Frage von masterdragon08, 54

Die Mutter meiner Freundin Akzeptiert mich nicht?

Guten Abend alle zusammen , Ich brauche eure Hilfe und weiß nicht mehr weiter. Ich versuche so kurz und deutlich wie nur möglich euch zu zeigen worum es geht. Meine Freundin und ich sind nun schon 1 Jahr zusammen sie 20 ich 19. Wir haben festgestellt das wir uns eig. wenn möglich nie wieder gehen lassen wollen. Und dazu steh ich auch weiterhin und das für immer. Nun es ist so das ich das Gefühl habe das die mutter meiner Freundin mich nicht akzeptiert. Das ist ein ziemliches Problem weil die Mutter und meine Freundin praktisch die dicksten Freundin sind ( wie Pech und Schwefel ). Also meiner Meinung nach gehören zu einer Beziehung 2 Menschen ... Meine Freundin und ich , uns gibt es nur noch zusammen deswegen ist es für mich selbstverständlich das ich meine Freundin zu allem einlade ... Von besonderen festen bis zum treffen meiner Oma. Urlaub oder Feiertage finden auch nicht ohne sie statt. Auch das wir abends zusammen einschlafen und morgens zusammen aufstehen gehört für mich einfach dazu. ( Meine Freundin denkt bei dem genau so )
Die Mutter scheint das jedoch anders zu sehen. Ich wurde seit dem ich mit ihr in einer Beziehung bin noch nie zu etwas eingeladen. Weinachten , Silvester ... halt die besonderen Tage sagt die mutter das ist nur für die Familie. Bei ihr schlafen darf ich genau so wenig nicht wenn die mutter zuhause ist nur wenn sie außer Haus ist. Ich habe noch nicht mal mit allen zusammen abend Brot gegessen oder ähnliches.
Es ist einfach eine Belastung weil sie dazu in der Lage ist mir immer ein Strich durch die Rechnung zu ziehen wenn ich zu meiner Freundin will.

Meine Frage an euch ist wie steht ihr zu sowas in einer Beziehung ? Sollte meine Freundin zu mir stehen und mit ihrer Mutter mal ein klares Wort darüber reden ? Natürlich ich genau so ?

Antwort
von Ranzino, 17

Nun ja, deine Freundin darf und SOLLTE gegenüber ihrer Frau Mutter ruhig auch mal was sagen zu diesem Thema.

Kommentar von masterdragon08 ,

Genau so sehe ich das auch ... das Problem ist das meine Freundin nicht den Mut dazu hat, 

Antwort
von mau339, 26

Ich würde mal das gespräch mit ihrer suchen

Kommentar von masterdragon08 ,

Schon oft gemacht aber meine Freundin nimmt ihre Mutter ziemlich oft in Schutz obwohl die Mutter selbst sie oft verletzt mit ihrem handeln .... und das Gespräch führt zu nichts 

Kommentar von mau339 ,

also mit der mutter das gespräch suchen es gibt mehrere möglichkeiten für ihr verhalten kann sein das sie dich noch nicht einschätzn oder hat angst um ihre tochter... hab ich leider alles schon erlebt manchmal trauriger weise auch zurecht

Antwort
von beangato, 14

Na ja - manche Mütter sind so. Ob da ein ernstes Wort hilft, wage ich zu bezweifeln.

Deine Freundin kann ja zu Dir stehen, ohne ihre Mutter einzubeziehen. Trefft Ihr Euch eben bei Dir oder sonstwo.

Lasst Euch von der Mutter einfach nicht runterziehen.

Ich (selbst Mutter) finde ja so ein Verhalten äußerst seltsam.

Kommentar von masterdragon08 ,

Meine eigene Mutter findet das handeln auch nicht Akzeptabel schön das noch von einer Zweiten Mama zu hören :)

Antwort
von ninininirvana, 17

Versuch doch mal mit ihr zu reden. Oder zuerst mit deiner freundin. 

Wenn das nichts bringt kannste doch trotzdem noch mit deiner freundin zusammen bleiben oder  ? Und wenn nicht findest du trotzdem bestimmt irgendwann eine andere/ einen anderen. Je nachdem aber das ist ja grad nicht da thema. Wie gesagt versuch mal mit ihr zu reden... mehr kann man da nicht machen..

Antwort
von landregen, 22

Ich sehe es auch so: Zu einer Beziehung gehören zwei, in diesem Falle du und deine Freundin.

Deshalb ist es auch Angelegeheit der Mutter und nicht Beziehungsangelegenheit, ob sie dich in ihr Haus einladen will oder nicht.

Natürlich wäre es schon für dich und auch für deine Freundin, wenn ihre Mutter auch gleich mit dir ein Herz und eine Seele wäre... oder wenigstens herzlich und dich überall hinzu einladen würde.

Es hat mit eurer Beziehung nichts zu tun, wie die Mutter die Angelegenheit sieht, ob sie der Meinung ist, dass ihr zusammen einschlafen und aufwachen solltet - oder nicht. Klar wäre es schön, wenn sie die Sache sähe wie ihr - das sie ist weder dazu verpflichtet, noch ist eure Beziehung davon abhängig.

Sie muss dich nicht als Gast in ihrer Wohnung dulden.

Kommentar von masterdragon08 ,

Ich finde es nur schlimm genug das man es der eigenen Tochter nicht gönnt :/ 

Kommentar von landregen ,

Sicher, das ist nicht schön. Aber die Haltung der Mutter muss akzeptiert werden. Das ist ihre Sache. Und eure Sache ist eure Sache. Eure Beziehung ist nicht abhängig von der Einstellung anderer, auch nicht der Angehörigen.

Antwort
von matheistnich, 22

versuch dich ein bisschen bei der mutter beliebt zu machen lad sie zum essen ein unternehmt was zusammen :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten