Die pille absetzen nach 3 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ersteinmal: Meinen Glückwunsch dazu! Du wirst es sicher nicht bereuen!

Nach Absetzen der Pille kann es immer zu starken Zyklusunregelmäßigkeiten kommen. Diese können bis zu 1 Jahr oder länger andauern.

Generell soll hier Mönchspfeffer und/oder Zyklustee mit Schafgarbe und Frauenmantel helfen. Ich trinke Zyklustee und habe seither einen sehr zuverlässigen Zyklus - aber etwas länger als unter Pilleneinnahme (völlig normal).

Meine Blutungen sind seit Absetzen der Pille etwas stärker und länger - eben natürlich! Das musst du bedenken! Die künstliche Blutung in der Pillenpause hat nichts mit der natürlichen Periode zu tun - sei dir dessen bewusst. Viele sind sich dessen einfach nicht bewusst und schlucken womöglich die Pille doch wieder. Das wäre ein großer Fehler!

Vielen geht das alles zu langsam, sie sind enttäuscht oder beschweren sich nun über Pickel o.ä. - ich denke mir: hey! ganz ehrlich wenn man etwas derartiges den eigenen Körper antut und dann solche Symptome spürt muss man doch merken was man sich da angetan hat und die Pille keinesfalls wieder schlucken.

Ernsthaft - gib nicht auf.

Ich hatte nach dem Absetzen vereinzelt mehr Pickel - aber eigentlich echt nicht erwähnenswert. Ich hatte vor - während und jetzt eben nach der Pilleneinnahme Pickel. (und hier sei zu erwähnen, dass ich extra eine Pille gegen Pickel einnahm - naja) Finde ich alles nicht schlimm. Hat sich jetzt auch schon super gelegt! Habe jetzt ein reineres Hautbild als zuvor.

Zudem hatte ich zunächst auch etwas schneller fettendes Haar - habe ich aber schon jetzt in Griff bekommen. Habe einfach meine Haarpflege optimiert und somit ging das auch.

Gib dir und deinem Körper alle Zeit der Welt. Wirklich! Hab Geduld.

Wenn du dir dann noch eine hormonfreie Verhütungsmethode suchen möchtest kann ich dir gerne von meiner berichten. Ich habe sie mir nach Absetzen der Pille einsetzen lassen und seither fühle ich mich so sicher wie noch nie - und das obwohl ich zuvor immer recht panische Angst vor einer eventuellen Schwangerschaft hatte.

Wenn noch Fragen offen stehen scheue dich nicht sie mir zu stellen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lollyx33
06.06.2016, 07:26

Danke vielmals für deine Informationen.
Ich werde bestimmt Geduld haben...
Hast du auch deine zu vielen Pfunde wieder abgenommen nach der absetzung?
Und gerne, mich würde eine hormonfreie Verhütung sehr interessieren fürs erste muss ich wohl mit Kondomen anfangen wie verhütest du denn?:)

0
Kommentar von nicinini
06.06.2016, 08:58

darf ich fragen wir alt du warst beim Wechsel und ob du das gemacht hast weil es Probleme mit der pille gab oder weil dir das hormonfreie einfach mehr zusagt. übelege nämlich langsam auch mal...

0

Huhu!

Super Entscheidung! Als ich damals die Pille abgesetzt habe, war es mit eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Ich hatte viel zu lange mit den Nebenwirkungen gekämpft, bis ich mich getraut habe, hormonfrei zu verhüten. Das einzige was ich bereue ist, dass ich es nicht früher gemacht habe. Ich verhüte jetzt seit einigen Jahren mit dem Verhütungscomputer von cyclotest myway und bin sehr zufrieden!

Meine Erfahrung mit dem Absetzen war fast durchweg positiv: Ich habe abgenommen, bin fröhlicher geworden, die Libido kam wieder, ich war endlich wieder ich selbst und hatte auch ein besseres Körpergefühl. Mal ganz abgesehen davon, dass die Migräne und depressiven Verstimmungen endlich weggegangen sind!

Ich kann dich also nur dazu ermutigen - eine tolle und spannende Zeit liegt vor dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?