Frage von Chrisi82, 102

Die grosse Liebe verletzt, wie kann ich es wieder gut machen?

Gesehen, verliebt und eine unglaubliche Zeit verbracht. Das Problem war, das wir beide vergeben sind. Vor einer Woche hab ich nun die entscheidung gesucht und da ich wusste das sie sich gegen mich entscheidet, war es quasi eine beendigung des ganzen. Am nächsten Tag als ich realisiert habe was ich da getan habe. Wollte ich es wieder gut machen.... Drei tage diskutiert, und dann hab ich zu ihr gesagt das sie sich melden soll wenn sie mich sehen will. Ich habe sie sehr verletzt und das ich es danach gut machen wollte hat sie zusätzlich wieder unter druck gebracht. Sie hat seit drei jahren nur schlimmes hinter sich und kann das nicht gebrauchen, war einer ihrer Sätze. Jetzt hat sie von mir aber ein bild das absolut nicht stimmt. Ich wollte kein drama, habe es aber psychisch in dem moment nicht ausgehalten, die frau zu lieben, aber mit einer anderen zu leben. Ich weiss jetzt nicht was ich tun soll, wenn sie sich nicht mehr meldet. Ihr noch mal zeigen was sie mir bedeutet? Oder einfach nur hoffen das sie sich meldet?

Antwort
von Schwoaze, 43

Wenn die Liebe - ach so groß ist... warum tut Ihr beide Euch nicht zusammen?

Natürlich habt Ihr dann auch jeden Alltagstrott und nicht nur die schönen Ausnahme-Erlebnisse miteinander zu bestreiten.

Du weißt, dass Du Deiner Frau/Freundin gegenüber unfair und ungerecht handelst. Also... warum nicht Nägel mit Köpfen machen? DAS könnte Deine heimliche Geliebte vielleicht überzeugen, sich für Dich zu entscheiden.

Antwort
von Nashota, 59

Dass du deine eigentliche Partnerin verletzt, blendest du aus welchem Grund aus? Solltest du nicht erst mal da reinen Tisch machen?

Deine Affäre dasselbe in grün. Oder steht ihr auf zusätzliche Probleme?

Wenn es mit euren Partnern eurer Meinung nach nicht mehr geht, dann findet erst dafür eine Lösung. Dann sind die Gedanken auch frei und man kann sich anders miteinander unterhalten. Mit Betrug und Heimlichkeiten wird das nichts.

Und du bist im Moment keine Lösung, sondern ein Problem.

Kommentar von Chrisi82 ,

Danke, dein letzter Satz hat mir gerade die Augen geöffnet. ich lass Sie einfach. Das Problem das ich nur dabei habe, ist das ich es weiss das Sie mehr als besonders ist. Und das evtl untätig ziehen zu lassen... Ist genau das was ich nicht bin und was mir so schwer fällt.

Kommentar von Nashota ,

Trotz der ernsten Angelegenheit muss ich jetzt mal lächeln. Du weißt also, dass sie mehr als besonders ist?

Dann muss ich jetzt mal eine meiner jüngsten Erfahrungen beisteuern: Wenn eine Frau für einen Mann etwas ganz Besonderes ist, warum verkompliziert er dann diese Sache, indem er nicht voll und offen zu ihr steht?

Deine Affäre scheint aber auch nicht zu wissen, was sie will. Wenn sie seit 3 Jahren nur Schlimmes hinter sich hat, was hält sie dann bitte da?

Man kann doch nicht auf der einen Seite sagen, dass Rosen Dornen haben, die schmerzhaft stechen können und auf der anderen Seite greift man immer wieder mitten in einen Rosenbusch hinein, bis die Hand voller Kratzer und blutig ist?

Mit über 30 Jahren sollte man wissen, was man will.

Kommentar von conelke ,

Kann mich da Nashota nur anschließen. Wenn man den Partner betrügt, dann stimmt etwas in der Beziehung nicht und man sollte dann seine Konsequenzen daraus ziehen, versuchen die Beziehung zu retten oder Schluss machen.

Ihr Beide seid in einer Beziehung, beide betrügt Ihr Eure Partner. Sie scheint eine Beziehung zu führen, die ihr nicht gut tut, Du beendest das Ganze, weil Du Dich für Deine Freundin entscheidest und hast jetzt Angst, Deine Affäre ziehen zu lassen.

Beziehe endlich Stellung und mach Dir klar, was Du wirklich willst.

Antwort
von Chrisi82, 32

Meine jetztige Partnerin weiss nichts, deswegen kann sie nicht verletzt sein. Ich weiss das es moralisch absolut falsch ist und war. Ich bin bis dato nie fremdgegangen und bin auch nicht in die welt hinaus und war auf der suche nach einer Affäre.

Ihr habt Recht, reinen Tisch machen ist das vernünftigste. Aber davor hab ich schon viel Angst. Vor allem danach allein zu sein.

Auch wenn ich jetzt viel Kritik einstecken muss. Aber ich würde die Entscheidung, meine Affäre kennen zu lernen immer wieder so treffen. Wir beide haben beim ersten Blick gespürt das es was ganz besonderes ist und so war es auch. Bis letzte Woche... Im Hinblick auf Sie weiss ich immer noch nicht was ich machen soll. Abwarten oder aktiv werden...?

Kommentar von Nashota ,

Deine jetzige Partnerin wird aber verletzt sein, wenn du endlich mal den Mund aufmachst. Über die Konsequenzen sollte immer vorher nachgedacht werden. Keiner steht nämlich so neben sich, dass er nicht realisiert, was er tut. Und da eure Affäre längere Zeit lief, hast du es auch bewusst gemacht.

Weißt du, was ich immer schlimm finde? Worte wie diese:

beim ersten Blick gespürt das es was ganz besonderes ist

Deine Noch-Partnerin war das wohl nie für dich? War sie nur ein Pausenclown für dich? Oder eine Frau, die für deine Bequemlichkeit gesorgt hat?

Denke mal darüber nach, was du so äußerst. Davon abgesehen kommt in jeder Beziehung mal der Alltag an. Wird dann wieder alles weggeschmissen, weil die nächste Frau wieder was "ganz Besonderes" ist?

Mit was willst du aktiv werden? Ihr auf den Kranz gehen und sie bedrängen bringt nichts. Und eure Baustellen sind sowieso andere. Beräumt die, dann könnt ihr weitersehen.

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Wunderbar auf den Punkt gebracht,Nashota!

Antwort
von Zumverzweifeln, 35

Vielleicht schaffst du erst einmal Klarheit in deiner Beziehung.

Trenn dich und wickele das sauber ab.

Das macht ihr klar, dass du es ernst meinst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten