Frage von RealAutism, 74

Die Grünen wollen ja rote Ampeln für Radfahrer abschaffen - was haltet ihr so davon und vor allem was soll das bringen?

Antwort
von Brunnenwasser, 4

Merkel will auch den Sozialismus wieder einführen, aber ihre Partei lässt sie nicht. Gut so. Was interessiert einen also die Profilneurose eines unbedeutenden Politikers der Grünen ?

Eben.

Antwort
von claushilbig, 2

Ich glaube, Du hast da in dem von Dir verlinkten Artikel einen wichtigen Satz "übersehen":

– in den Fällen, in denen es der Verkehr erlaube.

Wenn es verkehrstechnisch (also z. B. ohne jede Unfallgefahr) möglich ist, Radlern "freie Fahrt" zu geben, ist dagegen m. E. nichts einzuwenden.

Sinn dabei ist, dass man mit dem Rad schneller voran kommt, und damit das Radeln gegenüber dem Autofahren attraktiver wird.

Antwort
von Artus01, 24

Auch wenn sowas in anderen Ländern funktioniert müssen wird es nicht unbedingt nachmachen.

Es ist erstaunlich wieviele die grüne Chaostruppe mit ihren skurillen Vorstellungen, noch ernst nehmen und wählen. Von der Freiheit für Pädophile üner die roten Ampeln für Radfahrer bis hin zum Veggi-Day ist aus dieser Ecke nur Mist gekommen.

Kommentar von Ontario ,

Die Grünen Chaoten haben noch nie etwas auf den Weg gebracht was sinnvoll wäre. Für die Radfahrer sollte die STVO genauso gelten wie für Autofahrer, ohne Ausnahme. Wichtiger wäre, wenn man die Erlaubnis für Radfahrer, entgegen der Richtung eine Einbahnstrasse fahren zu dürfen, aufheben würde. Habe schon erlebt, dass mir bei Dunkelheit ein Radfahrer ohne Beleuchtung in einer Einbahnstrasse entgegen kam. Oder die vielen Fahrradfahrer die jetzt bei Dunkelheit ohne Beleuchtung sich im Strassenverkehr bewegen und erst im letzten Moment erkannt werden können. Es sind vorallem Jugendliche die mit Fahrrädern während der Dunkelheit herumfahren, ohne Beleuchtung. An den Fahrrädern ist keinerlei Beleuchtung installiert. Hier sollte man den Verkauf eines Fahrrades ohne Beleuchtung unterbinden. Das wäre doch ein Thema, bei dem Handlungsbedarf besteht und da könnten sich die Grünen doch dafür einsetzen.

Kommentar von oelbart ,

Bei Nacht ist das Fahren von Fahrrädern ohne Beleuchtung doch bereits verboten.

Kommentar von Artus01 ,

Das viele Radfahrer ohne Licht in der Dunkelheit fahren ist leider richtig. Daß dies verboten ist macht einen toten Radfahrer auch nicht wieder lebendig. Daß viele Radfahrer dazu auch noch dunkle Kleidung tragen kommt noch verschärfend hinzu. Man sollte daher vorschreiben daß Radfahrer mindestens be4i Dunkelheit eine Warnweste tragen müssen.

Antwort
von Augsburgblick, 23

Wo hast du so einen Unfug her? Natürlich wollen "die Grünen" so etwas nicht.

Es gibt Städte in denen versuchsweise grüne Wellen für Radfahrer eingeführt werden. Dasist eine sehr gute Sache.Aber auch auf solchen Radwegen gibt es natürlich weiterhin Ampeln die auch für Radfahrer auf rot stehen.

Kommentar von Crack ,
Kommentar von Augsburgblick ,

Ein Parteimitglied kommt aufdiese Idee und du behauptest gleich das würde die Partei wollen? Wie krank ist das denn?

Antwort
von Rotrunner2, 52

Das soll wahrscheinlich zur Dezimierung von Radfahrern führen. Eine andere Erklärung kann ich mir nicht vorstellen.

Antwort
von voayager, 4

Keine einzige Partei wird solch einen Schwachsinn verfügen, daher ordne deine Gedanken!

Antwort
von staffilokokke, 35

Gar nix. Sicherheit geht vor.

Antwort
von earnest, 22

Ist das so?

Du solltest nicht nur BILD lesen, sondern dich anderweitig informieren, worum es geht.

Hier klingt das doch schon ganz anders:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/radverkehr-in-berlin-gruene-wollen-rote-ampeln...

Aber Stammtischparolen sind halt einfacher.


Kommentar von earnest ,

Die Antworten hier beweisen: Auf deinen Leim sind einige User gekrochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community