Frage von jennyengelchen1, 1.044

Die PAYBACK American Express Karte - Gut oder Schlecht - und wirklich dauerhaft kostenlos?

Kann mir hier jemand - ohne "Fachchinesisch" weiterhelfen? Bis jetzt hatte ich immer eine Kreditkarte meiner Hausbank. Eine MasterCard. Hier konnte man mit einem Jahresgesamtumsatz seine Jahresgebühr wieder "zurückgewinnen". Jetzt heben sie Jahresgebühren, sowie den jahresumsatz aber deutlich an. Darum habe ich mich mal belesen und bin auch die PAYBACK American Express Karte gestoßen. Natürlich muss ich hier zugeben, das ich ein verrückter Punktesammler bin, dem das einfach wahnsinnig viel Spaß macht, punkte zu sammeln. Aber lohnt sich das wirklich? Bekomme ich wirklich überall punkte, auch wenn der kein Payback-Partner ist (außer bei Tankestellen)? Gib es hier noch was zu beachten? Wie läuft das mit der Abrechnung ab? Ist es wirklich so, das es dirkt vom Girokonto abgeht, oder wird es auch gesammelt und am Abrechnungstag komplett abgebucht? Was passiert, wenn kein Geld mehr auf dem Girokonto ist? Ist die Karte wirklich dauerhaft kostenlos? Kein Jahresumsatz? Fragen über Fragen, ich würde mich freuen, wenn Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilt.... Danke =) !

Antwort
von Ifm001, 952

Die Versprechen werden natürlich eingehalten. Allerdings sind die Akzeptanzstellen bei American Express recht dünn gesäht.

Es gibt aber genug kostenlose VISA und MasterCard. Bei TOP-Tarif gibt es aktuell einen Sondertraif der Santanter 1plus-VISA ohne Grundgebühr. Das besonderes an der Karte ist, dass selbst die Zahlungen und Abhebungen im Ausland (auch non-EU) kostenlos sind und dabei eine beliebiges Girokonto zum automatischen Bankeinzug angegeben werden kann. Alternativ ggf. die Barclay NewVISA, welche allerdings bei Auslandseinsatz kostet, dafür andere Vorteile hat.


Antwort
von weisskopfadler, 889

Ich habe die Karte und darf versichern, dass dafür keine Gebühren anfallen.

Punkte bekommt man in der Tat auch wenn man nicht bei Payback-Partnern bezahlt, 1 Punkt für 2 Euro Umsatz.

Amex rechnet monatlich ab und bucht dann einige Tage später vom Girokonto ab. Das sollte allerdings gedeckt sein. Ich gehe davon aus, dass Amex die Karte sperrt wenn die Lastschrift zurück kommt.

Nachteil der Amex-Karte allgemein ist, dass es weniger Akzeptanzstellen als bei Visa und Mastercard gibt.

Kommentar von jennyengelchen1 ,

Hey! Super, danke dir!!! Also ändert sich auch nichts an der Komplettabbuchung einmal
im Monat das ist gut. Haben die einen bestimmten Abbuchungstag?
Hattest du schon mal Probleme irgendwo zu bezahlen? Ich bestelle meist nur bei Amazon, laufe Eishockeykarten oder andere Eintrittskarten. Das meiste erledige ich über Paypal.
Hattest du schon mal Kontakt zum Servicecenter? Sind die freundlich, hilfsbereit und gut erreichbar? Da hatte ich bei der Hausbank bislang keinerlei Probleme - aber ein guter Ansprechpartner ist immer wichtig finde ich.

Kommentar von weisskopfadler ,

Abbuchungstag ist bei mir so in der Monatsmitte.

Bei Amazon bezahle ich mit der Amex, ist also kein Problem.

Aber wie gesagt: Es gibt weniger Akzeptanzstellen als bei Visa und Mastercard. Ich würde Amex daher nur als Zusatzkarte empfehlen.

Kontakt zum Servicecenter hatte ich schon mal. Na ja, Anfragen werden da erst nach einigen Tagen beantwortet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten