Frage von Antoni96, 74

Die Mutter und der Vater meines besten freundes verbieten mir ihn zu sehen, weil ich Schwul bin, was soll ich tun?

Ich bin 15, mein bester Freund (Tobias) 14. Wir kennen uns schon seit über 7 Jahren (seit der Grundschule eben). Vor kurzem erst, hat seine Mutter mit bekommen, dass ich anstatt einer Freundin einen Freund habe. Dieser heißt Malte. Mitbekommen hat Sie das, als ich mit ihm bei Tobias aufgetaucht bin. Wir 3 wollten etwas unternehmen. Aufgeflogen ist es, als Malte der Held mir einen Kuss gegeben hat.

Kurz darauf hat uns Tobias seine Mutter beide hochkant aus dem Haus geworfen und meinte: "Ihr beide werden meinen Sohn nicht mit dem Mist infizieren". Zum einen extrem rassistisch, zum anderen einfach nur asozial. Mit seinem Vater ist auch nicht zu reden. Er blockt komplett ab und stellt sich auf die Seite der Mutter.

Die Konsequenz für ihn war, er darf mich weder in der Schule, noch in der Pause ansprechen und muss mir so weit wie möglich aus dem Weg gehen. Erst haben wir das nicht ernst genommen und in der Pause weiterhin zusammen gespielt. Jedoch hat seine Mutter uns dabei beobachtet und ihn bei einer anderen Schule angemeldet, damit er mir nicht mehr zu nahe kommt. Kurze Zeit später ist auch der Kontakt über das Internet abgebrochen. Weder bei Whatsapp, noch Telegram antwortet er mir noch. Auf Facebook und Steam ebenfalls nicht. Scheinbar hat seine Mutter Handy, Konsole und Computer einkassiert.

Es kann doch nicht wahr sein, dass es immer noch Familien gibt, wo so rassistisch sind. Kann ich da irgendwas tun? Ich bin echt verzweifelt und er wahrscheinlich auch.

Antwort
von leoll, 33

Auch wenn diese Nachricht traurig ist und ich die Mutter absolut nicht verstehen kann, muss ich sagen: Du kannst nicht viel machen.

Das Handy wegnehmen darf sie nur begrenzt und den Kontakt verbieten überhaupt nicht. Leider ist das Durchsetzen der Rechte sehr schwierig. Es ist traurig, dass es immer noch solch homophobe Menschen gibt. 

Auch wenn es vermutlich nicht viel bringt, suche ein klärendes Gespräch mit seiner Mutter. Ich wage zu bezweifeln, dass das hilfreich sein wird, mit Homophoben ist es ähnlich wie mit Reichsbürgern, Verschwörungstheoretikern und Xenophoben. Die meisten sind nicht für Argumente zugänglich.

Ich wünsche dir viel Glück im Leben und hoffe, dass sich die Situation klärt

Kommentar von RasThavas ,

Hätte ich nicht besser schreiben können.

Antwort
von Liesche, 6

Wie kann man eigentlich mit 15 Jahren schon wissen, daß man schwul ist, da ist doch die ganze Entwicklung noch gar nicht abgeschlossen. Wie alt ist der Malte?

Kommentar von husky191 ,

Ich wusste es schon mit 13

Antwort
von Yamato1001, 20

Hallo

Ich finde das vollkommen krank von den Eltern...allerdings ist es homophob und nicht rassistisch. Rassismus wäre gegen Ausländer.

Lg

Yamato

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community