Frage von LuluDiePrincess, 38

Warum und wie brachten die Mönche und Nonnen die Menschenheit in Medizin, Wirtschaft, Wissenschaft und Handwerk vorran?

steht oben

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Swaglord9000, 7

Auch wenns heute schwer zu glauben scheint - Klöster waren im Mittelalter die Zentren der Bildung, der Klerus oft der einzige Stand, der überhaupt lesen und schreiben konnte. Die Bauern brauchten nicht schreiben können und der Adel/Könige ließ schreiben. Das geistige know how im Abendland war definitiv im Kloster zu finden.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 9

Die Klöster haben die aus der Antike überkommene Literatur gelesen und durch Abschreiben weiter überliefert. Sie verfügten also über das grundlegende Wissen, das sie auch praktisch anwandten. Zudem lernten sie durch "Versuch und Irrtum", z. B. im medizinischen Bereich die Heilmöglichkeiten von Pflanzen zu erkunden; ihre Erkenntnisse schrieben sie auf und gaben ihr Wissen auf diese Weise weiter.

MfG

Arnold

Antwort
von Lumpazi77, 21

Weil sie Zeit für Forschungen hatten

Kommentar von LuluDiePrincess ,

Und wie?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community