Frage von janni007, 611

Die Linke, SPD, die Grünen, CDU oder AFD? Wen würdet ihr wählen, und warum?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SowjetS0CIALIST, 275

Die linke 

Weil sie die einzigen Sozialisten und Sozialdemokraten sind nachdem die SPD sich verabschiedet hat

Und ich immer ein Fan von Gysi war/bin 

Kommentar von potter656 ,

Dito.

Kommentar von randomhuman ,

Bin auch ein großer Fan von Gysi. Ein sehr sympathischer, intelligenter Mann. Er hat viele Missstände im Bundestag angeprangert. Seine Reden waren göttlich. :p

Kommentar von Schraube22 ,

Gysi war auf meiner Jugendweihe XD
Kein Witz

Kommentar von julia8600 ,

CDU !!  ich bin ein Christdemokrat !

Allerdings sind AFD wähler meistens arme, arbeitslose und Versager, die angst vor der Globalisierung haben 

Denen würde ich raten die Linke zu wählen 

Die linke sind auch Populisten aber ohne Hetze Hass und Rassismus 

Kommentar von pasixundy ,

Nur mal so weils mich intressiert, hast du dich wirklich mit den Inhalten auseinandergesetzt oder einfach gesagt: jo da steht Christliche DP , die müssen ja gut sein.

Antwort
von Lichtkraft, 148

Hallo, ich finde leider nach Schröder keinen, den ich wählen würde: Seit Trittin bin ich auch mit den Grünen unzufrieden, die Linken sind leider vermutlich nur in den alten Ost-Staaten mehrheitsfähig, obwohl ich Sarah Wagenknecht und Gregor Gysi hervorragend gut finde und direkt wählen würde, die FDP hat zwar viele Punkte in Ihrem Programm, die von mir stammen könnten, hat aber wohl Probleme mit ihrem Spitzenkandidaten und der 5%-Hürde, die AFD hat den Mut, viele volks-interessante Probleme anzupacken und hat teilweise ein Programm, das ich unterstützen würde, hat aber wohl immense Probleme mit ihrer Basis, die eben wirklich zum Teil aus Nazis bestehen, die ich niemals unterstützen würde! Also was sollte ich wählen? Ich bin völlig unzufrieden mit der derzeitigen Politik, aber ich finde keine einzige Partei, mit der ich fähig wäre, die herrschende Mehrheit vom Thron zu stoßen!!! Das ist mein Problem! Ich weiß leider nicht, wie ich es ändern könnte, würde es aber gerne ändern!!!

Mir fehlt die echte Verantwortung der Politiker, die Rückbesinnung auf die Förderung der Bürgerlichen Mittelschicht, die Festlegung der "Humanität" als "grundlegendes Prinzip politischen Handelns". Ich selbst bin bereit und willens, politisch aktiv zu sein, hätte auch schon "Wähler"!!!, aber bekomme keine Chance in unserer Kommune, um politisch aktiv zu werden, obwohl die etablierten Parteien zwar "Nachwuchs" suchen, aber echte "Denker" oder "Verführer oder Verfechter des Denkens" in ihren Reihen nicht wollen!!! Ich müsste in unserem Wahlkreis die AFD neu "aufmachen", um gewählt zu werden, sehe aber große Probleme dabei, weil ich deren Fehler in der Führungsspitze ja ständig rechtfertigen müsste! Mir schwebt eine "Firmen-unabhängige" also "Lobbyisten-freie" Regierung vor, für die das "zufriedene Volk" das Maß aller Dinge ist, und dazu gehört für mich eine "freie Forschung" und Umsetzung derer Erkenntnisse! Die Energiepolitik ist für mich eines der wichtigsten Eckpfeiler/Grundvoraussetzungen unserer Gesellschaft! Deshalb nenne ich mich auch Lichtkraft... .Ich bin Architektin und Ingenieurin und stehe allen Wissenschaftlern und allen ihren Erkenntnissen völlig positiv und offen gegenüber.! Für mich sind Erkenntnisse aus objektiv ermittelten Ergebnissen der Wissenschaften das Wichtigste überhaupt! Ich bin der Auffassung, dass wir uns auch politisch grundsätzlich daran orientieren müssen, und Forschung unabhängig von irgendwelchen Firmen erfolgen muss!!! Es ist ein grundsätz-licher Fehler unserer "westdeutschen" Gesellschaft, diesens Prinzip ad absurdum geführt zu haben! Das war "im alten Osten" genau andersherum: Dort wurde so lange geforscht, bis man das allerbeste gefunden hatte! Dort ging es nicht schon vorher um Geld oder die wirtschaftlichen Folgen!!! Ich habe mir als "Westdeutsche" das Denken und das Ziel "Ostdeutscher Wissenschaftler" verinnerlicht, weil ich diese Menschen glücklicherweise durch viele Gespräche in meinem Freundeskreis kennengelernt habe. Dies ist in meine Augen eigentlich unsere Zukunft!!! Allerdings sind diese meine wenigen Worte nur der Anfang einer umfangreichen "Aufklärung", für dieses Forum hier eigentlich viel zu viel..........

Kommentar von pasixundy ,

die AFD hat den Mut, viele volks-interessante Probleme anzupacken und hat teilweise ein Programm, das ich unterstützen würde

Bitte instrumentalisieren alles, was die Bevölkerung poralisiert. Wen man das als mutig bezeichnen kann, ok, ich bezeichne das als Propaganda. Wirkliche Lösungen haben sie nicht, im Gegenteil sie sind für eine steigende Ungleichheit in Deutschland, was das eigentliche Problem unsere Gesellschaft ist. 

Wenn jemand gegen Flüchtlinge hetzt und sagt: die klauen uns unser Land etc. ist das nicht mutig, nein, es ist einfach nur verachtenswert, den sie sind tatsächlich Opfer genau wie wir, aber uns geht's halt zu gut, um das zu erkennen.

Sie nutzten die von den Medien(und damit den Superreichen) gesäte Ignoranz gegenüber den eigentlchen Problemen aus, um die eigenlichen Probleme noch zu verschlimmern.  

Die Probleme verschlimmern tuen die anderen auch, aber die stellen halt beim Wahlkampf versprechen als Werbung auf, die sie eh nicht halten werden. 

Kommentar von WalterMeineid ,

Wenn man dem ganzen populistischen Blödsinn und Deutschtümelei mal absieht, bleibt von der AFD nicht mehr viel sinnvolles übrig. Sie möchten die Atomkraftwerke weiterbetreiben und sind für die Verstromung von Braunkohle.

Ohne den Blockbuster Flüchtlinge würde die AfD niemand wählen, denn die Positionen die sie beziehen sind durchwegs rückwärts gewandt und Arbeitnehmerfeindlich.

Antwort
von soissesPDF, 187

Keine davon.

Die Linke, aus biographischen Gründen nicht.
SPD , ach ne.
Die gehören seit der Agenda 2010 in den Orkus der Geschichte.
Die Grünen,  reine Utopisten und Miturheber der Agenda 2010.
CDU, ganz bestimmt nicht.
AfD, lasst mal gut sein, ohne mich.

Für mich bliebe nur Die Linke, was sich jedoch von selbst verbietet, als ehemaliger politischer Häftling der DDR.
Die hatten ihre Chance und haben es nachhaltig vergeigt.

Kommentar von Radesch ,

Links heisst nicht unbedingt sozialistisch.

Kommentar von surfenohneende ,

die Linke ist nicht mehr die alte SED ... die mussten sich anpassen 

die Linke wird zur frühreren SPD

Antwort
von Siebot, 187

AFD, wegen der Flüchtlingspolitik.

Kommentar von Victoryice ,

Ja wegen der Flüchtlingspolitik gibt es eigentlich AFD Wähler erst!SPD Grüne Linke würden ja nichts verändern,allso bleibt ja nur die AFD!Und CDU FDP usw.auch nicht!

Kommentar von Victoryice ,

Stimmt in diesen Punkt wäre die AFD die beste Wahl!Erlich gesagt sogar die einzigste!!

Kommentar von Knastduscher ,

Der Witz an der Sache ist ja, dass die AfD-Wähler Frau Merkel weg haben wollen, aber am Ende vermutlich wegen der vielen AfD-Stimmen rot-rot-grün verhindern und dann wieder eine GroKo unter Angela Merkel, dank ihrer AfD-Stimmen, bekommen!!!!!

Nicht umsonst heisst es ja, dass Hass blind und dumm macht. Manche sollten den Hass weg lassen, sich mal an das offene Fenster stellen, seinem Gehirn mal Luft gönnen und dann erneut nachdenken und mal auf die Umfragezahlen schauen und rechnen, falls man im Matheunterricht aufgepasst hat.

Und schon sollte man die geringen Chancen erkennen, mit einer AfD-Stimme Merkel loszuwerden!

Kommentar von Siebot ,

Genau

Kommentar von WalterMeineid ,

Nur wegen der Flüchtlingspolitik? Sonst hat die AfD dir nichts zu bieten außer dem Topthema des Populismus?

Antwort
von frider123, 243

War eigentlich CSU Wähler, bin aber zur Zeit nicht mehr zufrieden. Einfach nur noch ein Kuschelkurs mit Frau Merkel.
Die AfD hat mehrere gute Ansätze.

Antwort
von randomhuman, 163

Ganz klar nicht die AfD.

SPD, CDU, FDP kommt auch nicht in Frage. Bleiben nur noch Linke und Grüne und dazu habe ich noch nicht genug Informationen gesammelt, um mir meine abschließende Meinung zu bilden.

Kommentar von Victoryice ,

Linke und Grüne erlich???

Kommentar von randomhuman ,

Ja ehrlich. Das ist meine subjektive Entscheidung. Was gefällt dir denn daran nicht?

Kommentar von randomhuman ,

Ach und die Linke ist für mich mittlerweile ausgeschieden aufgrund der Aussagen von Wagenknecht.

Antwort
von lanthanum, 141

Von den etablierten Parteien würde ich zur Zeit nur die AfD wählen. Mit großem Abstand folgt die Linkspartei. Mit dieser Partei verbindem mich nicht sehr viele Gemeinsamkeiten. Sympatisch wird sie mir nur durch einige führende Mitglieder wie Gregor Gysi und Sarah Wagenknecht, bei denen ich immer wieder so etwas wie Verstand entdecken kann.

Ich bin vor einigen Jahren wach geworden und habe erkannt, dass ich in einer ausgewachsenen Diktatur lebe. CDU/CSU/SPD/FDP und Grüne fühlen sind den EU-Lobbyisten und Imperialisten, so wie den NWO Architekten zu 100% verpflichtet und werden unser Land und Europa in den Bürgerkrieg und Krieg treiben.

Gegen diese Bewegung arbeiten mehrere Parteiten. Auf die Partei mit den größten Erfolgsaussichten feuert die staatliche Propaganda unaufhörlich und arbeitet dabei weit unter der Gürtellinie. Wie auch in den dreißiger Jahren, lässt sich ein Großteil der Bevölkerung wieder in die Falle locken und bellt den inszenierten Feind an, während die Psychopaten der Welt an den Schaltstellen der Macht ihre Diktatur errichten. Dagegen muss Europa aufbegehren. In Deutschland heisst die richtige Partei dazu AfD.

Kommentar von Gerdaleinchen ,

Seh ich auch so!!! :)

Antwort
von Victoryice, 47

Die Linke will jetzt AFD Wähler für sich gewinnen erlich?

Dan würden ja die AFD Wähler genau das Gegenteil 

 bekommen wieso sie überhaupt die AFD gewählt haben!Unlogisch irgendwie!Ebenso wie bei den Grünen oder SPD!

Würden die was an den jetzt und heute verbessern können?Kriminelle härter bestrafen selbst Jugentliche sehr unwarscheinlich!Glaube da wäre die AFD wohl die bessere Wahl!Denke auch ,das dan Richter endlich mal kriminelle Jugentliche bestrafen würden!Aber solche Zeiten wird es wohl nie gegeben zur Freude des IS!

Antwort
von Screrex, 175

AfD weil sie die sind die sich um die Interessen des Volkes kümmern, z.B. bei der Flüchtlingspolitik ca.90% der Bevölkerung ist gegen Merkels Flüchtlings Kurs, die CDU und die anderen Parteien haben immer die selbe Meinung die AfD war die erste Partei die in dem Affen Zirkus mal ein bisschen aufgeräumt hat.

Kommentar von FAR54LL ,

Ich fürchte ihr AfD-Wähler werdet es noch bereuen die gewählt zu haben. Alleine die Tatsache das das Parteiprogramm erst nach den Wahlen veröffentlicht wurde sagt Bände!

Kommentar von ceevee ,

Warum hat die AfD eigentlich nirgends 90% der Wahlstimmen für sich eingenommen, wenn 90% der Bevölkerung ihnen zustimmen? So rein rechnerisch....

Kommentar von Philippus1990 ,

Weil die Leute nicht nur nach einem Thema wählen.

Kommentar von Screrex ,

Weil die Wahlbeteiligung im Durchschnitt nur bei 50% liegt :).

Kommentar von ceevee ,

Und warum erreicht die AfD dann auch nicht 45% der Wahlstimmen (also 90% von 50%)? So rein rechnerisch...

Kommentar von Screrex ,

Außerdem habe ich geschrieben das 90% der Bevölkerung Merkels Flüchtlings Politik ablehnen und nicht das 90% der AfD zustimmen :).

Kommentar von Screrex ,

Weil viele Rentner und Leute die nicht verstehen wollen das sie von der Regierung nur verarscht werden. CDU und SPD wählen aber die AfD wäre derzeit die 3. stärkste Kraft im Bundestag wenn Sonntag wahlen werden.

Kommentar von randomhuman ,

Quelle für die 90% und geh nicht von deinem Umfeld aus...

Kommentar von WeicheBirne ,

Also 90% sind das jetzt nicht, aber Anfang des Jahres waren über 50% gegen Merkels Flüchtlingspolitik.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-deutsche-wenden-sich-laut...

Damit kann man schon sagen, daß die Regierung die Bevölkerung in dieser Angelegenheit nicht vernünftig repräsentiert. Verständlich, daß die Leute nach Alternativen suchen und einige sich dabei eben auch der Alternative für Deutschland zuwenden.

Kommentar von SowjetS0CIALIST ,

Das heisst aber nicht das sie deshalb mit den Flüchtlings Ansichten der afd übereinstimmen 

Kommentar von Marc8chick ,

Man muss nicht nur die Meinung des Volkes vertreten sondern sich auch überlegen was für Verantwortung man für andere Menschen hat. Kennst du das Wahlprogramm der afd ?

Kommentar von Screrex ,

Ja kenn ich und habe kein Problem damit außer mit dem Atomprogramm aber den Rest finde ich eigentlich ganz In Ordnung.

Kommentar von Victoryice ,

Stimmt die AFD ist die einzigste Patei die wirklich glaubwürdig rüber kam bez.Merkels Flüchtlings...unterstützt von der SPD!

Jetzt lenken ja andere Pateien in diesen Thema auch ein,aber ist das glaubwürdig so nahe an den Wahlen?Ich weiss nicht!Bin da etwas skeptisch nutzen die das für Stimmen und danach lenken die wieder um?Gerade SPD Grüne Linke usw.wofür die stehen steht doch genau im Gegenteil!

Glaube Wähler die wirklich an Merkels...was tun möchten bleibt nur die AFD!Würden sicher auch mehr gegen Kriminelles tun und das ist es ,was jetzt viele wollen oder???Anschläge sind keine Ilusion mehr es gab die schon begangen von Merkels...oder????Es geht ja nicht um alle Flüchtlinge nur um die Kriminellen.

Kommentar von Victoryice ,

Stimmt die AFD ist die einzigste Patei die wirklich was gegen Merkels Flüchtlingspolitik tun wird!SPD Linke Grüne tun gar nichts.

Kommentar von Screrex ,

Mit der SPD, den Grünen und den Linken werden wir geradeaus in den Untergang fahren. Aber leider sehen das nicht alle es gibt halt immer noch solche Idioten die diese Parteien Unterstützten.

Antwort
von wfwbinder, 216

keine von denen.

Die Linke hat zwar im Einzelnen einige gute Ansätze, aber generell ungenießbar.

SPD: fehlendes Profil,  man wählt mit denen rot rot grün, oder Groko

CDU: Inzwischen eine Art SPD, mit konservativem Anstrich.

AfD: selbstredend nein.

Grüne: Die FDP auf dem Fahrrad.

FDP: eindeutig das Original (siehe Grüne), daher klare Entscheidung. FDP

Kommentar von Marc8chick ,

Die grünen sind mehr auf Gerechtigkeit und Umweltschutz als die fdp... 

Gleich sind sie nur an dem Punkt dass sie sehr viele Koalitionen mitmachen.

Kommentar von flaggen2016 ,

ne dann lieber AFD bevor FDP. 

Kommentar von wfwbinder ,

Die AFD hat nichts liberales udn das ist für mich das wichtigste

Kommentar von Marc8chick ,

Die afd ist wirtschaftsliberal, was auch der Punkt ist warum ich die FDP nicht wählen würde. Leider sind CDU SPD und Grüne der FDP mitlerweile sehr ähnlich, dadurch hat man nicht mehr viel Wahl beim wählen

Antwort
von schweizerr, 208

AFD weil sie gegen Merkelsflüchtlingspolitik sind

Kommentar von HerrAnswer ,

Wusste gar nicht, dass das ein Wort ist. Wieder was gelernt.

Kommentar von flaggen2016 ,

Richtig so. AFD muss gewählt werden!

Kommentar von SowjetS0CIALIST ,

Ich MUSS schon mal Garnichts 

Kommentar von Griesuh ,

Egal was du dir reingezogen hast----

Lass es sein.

Dann kannst du auch wieder denken.

Kommentar von Radesch ,

Schweizerr? Mein Landsmann?

Überraschen tut es mich nicht, wir haben ja schon fast eine rechts Mehrheit mit FDP und SVP. Merken werden wir es erst, wenn wir mal flüchten müssen und die anderen dann auch nein sagen.

Kommentar von soprahin ,

Wer sagt dann nein? Die Iraker? Die Syrer? Die Afghanen? Pakistaner? Somalier?

Kann man da nicht ganz froh sein, wenn die nein sagen?

Kommentar von Victoryice ,

Bis zur Wahl 2017 ist noch lang,bis dahin haben sich Wähler wieder besonnen und vergessen!Kan mir nicht vorstellen das die AFD genug Stimmen bekommen wird!Müssen uns an das jetzt und hier gewönnen es gibt keine Veränderungen!Das Anschläge weiter gehen usw.

Kommentar von Victoryice ,

Stimmt bei Merkels Flüchtlingspolitik wird die AFD immer sympatischer!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community