, und das sogar dank dir, denn wenn du es nicht gesagt hättest, wäre es sogar immer schlimmer geworden! :)
Also weine nicht und mach dir keine Gedanken!!
Übrigens mein Beileid, muss echt schwer sein, seine Mutter verloren zu haben... :(
Aber denk daran, Das leben geht weiter!♥
Liebe grüße und viel Erfolg und Glück weiterhin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir keine Vorwürfe machen. Was du getan hast, ist vollkommen richtig. Dein Bruder soll ruhig erfahren, wie es ihm ergehen wird, wenn er weiterhin Mist baut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das Richtige getan. Du kannst die Polizei nicht anlügen. Vielleicht bringt das deinen Bruder mal auf sie richtige Spur.

Viel Glück noch
Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater wird aufjedenfall davon erfahren, da dein Bruder noch minderjährig ist. Dein Bruder wird wahrscheinlich eine Anzeige bekommen, und es wird wohl auch das Jugendamt eingeschaltet. Dies würde ich aber eher als Chance für deinen Bruder sehen. Denn man wird dann maßnahmen ergreifen, die deinem Bruder helfen können. Alleine könnt ihr das Problem kaum in den griff bekommen.

Du hast aber in dem Fall nichts falsch gemacht, und brauchst dir nicht soviele Schuldgedanken zumachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach die wären sowieso so oft gekommen , bis er irgendwann mal an die Tür gegangen wäre. Da brauchst du dir keine Schuld geben ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das Richtige getan.

Dein Bruder muss spüren, dass er was falsch gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Bruder ist noch nicht richtig strafmündig also wird er wahrscheinlich bald wieder zurück kommen.
Dann kannst du ja nochmal mit ihm reden, dass du das nicht gut findest und so ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesterb42
16.01.2016, 11:47

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 19 Schuldunfähigkeit des Kindes

Schuldunfähig ist, wer bei Begehung der Tat noch nicht vierzehn Jahre alt ist.

0
Kommentar von GuckLuck
16.01.2016, 21:10

Aber man kann mit 15 noch nicht ins Gefängnis. Man kann nur Sozialstunden bekommen oder so

0

Geh ins Bett und weine dort weiter. Mehr kannst du nicht machen.

Dein Vater ist informiert und die Polizei wird ihm schon sagen, was los ist und wie es weitergeht.

Bei dieser Art blumigen Geschichten, wo noch eine Nachbarin und eine verstorbene Mutter vorkommt, rieche ich stark die Ausdünstungen einer nicht sehr gepflegten TROLLhöhle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleineDame04
15.01.2016, 22:14

Was meinst du mit Troll? 😳

0
Kommentar von Flintsch
15.01.2016, 22:15

Da stimme ich dir zu. Deswegen fiel meine Antwort auch so knapp aus.

1
Kommentar von michi57319
15.01.2016, 22:20

Oh, nicht nur das. Man lese die restlichen Texte und denke über alles nach. Dann kommt man zu ebendiesem Schluß. Schreibstil, Aussagen, Geschichte im Gesamtkontext. Viel Phantasie hat die kleinedame ja, das muß man ihr lassen. Sie hat auch bislang keine Fehler gemacht, als sie ihre Geschichte weitergesponnen hat.

1

Was möchtest Du wissen?