Die Mutter einer Freundin versucht Kontakt zum Therapeuten sowie Neurologen ihrer Tochter zu bekommen, obwohl sie selbst dort nicht in Behandlung ist....?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dieser wird das konsequent ablehnen. Schweigepflicht. Er darf prinzipiell nicht mal bestätigen oder dementieren ob sie Patientin dort ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Therapeuten und Ärzte unterliegen der Schweigepflicht auch bei Eltern. Die Therapeuten dürfen etwas sagen wenn es z.B. darum geht das ihr Freundin erheblich Suizid gefährdet ist. Ist dem nicht so darf die Therapeutin/der Therapeut nichts sagen und somit auch die Ärzte nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, das soll sie mal machen. LOL.... sie wird schon ihre Grenzen gezeigt bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir auch sicher, dass sie keinerlei Auskünfte erhält. Dann müsste sie schon als Betreuerin deiner Freundin eingetragen sein. Deine Freundin kann und sollte sich ja beim nächsten Termin Gewissheit holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Alter der "Patientin" wird die Mutter nichts erfahren und das ist auch gut so. Ich hoffe die Tochter ist bald soweit ihrer Mutter zu sagen dass sie das alles nichts mehr angeht....... Therapeuten wissen in der Regel aber gut mit so etwas umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage: wie alt ist Deine Freundin?

Ist sie volljährig hat sie gar nichts zu erfahren. Schweigepflicht.

Ist sie monderjährig, unterliegt der Doc auch der Schweigepflicht, selbst wenn sie erst 14 ist- da würde er entscheiden (und das macht er gewissenhaft, nicht larifari), ob die Patientin schon so vernünftig ist, alles selbst übersehen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die erwachsene Tochter als geistig zurechnungsfähig und voll geschäftsfähig eingestuft ist, kann ihre Mutter keine Auskunft bekommen, da gilt die ärztliche Schweigepflicht. Was anderes wäre es, wenn man ihr obige Rechte aberkannt hätte, aber so schlimm scheint es ja nicht zu sein. Oder wenn sie ihr schriftliches Einverständnis gegeben hätte, dass gewisse Informationen an ihre Mutter weitergegeben werden dürfen, was sie ja aber offensichtlich nicht gegeben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn sie das macht, sie wird keine Auskunft erhalten. Auch da gibt es eine Schweigepflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist die Tochter? ab18 gild die Schweigepflicht auch den Eltern gegenüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist die Tochter ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von feminam
11.11.2015, 10:22

33

1

Was möchtest Du wissen?