Frage von eyovanego, 61

Die Mitschüler bei Referat miteinbeziehen?

Ich muss in der schule einen Vortag halten über Lerntypen und Lernmethoden. Dabei soll ich die ganze Klasse miteinbeziehen , sodass sie auch was zu tun haben. Aber ich weiß nicht wie ich sie miteinbeziehen könnte. Kann mir vielleicht jemand helfen? Also eine andere Gruppe hat zum Beispiel das Thema Arbeit an Texten. Dann geben sie uns einen Text bei dem wir einfach nur die wichtigsten Sachen unterstreichen müssen, einfach so generell um zu wissen wie viel eigentlich nötig ist zu unterstreichen. Aber ich weiß nicht was ich in der Art tun kann. 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Phoenixx120788, 25

Du könntest z.B. mehrere Fragen, wie sie lernen, und daraus dann schon ein par Lernmethoden herausziehen. So hast du auch gleich einen Übergang. Und wenn du dann die Lernmethoden vorstellst, kannst du sie von deinen Mitschülern ausprobieren lassen. Vielleicht als eine Art Wettkampf oder Experiment. Die Klasse in Gruppen aufteilen und jede Gruppe bekommt eine Lernmethode zugeteilt, muss sich dann anhand dieser Methode etwas einprägen. Und so kannst du die Klasse selbst herausfinden lassen, ob es eine "beste Lernmethode" gibt oder ob sie alle gleich sind oder ob das von Person zu Person anders ist.

Antwort
von Mici94, 22

Du könntest zu beginn sagen dass sie gut aufpassen sollen denn am ende machst du ein quiz und der gewinner bekommt eine tafel schokolade oder studentenfutter (dieses ist ja bekannt dafür die konzentration zu fördern was ja zum lernen wichtig ist)

Solltest du ein quiz machen wollen dann kann ich kahoot.it wärmstens empfehlen, da kriegt man die frage auf eine leinwand über den beamer projeziert und die teilnehmer antworten per smartphone...

Wenn nicht dann kannst du ein arbeitsbaltt erstellen mit "welcher lerntyp bin ich" darin fasst du einfach die wichtigsten merkmale der lerntypen zusammen und neben jedem merkmal schreibst du einen buchstaben hin (zb. Mermal 1 ist typ A, merkmal 2 ist typ C, merkmal 3 ist typ B, etc) und wenn man für sich persönlich alle merkmale angekreuzt hat zählt man zusammen wieviel man von lerntyp A ist, wieviel von lerntyp B in einem steckt und wieviel von lerntyp C.... Und dann kannst du sagen, jetzt wisst ihr ganz genau wie ihr am besten für den nächsten test lernt etc

Antwort
von teafferman, 7

Schaue mal online nach Gruppenlernen, Wissen selbständig erarbeiten

Zwei große Themen. Wirst Du online reichlich zu fündig. 

Beim Gruppenlernen wird ein Lehrstoff vorgegeben. Der soll dann selbständig erarbeitet werden. 

Nun gibt es Empfehlungen von Fachmenschen zur Zusammenstellung einer solchen Gruppe und den Grundvoraussetzungen, dass so eine Gruppe auch tatsächlich erfolgreich sein kann. 

Hier kannst Du die Gruppe befragen zu ihren Meinungen. Bitte um möglichst unterschiedliche Ansichten. Frage auch die Lehrkraft. 

Nun kann ich Dir keine Quellen nennen. Es gibt viele dazu. Unter dem Strich wird empfohlen:

ein im Fach schlechtes Mitglied

ein im Fach gutes Mitglied

alle anderen mögen sich irgendwo im Mittelfeld bewegen

Lasse die Klasse überlegen, wo da ein Sinn sein könnte. Nimm immer nur fünf Antworten maximal an. Und versuche, möglichst alle Mitglieder der Klasse mal dran zu nehmen. 

Das gute Mitglied wird schon manche Grundlage als so selbstverständlich verinnerlicht haben, dass es unfähig ist, diese noch zu erklären, herzuleiten.... Die kritischen - und scheinbar dummen - Fragen des schlechten Mitglied holen diese Grundlagen wieder ans Tageslicht. Manche davon werden im Abitur tatsächlich geprüft. 

Das Mittelfeld trägt dazu bei, die Verständigungen zwischen diesen beiden Gegenpolen so gut als möglich werden zu lassen. Und lernt oft schon durch alleiniges Mithören und Mitschreiben. Im Bedarfsfall korrigiert das Mittelfeld das gute Mitglied. 

Alle gemeinsam erarbeiten sich so nebenher noch soziale Kompetenz. Ohne diese ist nur noch der Traum vom zukünftigen Arbeitsplatz garantiert. Zunehmend.

Grundlage ist hier, dass der Lehrstoff schon mal vorgetragen wurde und zumindest so weit erklärt, dass wenigstens eine anwesende Person ihn verstanden hat. 

--------------------

Selbständiges Lernen. Wird tatsächlich ein Leben lang von allen Lebewesen auf dieser Erde verlangt. Also nicht nur von uns Menschen. 

Grundvoraussetzungen ist, gelernt zu haben, selbständig zu denken. Die Grundlage dazu wird bestenfalls bis zur Einschulung vermittelt. Ist also Elternpflicht. 

Neugierde ist Grundvoraussetzung. Und Spaß an lernen. 

Dann muss bekannt sein, wo das Wissen abgeschöpft werden kann. 

Euch nutzt es nicht mal so viel wie ein Staubkorn wert ist, schreibt eine Schule vor, Euch müsse unbedingt von Apple ein teures Smartphone gekauft werden. Denn damit habt Ihr noch absolut keine Möglichkeit, mit dem Ding umzugehen. 

Ich denke hier an eine deutschlandweit bekannte Schule, die diese Anschaffung zwingend vorschreibt. Täte es auch ein viel billigeres Gerät. Die Lehrkräfte sind aber offensichtlich so unfähig im Umgang mit dieser Technik, dass sie mit einem anderen Gerät nicht umgehen können. Und

sie sind nicht fähig, ihr Wissen über den Umgang mit dem Gerät angemessen den Fünft- oder Sechstklässlern zu vermitteln. 

Das ist also vergleichbar mit Lehrkräften, die von den Eltern verlangen, Euch einen der neuesten Mercedes zu kaufen. Und dann sind sie unfähig, Euch den Gebrauch des Lenkrades beibringen zu können. 

Tatsächlich ist das Internet die größte Informationsmaschine der Menschheitsgeschichte. 

Du kannst z.B. der Klasse vorschlagen, mal Arbeitsgruppen zu bilden. Eine sucht online alle Seiten, wo kostenlos bis weit nach dem Abitur Lehrstoff vermittelt wird. Es gibt massenweise davon. In durchaus unterschiedlicher Art und Qualität. Manche haben Foren, die von Fachlehrern betreut werden. Ja. Kostenlos. 

Weiß heute ein lernwilliges Mensch alleine von dieser Tatsache, kommt es womöglich auf die Idee, mal angemessen Zeit zu investieren und die für die eigene Person besten Unterrichtsmaterialien zu suchen, auszuwählen und in einer Linkliste für regelmäßigen Gebrauch zu speichern. 

Schulfernsehen wurde ebenso von unseren Telekommunikationsgebühren, damals noch GEZ genannt, bezahlt wie das Telekolleg. Sie liefen früher jeden Nachmittag zur Schulzeit. Mit dem Telekolleg lässt sich die Fachhochschulreife erlangen. Allerdings wurde früher dann in der Volkshochschule noch alle 14 Tage tatsächlicher begleitender Unterricht angeboten. Macht heute nur noch Bayern. 

Diese beiden, Telekolleg, Dokumentationen von allen öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten, die in D ausstrahlen, sind auf youtube zu finden. Natürlich auch viele weitere Dokumentationen. Z.B. die wirklich rattenscharfen von BBC, ins Deutsche sehr gut übersetzt. 

Und dann soll eigenständiges Lernen ja auch Spaß machen. Hier sind Videos schon mal besser als jeder Frontalunterricht. 

Gib als Aufgabe, mal in die Suchmaske bei youtube einzugeben

maths number line

physics hebels rules

Nur draufsehen!!! Später gemeinsam erforschen. :)))

Zwei Fliegen werden mit einer Klappe geschlagen: scheinbar trockene Naturwissenschaft und Fremdsprache. Manches Video ist einfach lustig. 

Ok. 

Kommentar von teafferman ,

Noch Schnarchnasen in der Klasse? Gut. 

Sollen sie sich mal bereit erklären, online alle für Euer Alter angebotenen Wettbewerbe zu erforschen. Können sie der Klasse nicht mindestens erklären, wo, wann und unter welchen Bedingungen das wirklich allerneueste digitale Ding mindestens als Erstpreis angeboten wird, waren sie faul. Jo. - Nein. Es wird nicht eines jener Teile sein, die gerade auf der IFA zu sehen sind. Dürfte erwartbar neuer sein. 


Ok. Nun habe ich Dir schon manche Arbeit abgenommen. Du schaust jetzt bitte selbst nach 

Montessouri

Och. Von da aus kannst Du durchaus noch sehr viel weiter kommen. 

Doch. Du darfst mich teilweise zitieren. Ruhig mit meinem Nicknamen. 

Noch eine persönliche Anmerkung: 

Frontalunterricht ist braun und stinkt. Ich schlafe dabei immer ein, kann ich nicht eine Handarbeit machen, zeichnen oder malen oder nebenher ein leichtes Buch lesen. Wenn ich recht erinnere, sind es jetzt 50 Jahre, dass es mir so geht. Ok. Es sei denn, ich schreibe von Hand auf Papier mit. Bei der Tastatur bin ich auch schon eingeschlafen. Gibt ja auch kostenlose Online-Vorlesungen. - Doch, teilweise mitgeschrieben. Übung macht halt den Meister. Ist keine Frage der Intelligenz. Ehrlich nicht. 

Gruppenunterricht kann nur dann funktionieren, wenn die Teilnehmenden bereit sind, aufeinander Rücksicht zu nehmen. Alle. 

Mache Dich noch zu Lernpausen schlau. Kannst Du auch die eine oder andere integrieren. 


Jo. In meinen anderen Antworten und auch sonst wirst Du hier noch weitere Anregungen finden. 

Noch eine Anmerkung: 

Wer nicht Lernen gelernt hat, trägt ein bedeutend höheres Risiko, an Demenz und Alzheimer zu erkranken. 

Nun gut. Erkranken werden auch die anderen Menschen Aber ihr Gehirn ist trainiert. Und also geübt, Ausfälle an einer Stelle durch die Neunutzung einer anderen Stelle auszugleichen. 

Der Psyche tut Gehirnjogging mit Mehrwert nachweislich sehr gut. 

Wissen ist Macht. 

Antwort
von girlfrommunich, 19

Naja du kannst sie beispielsweise miteinbeziehen indem du eine Lernmethode direkt an deiner Klasse ausprobierst. Ich kenne dein Thema zwar nicht ganz genau aber ich hoffe ich konnte irgendwie helfen. Was natürlich immer geht sind während dem Referat Kreuzworträtsel oder einen Lückentext zu deinem Referat auszuteilen, den du danach auch mit der Klasse verbesserst.

Kommentar von eyovanego ,

Ich habe mir überlegt , dass ich sie 10 Vokabeln lernen lasse und die eine Gruppe schaut sie sich 5x an und die andere 10c in der Stunde ,aber ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist Und wie ich es organisieren könnte. 

Kommentar von girlfrommunich ,

ja ich finde, das ist eine gute Idee :)

Antwort
von eli535, 16

Die ganze Klasse mit einzubeziehen ist schwierig. Du könntest ja von Leuten die du kennst ja die Lernmethoden vorstellen oder so
Du kannst sie aber auch einfach so mit einbeziehen. Mit deinen Erfahrungen

Antwort
von DeanThunderwolf, 19

Frag sie, ob sie eigene "gute" Lernmethoden kennen, die man wissen sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community