Frage von Leminee, 69

Die Nullstelle und Ableitung von: 4√x?

Antwort
von MeRoXas, 20

Nullstelle:

f(x)=4*√x

0=4*√x ---> x=0


Ableitung:

√x=x^(1/2)

Nach Potenzgesetzen abgeleitet:

f'(x)=4*(1/2)*x^(-1/2)

=2*x^(-1/2)

=2/√x




Antwort
von AnonYmus19941, 44

4√x = 4 * x^(1/2)

[4 * x^(1/2)]' = 4 * 1/2 * x^(-1/2) = 2 * x^(-1/2) = 2/√x

Kommentar von Leminee ,

.Richtig und die Nullstelle bitte? :)

Kommentar von AnonYmus19941 ,

4√x = 0

√x = 0

x = 0

Kommentar von Leminee ,

Normaleweise sollte die Lösung 4 sein...

Kommentar von AnonYmus19941 ,

4 * √4  = 4 * 2 = 8

Kommentar von Plokapier ,

Wie kommst du denn darauf?

Kommentar von Leminee ,

...ja, deswegen finde das komisch, da ich die Tangente die y-achse im Punkt 4 schneidet... 

 

Ps. jetzt verstehe ich x ist null und y 4 :)

Antwort
von tommy40629, 18

Schreibe 4*x hoch 1/2.

Dann kannst Du die bekannten Ableitungsregeln anwenden! Wenn die nicht bekannt sind, dann solltest Du die schleunigst lernen.

Kommentar von Leminee ,

Kannst die Tangentesteigung an dem Punkt x= 3 bitte berechnen mit der h-Methode?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community