Frage von merororo, 48

Die meisten deutschen Kellnern im Restaurant oder den Kassierern im Supermarkt legen das Wechselgeld auf den Speise- oder Zahltisch, nicht in die Hand?

Mit einem Bekannten habe ich über die deutsche Kultur debattiert. Er ist kein Deutscher, aber wohnt schon seit 5 Jahre in Deutschland Der Hauptinhalt seiner Aussage ist folgender: Die meisten deutschen Kellnern im Restaurant oder den Kassierern im Supermarkt legen das Wechselgeld auf den Speise- oder Zahltisch, nicht in die Hand. Das sei deutsche Kultur. Meiner Meinung nach ist dennoch das kein Unterschied der Kultur, sondern nur der Umstände. Wenn Kassierer relativ viele Wechselgelder zurückgeben, können sie die Wechselgelder auf den Tisch legen, um dem Kunden das Nachzählen übersichtlicher und einfacher zu machen. Andernfalls können sie die Wechselgelder nur in die Hand geben. Das heißt es handelt sich nur um eine Einzelfallbeurteilung. Was denken Sie darüber?

Antwort
von marcussummer, 48

Würde ich schon auch kulturell bedingt sehen. Körperkontakt (und wenn es nur die Hände sind) wird in Deutschland (und auch anderen europäischen Ländern) eigentlich vermieden, wenn die Situation so relativ anonym ist wie in einer Gaststätte.

Antwort
von SpicyMuffin, 35

Es kommt weniger auf die Umstände, als auf die Personen an. Es gibt schließlich keine Sitte, die solche Fälle regeln würde. Im Supermarkt bekommt man das Geld oft in die Hand gelegt, während ich in Drogeriemärkten die Erfahrung gemacht habe, dass es auch den Zahltisch gelegt wird. Im Restaurant bekommt man es oft auf dem Tisch vorgelegt, während bei Fast Food-Ketten man es in die Hand bekommt. Die Höhe oder Anzahl der Wechselgelder spielen dabei nur bedingt eine Rolle. (zumindest soweit ich das gesehen habe)

Antwort
von negotio, 15

Das "Ausbreiten" des Wechselgeldes auf dem Zahltisch hat für beide Parteien den Vorteil, daß man leichter überprüfen kann, ob korrekt herausgegeben wurde. Das mit dem Zahltisch kenne ich aber fast nur von Münzen. Scheine gibt es fast ausschließlich auf die Hand, da die sich sonst durch Wind o.Ä. verselbständigen könnten.  Außerdem lassen sich Schein meist recht gut zählen.

Antwort
von Otilie1, 29

das hat nix mit kultur zu tun, aber auf den tisch gelegt hat käufer und verkäufer eher die möglichkeit zu prüfen ob alles stimmt, als wenn man es einfach so in die hand gedrückt bekommt. ich zähle das rückgeld immer dem kunden vor - in die hand oder auf den tisch, je nach situation

Antwort
von NorwinSchneider, 16

In manchen Kulturen ist Körperkontakt mit Fremden einfach nicht nötig. 

Außerdem gibt es in Deutschland Kassierer die das Geld auch auf die Platte legen...

Antwort
von Russpelzx3, 31

Ich kenne genug Restaurants, wo man das Geld in die Hand bekommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community