Frage von sinari, 29

Die Glasscheibe einer Haustür(Wohn-/Geschäftshaus) wurde zerbrochen/eingeschlagen.Sprigt eine Versicherung ein-Welche?

Kann leider keine genaueren Angaben machen.Das Haus wird u.U. demnächst teilweise in meinen Bessitz übergehen-noch keine Testamentseröffnung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Odenwald69, 19

entweder die Gebäudeversicherung wenn glasschäden mitversichert sind und der achtung "gewerbliche" teil mitversichert ist . Wir hatten auch ein Haus früher wo unten unser eigenes geschäft war . Das war damals NICHT mitversichert. da die kosten sonst extrem hoch waren. Dies hätten wir gesondert gewerblich versichern müssen. 

daher die VS kontaktieren.

ansonsten ab zum glaser oder fensterbauer.

ist der verursacher bekannt soll der über seine haftpflich den schaden geltend machen.


Kommentar von sinari ,

Danke für deine Aussage aus eigener Erfahrung.

Antwort
von AntwortMarkus, 16

Die Glasbruchversicherung falls vorhanden.  Oder die Haftpflichtversicherung des Verursachers, falls es nicht mutwillig war. 

Kommentar von sinari ,

Die Mutwilligkeit setze ich vorausDas Auffinden eines Verursachers halte ich für sehr unwahrscheinlich.Müssen für ein Haus,das auch gewerblich genutzt wird,besondere Versicherungen abgeschlossen werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten