Frage von sooboo, 67

Die Google Reit App "Reitlektionen im Ohr" verbessert den Sitz, die Einwirkung und fördert die Entspannung beim Reiten. Wer teilt diese Meinung?

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für reiten, 44

ich NICHT.

weil die google app nicht sehen kann, was du da oben machst und weil du mit knopf im ohr generell nie ganz beim pferd bist.

beim reiten gehört das mobiltelefon in den spind oder ins auto. beim ausreiten gehörts auf lautlos gestellt in die gürteltasche.

und wenn einen reiten nicht ohne ne app im ohr entspannt, sollte man das reiten bleiben lassen und lieber einen kurs in autogenem training belegen.

sitz und einwirkung kann man ganz individuell mit hilfe eines guten trainers verbessern, dann nützt es was.

ich halte die app für gefährlich. sie kann zu unkonzentriertheit auf die aktuelle situation führen und damit die unfallgefahr steigern.

und - nein. ich habe sie nicht. ich nutze generell keine apps, die in sachen "lebenshilfe" gehen.

--------------

und bitte stell die frage nicht noch ein viertes mal. dann wird sie nämlich als spam gelöscht.

Antwort
von tervist, 32

Ich benutze diese App beim täglichen Training als Ergänzung zum Dressurunterricht.

Sie fördert den korrekten Sitz und somit die positive Einwirkung auf das Pferd.

Die ruhigen, akustischen Hinweise über Headset vermeiden viele Haltungsfehler, die man zwar kennt, aber im Augenblick der Konzentration auf das Pferd leider vernachlässigt.

Dazu gehört z.B. : Geradesitzen, Kopf hoch, Beine lang, Schulterblätter zurück, nicht verspannen, ruhig atmen, Hände ruhig ...u.s.w.         

Diese Hinweise sind völlig unabhängig von der jeweiligen Dressurlektion. Sie gehören einfach zum Standardverhalten beim Reiten, wenn man die Richtlinien der FN auf Turnieren erfüllen will.

Der "Knopf im Ohr" stört absolut nicht. Viele Reitlehrer/innen nutzen inzwischen Funkübertragungen mittels Headset, um sich in großen Hallen besser verständigen zu können. Die Neuen Medien geben neue Möglichkeiten !

Antwort
von Tina1985, 29

Ich empfinde Kopfhörer / Headset beim Reiten als sehr störend. Wenn ich reite brauche ich mein Gehör und meine Konzentration komplett beim Pferd und in der Umgebung. Es stört mich wenn ich da im Ohr eine Stimme habe.

Wir haben am Stall auch Headsets für den Unterricht. Die finde ich schon massiv störend. Die niedrigste Lautstärke ist mir schon zu laut und ich habe ständig einen 'Doppelton' im Ohr. (Stimme der RL durchs Headset und Stimme der RL in 'Original', also nicht durchs Headset).

Deshalb denke ich nicht, dass die App etwas für mich wäre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten