Frage von kaffeeontour2, 44

die macht der geistig vernachlässigten?

folgendes..

im erweiterten bekanntenkreis gibt es da wen, mit dem ich mitleid habe..

schon seit einigen jahren bezieht diese mir bekannte person hartz4 und änderung war nie wirklich in sicht. zum einen fehlte es an jeglicher motivation von hartz4 wegzukommen, zum anderen reicht der intellekt und auch der bildungsstand eher nicht dazu aus, im berufsleben "ein bein auf den boden zu bekommen"..

das leben dieser person findet absolut schwerpunktmäßig im internet statt. 14 bis 20 stunden on zu sein...alltag..

aufgrund der ständigen präsenz im netz und dazu auf bestimmten sites, kam nun ein job-angebot. supportmitarbeiter in einer der frequentierten social communitys. das ganze auf 450 euro basis..

eine entscheidung über dieses angbot wurde umgehend getroffen und die "arbeit" wurde aufgenommen..

es war allerdings umgehend festzustellen, dass da was schief läuft. mit den durch den job erhaltenen kompetenzen wurde da etwas in "bewegung" gesetzt, was ich doch als bedenklich betrachte..

denn diese durch den job erhaltene kompetenzen werden nun so dermaßen missbraucht und ufern so in reine willkür aus. zuvor noch niemals im leben überhaupt auch nur in der lage und position gewesen eigenständig entscheidungen zu treffen, wird das nun auf recht bedenkliche weise getan..

sollte man so wem mitteilen, dass offensichtlich eine heftige überforderung vorliegt oder einfach machen lassen?...was meint ihr?..

Antwort
von Tasha, 22

Ich bin mir nicht sicher, was du mit "im Job erhaltenen Kompetenzen" meist. Meinst du evtl. Möglichkeiten/ Rechte auf der Seite des sozialen Netzwerkes? 

Wenn dein Bekannter zu rigide moderiert (oder was immer er da macht), wird der Betreiber das mitbekommen, ihm das mitteilen und wenn er sein Verhalten nicht ändert, wird wohl das Arbeitsverhältnis nicht lange dauern.

Du könntest mit ihm mal über seine Arbeit und den Entscheidungsfindungsprozess reden: Was muss er machen? Wie entscheidet er, was er genau tut? Lass dir das erklären. Erst, wenn er die Erklärung beendet hat, frage mal vorsichtig an, ob es dazu auch Alternativen gibt. Wie sich das auf (die Community, sein Ansehen beim Chef etc.) auswirken könnte. Ob er mal an Alternative ... gedacht hat.

Mehr kannst du nicht machen.

"Du bist total überfordert, der Job ist nichts für dich!" wird ja wohl nur zum Abblocken führen. 

Genauso "Du hast sowas noch nie gemacht, du schaffst das doch sowieso nicht!"

Also entweder sensibel da ran gehen, ihm Kompetenz unterstellen, die man evtl. noch etwas verfeinern muss und ihm Fragen stellen, die diese Grundkompetenz nicht in Frage stellen - also nicht in Frage stellen, dass er der Aufgabe grundsätzlich gewachsen ist - oder ihn einfach alleine machen lassen.

Oder auf ein Forum etc. verweisen, in dem er sich mit Leuten mit ähnlichen Aufgaben austauschen und daraus lernen kann.

Kommentar von kaffeeontour2 ,

es gibt in diesem job die möglichkeit user/innen zu bannen..

was aufgrund von vorhandener nasenpolitik auch getan wird. rechtfertigung...mehr als fraglich. gleiche gesinnungen bedeutet symphatie, andere gesinnungen bedeuten ablehnung. von seiten eines vorhandenemn intellekts ist halt nicht viel gegeben..

"bildzeitungsphrasendrescher und stammtischlaberer" sind mit wohlwollen betrachtet...wer da nicht dazu gehört, kann mit dem unmut dieser person rechnen..

Antwort
von Slizia, 20

Deine Frage klingt wie die Prophezeihungen des Nostradamos - man kann alles und nicht reininterpretieren. Was sind denn das für "Kompetenzen" die sie durch den Job erworben hat und in wie fern ist sie von Entscheidungen überfordert?  Abgesehen davon zeigt ein Mensch, der einen anderen auf diese Weise als geistig minderbemittelt beschreibt schon ein sehr seltsames Licht auf sich selbst. Man muss nicht Mitglied im Mensa Klub sein, um sein Leben meistern zu können. 

Kommentar von kaffeeontour2 ,

im reich der blinden ist der einäugigen könig...das sehr seltsame licht das du meinst wahrzunehmen, das könnte eventuell daherführen, dass dir noch nie wirklich ein licht aufgegangen ist?..

Antwort
von lalala321q, 15

ich würde es ihm mitteilen dass er an der Realität vorbei und schlichtweg falsch entscheidet.

Kommentar von kaffeeontour2 ,

wie würdest du das angehen? eher subtil und mit blümchen verziert oder direkt vor den bug und dazu in einfach gehaltenen und leicht verständlichen worten?..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten